Skip to main content
main-content

05.06.2019 | Ausgabe 6/2019

Community Mental Health Journal 6/2019

Service-Related Barriers and Facilitators in an Early Childhood System of Care: Comparing the Perspectives of Parents and Providers

Zeitschrift:
Community Mental Health Journal > Ausgabe 6/2019
Autoren:
Robey B. Champine, Andrea H. Shaker, Katina A. Tsitaridis, Melissa L. Whitson, Joy S. Kaufman
Wichtige Hinweise
Andrea H. Shaker and Katina A. Tsitaridis have contributed equally to this work.

Publisher's Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Systems of care (SOCs) have the potential to enhance underserved families’ access to integrated health and support services. Most scholarship on SOCs has involved school-aged children and adolescents. Thus, research is needed to better understand barriers to, and facilitators of, families’ access to services during early childhood. The present study included a community-based participatory approach in understanding services for families of children under age six years with severe emotional and behavioral problems. We analyzed data from two focus groups with caregivers (n = 7) and three focus groups with service providers (n = 22). Our thematic analysis of participants’ responses revealed five primary barriers to family service access, including challenges associated with transition planning. In comparison, participants described four primary facilitators of family service access, including providers’ adoption of “whole-family” service delivery approaches. Findings indicated areas of convergence and divergence in caregivers’ and providers’ responses. We discuss limitations and potential implications.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2019

Community Mental Health Journal 6/2019 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Psychiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2017 | Buch

Pocket Guide Psychopharmaka von A bis Z

Im Pocket Guide finden Sie von A bis Z schnell und übersichtlich die "Erste-Hilfe"-Information rund um alle Psychopharmaka, die Sie auf Station und im Praxisalltag brauchen. Das Pocket-Buch passt bestens in die Kitteltasche. Auf eine ausführliche Darstellung der Störungen wurde bewusst verzichtet.

Autoren:
Prof. Dr. med. Otto Benkert, Prof. Dr. med. I.-G. Anghelescu, Prof. Dr. med. G. Gründer, Prof. Dr. med. P. Heiser, Prof. Dr. rer. Nat. C. Hiemke, Prof. Dr. med. H. Himmerich, Prof. Dr. med. F. Kiefer, Prof. Dr. med. C. Lange-Asschenfeldt, Prof. Dr. med., Dr. rer. nat., Dipl.-Psych. M.J. Müller, Dr. med., Dipl.-Kfm. M. Paulzen, Dr. med. F. Regen, Prof. Dr. med. A. Steiger, Prof. Dr. med. F. Weber

2016 | Buch

Klinikmanual Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Dieses Kitteltaschenbuch enthält übersichtlich und systematisch alle notwendigen Informationen zum schnellen Nachschlagen auf Station, in der Ambulanz oder im Konsildienst: Klare Handlungsanweisungen, Therapieempfehlungen und die notwendigen rechtlichen Hintergründe.

Herausgeber:
Prof. Dr. Dr. Frank Schneider