Skip to main content
main-content

14.05.2020 | Original article | Ausgabe 4/2020

Rechtsmedizin 4/2020

Sex estimation of the scapula using 3D imaging in a modern Turkish population

Zeitschrift:
Rechtsmedizin > Ausgabe 4/2020
Autoren:
Ali Er, Ozge Unluturk, Mustafa Bozdag, Can Doruk Basa, Ismail Eralp Kacmaz, Burak Oztop, Emine Cetinsel, Elena F. Kranioti, Oguzhan Ekizoglu

Abstract

Sex estimation is one of the most important elements of forensic identification of unknown human individuals. The scapula is a potential source of information for sex assessment, even in cases in which it is the only item recovered in a forensic context. For this purpose, computed tomography (CT) images of 152 patients with an age range of 22–80 years were analyzed and 8 variables were manually measured on the segmented 3D scapula imaging. The results showed that all 8 variables were highly dimorphic, with rates of correct sex estimation between 74% and 92% for the direct and 96% for the stepwise discriminant function equations. The best overall estimation rate was achieved by measuring the glenoid cavity breadth (92.1% accuracy), followed by maximum scapular height and maximum length of the spine (90.1% accuracy). This study was the initial study of scapular sexual dimorphism in a Turkish population. Data obtained from this study show that the CT scan analysis of the scapula was useful for sex estimation in a modern Turkish population. Whenever there is difficulty accessing bone collections, as in countries such as Turkey, CT scans could provide useful data for sex estimation.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2020

Rechtsmedizin 4/2020 Zur Ausgabe

Rechtsprechung

Rechtsreport

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Rechtsmedizin 6x pro Jahr für insgesamt 550 € im Inland (Abonnementpreis 521 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 568 € im Ausland (Abonnementpreis 521 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 45,83€ im Inland bzw. 47,33 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

Neu im Fachgebiet Rechtsmedizin

10.07.2020 | Erkrankungen durch Umwelteinflüsse | CME | Ausgabe 4/2020

Blitzunfall

Teil 1: Physikalische und epidemiologische Aspekte, Energieübertragung und Schädigungen nach überlebten Ereignissen

15.06.2020 | Dermatologische Diagnostik | Schwerpunkt: Diagnose entzündlicher Dermatosen | Ausgabe 4/2020

Moderne Diagnostik bullöser Autoimmundermatosen

04.06.2020 | Alopezie | Schwerpunkt: Diagnose entzündlicher Dermatosen | Ausgabe 4/2020

Alopezien – kühlen Kopf bewahren!