Skip to main content
Erschienen in: Der Hautarzt 9/2012

01.09.2012 | Leitthema

Sexuell übertragbare Infektionen der Mundhöhle

verfasst von: Prof. Dr. H. Schöfer

Erschienen in: Die Dermatologie | Ausgabe 9/2012

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Orogenitale oder oroanale Sexualpraktiken wie Fellatio, Cunnilingus oder Anilingus („rimming“) können bei beiden Geschlechtern zu symptomatischen und asymptomatischen Infektionen durch STI (sexuell übertragbare Infektionen)-Erreger in der Mundhöhle führen. Sichtbare Veränderungen finden sich vor allem bei der primären, sekundären und tertiären Syphilis, bei der akuten HIV-Infektion und der nachfolgenden Immundefizienz (opportunistische Infektionen) sowie bei humanen Herpes- und Papillomvirus-Infektionen. Auch genitale Candida-Infektionen können in die Mundhöhle übertragen werden. Erregerabhängig treten vor allem ulzerierende, aber auch entzündliche und papillomatöse Veränderungen an den Lippen, der Zunge, der Mundschleimhaut und am Pharynx auf. Oropharyngeale Infektionen mit Neisseria gonorrhoeae oder Chlamydia trachomatis (Serovar D–K) können zwar auch zu einer Pharyngitis und Tonsillitis mit Halsschmerzen führen, sind aber bei der Mehrzahl aller Patienten völlig asymptomatisch. Sie bilden damit ein wichtiges, häufig über längere Zeit unentdeckt bleibendes Erregerreservoir. Die systemische Behandlung der oralen STI-Manifestationen unterscheidet sich meist nicht von der Therapie genitoanaler Infektionen. Sie wird durch symptomatische lokale Maßnahmen ergänzt. In den Tonsillen und anderen Geweben schwer zugängliche Erreger bedürfen evtl. einer Dosisanpassung bzw. auch der Auswahl besonders gewebegängiger Präparate.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Ballini A et al (2012) Transmission of nonviral sexually transmitted infections and oral sex. J Sex Med 9:372–384PubMedCrossRef Ballini A et al (2012) Transmission of nonviral sexually transmitted infections and oral sex. J Sex Med 9:372–384PubMedCrossRef
2.
Zurück zum Zitat Challacombe S, Chidzonga M, Glick M et al (2011) Global oral health inequalities: oral infections-challenges and approaches. Adv Dent Res 23:227–236PubMedCrossRef Challacombe S, Chidzonga M, Glick M et al (2011) Global oral health inequalities: oral infections-challenges and approaches. Adv Dent Res 23:227–236PubMedCrossRef
3.
Zurück zum Zitat Champenois K et al (2012) Risk factors for syphilis infection in men who have sex with men: results of a case-control study in Lille, France. Sex Transm Infect Jun 7 [Epub ahead of print] Champenois K et al (2012) Risk factors for syphilis infection in men who have sex with men: results of a case-control study in Lille, France. Sex Transm Infect Jun 7 [Epub ahead of print]
4.
Zurück zum Zitat Cartledge JD, Midgley J, Gazzard BG (1998) Transmission of fluconazole-resistant Candida strains between HIV-positive patients and their sexual partners. AIDS 12:1249–1251PubMedCrossRef Cartledge JD, Midgley J, Gazzard BG (1998) Transmission of fluconazole-resistant Candida strains between HIV-positive patients and their sexual partners. AIDS 12:1249–1251PubMedCrossRef
5.
Zurück zum Zitat Dan MP (2006) Pharyngeal gonorrhea in female sex workers: response to a single 2-g dose of azithromycin. Sex Transm Dis 33:512–515PubMedCrossRef Dan MP (2006) Pharyngeal gonorrhea in female sex workers: response to a single 2-g dose of azithromycin. Sex Transm Dis 33:512–515PubMedCrossRef
6.
Zurück zum Zitat D’Souza G, Kreimer AR, Viscidi R et al (2007) Case-control study of human papillomavirus and oropharyngeal cancer. N Engl J Med 356:1944–1956CrossRef D’Souza G, Kreimer AR, Viscidi R et al (2007) Case-control study of human papillomavirus and oropharyngeal cancer. N Engl J Med 356:1944–1956CrossRef
7.
Zurück zum Zitat DSTIG-Leitlinie Gonorrhoe (in Überarbeitung 2012) DSTIG-Leitlinie Gonorrhoe (in Überarbeitung 2012)
8.
Zurück zum Zitat Schöfer H (2011) Early and late syphilis. In: Gross G, Tyring SK (Hrsg) Sexually transmitted infections and sexually transmitted diseases. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo Schöfer H (2011) Early and late syphilis. In: Gross G, Tyring SK (Hrsg) Sexually transmitted infections and sexually transmitted diseases. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo
9.
Zurück zum Zitat Hall KS, Moreau C, Trussell J (2012) Young women’s perceived health and lifetime sexual experience: Results from the National Survey of Family Growth. Data from 4,413 young women ages 15–24 years in the National Survey of Family Growth, 2002–2008. J Sex Med 9:1382–1391PubMedCrossRef Hall KS, Moreau C, Trussell J (2012) Young women’s perceived health and lifetime sexual experience: Results from the National Survey of Family Growth. Data from 4,413 young women ages 15–24 years in the National Survey of Family Growth, 2002–2008. J Sex Med 9:1382–1391PubMedCrossRef
10.
Zurück zum Zitat Ison CA, Hussey J, Sankar KN (2011) Gonorrhoea treatment failures to cefixime and azithromycin in England, 2010. Euro Surveill 16:19833PubMed Ison CA, Hussey J, Sankar KN (2011) Gonorrhoea treatment failures to cefixime and azithromycin in England, 2010. Euro Surveill 16:19833PubMed
11.
Zurück zum Zitat Klepser ME (2006) Candida resistance and its clinical relevance. Pharmacotherapy 26:68S–75SPubMedCrossRef Klepser ME (2006) Candida resistance and its clinical relevance. Pharmacotherapy 26:68S–75SPubMedCrossRef
12.
Zurück zum Zitat Manavi K, Young H, McMillan A (2005) The outcome of oropharyngeal gonorrhoea treatment with different regimens. Int J STD AIDS 16:68–70PubMedCrossRef Manavi K, Young H, McMillan A (2005) The outcome of oropharyngeal gonorrhoea treatment with different regimens. Int J STD AIDS 16:68–70PubMedCrossRef
13.
Zurück zum Zitat Mor Z, Gefen D, Linhart Y et al (2011) The contribution of oral sex to male urethral Neisseria gonorrhoeae infections in Tel-Aviv district, Israel. Int J STD AIDS 22:251–255PubMedCrossRef Mor Z, Gefen D, Linhart Y et al (2011) The contribution of oral sex to male urethral Neisseria gonorrhoeae infections in Tel-Aviv district, Israel. Int J STD AIDS 22:251–255PubMedCrossRef
14.
Zurück zum Zitat Park J et al (2012) Pharyngeal CT and GC among MSM screened in San Francisco in 2010. Sex Transm Dis 39:482–484PubMedCrossRef Park J et al (2012) Pharyngeal CT and GC among MSM screened in San Francisco in 2010. Sex Transm Dis 39:482–484PubMedCrossRef
15.
Zurück zum Zitat Peters RP, Nijsten N, Mutsaers et al (2011) Screening of oropharynx and anorectum increases prevalence of Chlamydia trachomatis and Neisseria gonorrhoeae infection in female STD clinic visitors. Sex Transm Dis 38:783–787PubMedCrossRef Peters RP, Nijsten N, Mutsaers et al (2011) Screening of oropharynx and anorectum increases prevalence of Chlamydia trachomatis and Neisseria gonorrhoeae infection in female STD clinic visitors. Sex Transm Dis 38:783–787PubMedCrossRef
16.
Zurück zum Zitat Schöfer H et al (2009) Diagnostik und Therapie der Syphilis. AWMF Leitlinie Nr. 059/002. In: Korting HC, Callies R, Reusch M et al (Hrsg) Dermatologische Qualitätssicherung. Leitlinien und Empfehlungen, 6. Aufl. ABW, Berlin, S 348–374 Schöfer H et al (2009) Diagnostik und Therapie der Syphilis. AWMF Leitlinie Nr. 059/002. In: Korting HC, Callies R, Reusch M et al (Hrsg) Dermatologische Qualitätssicherung. Leitlinien und Empfehlungen, 6. Aufl. ABW, Berlin, S 348–374
17.
Zurück zum Zitat Schöfer H (2011) Sexuell übertragbare Erkrankungen, STD, STI. In: Schöfer H, Baur-Beger S (Hrsg) Derma-Net-Online 2011. BBS, Wiesbaden, Kap. 2.7, S 1–8. http://www.derma-net-online.de/buch/kapitel2_7/Kap_2_7.pdf. Schöfer H (2011) Sexuell übertragbare Erkrankungen, STD, STI. In: Schöfer H, Baur-Beger S (Hrsg) Derma-Net-Online 2011. BBS, Wiesbaden, Kap. 2.7, S 1–8. http://​www.​derma-net-online.​de/​buch/​kapitel2_​7/​Kap_​2_​7.​pdf.​
18.
Zurück zum Zitat Tchernev G et al (2010) Lymphogranuloma venereum: a clinical and histopathological chameleon? An Bras Dermatol 85:525–530 (online)PubMedCrossRef Tchernev G et al (2010) Lymphogranuloma venereum: a clinical and histopathological chameleon? An Bras Dermatol 85:525–530 (online)PubMedCrossRef
19.
Zurück zum Zitat Thomas R et al (2006) Evidence of shared Epstein-Barr viral isolates between sexual partners, and low level EBV in genital secretions. J Med Virol 78:1204–1209PubMedCrossRef Thomas R et al (2006) Evidence of shared Epstein-Barr viral isolates between sexual partners, and low level EBV in genital secretions. J Med Virol 78:1204–1209PubMedCrossRef
20.
Zurück zum Zitat Unemo M, Golparian D, Nicholas R (2012) High-level cefixime- and ceftriaxone-resistant Neisseria gonorrhoeae in France: novel penA mosaic allele in a successful international clone causes treatment failure. Antimicrob Agents Chemother 56:1273–1280PubMedCrossRef Unemo M, Golparian D, Nicholas R (2012) High-level cefixime- and ceftriaxone-resistant Neisseria gonorrhoeae in France: novel penA mosaic allele in a successful international clone causes treatment failure. Antimicrob Agents Chemother 56:1273–1280PubMedCrossRef
21.
Zurück zum Zitat Wong ML, Chan RK (1999) A prospective study of pharyngeal gonorrhoea and inconsistent condom use for oral sex among female brothel-based sex workers in Singapore. Int J STD AIDS 10:595–599PubMedCrossRef Wong ML, Chan RK (1999) A prospective study of pharyngeal gonorrhoea and inconsistent condom use for oral sex among female brothel-based sex workers in Singapore. Int J STD AIDS 10:595–599PubMedCrossRef
Metadaten
Titel
Sexuell übertragbare Infektionen der Mundhöhle
verfasst von
Prof. Dr. H. Schöfer
Publikationsdatum
01.09.2012
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Die Dermatologie / Ausgabe 9/2012
Print ISSN: 2731-7005
Elektronische ISSN: 2731-7013
DOI
https://doi.org/10.1007/s00105-012-2352-9

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2012

Der Hautarzt 9/2012 Zur Ausgabe

Journal Club

PD-1-Antikörper

Panorama Dermatologische Praxis

Panorama Dermatologische Praxis

Leitlinien kompakt für die Dermatologie

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

T-Zell-Lymphome durch CAR-T-Zelltherapie extrem selten

20.06.2024 CAR-T-Zellen Nachrichten

Bislang wurden über 20 Erkrankungen mit sekundären T-Zell-Lymphomen nach einer CAR-T-Zelltherapie beschrieben. Nur wenige davon lassen sich auf die Zelltherapie zurückführen. Das Risiko von Sekundärtumoren durch CAR-T-Zellen ist daher extrem gering.

Leichte lokale Nebenwirkungen sind bei SLIT üblich

Die sublinguale Immuntherapie (SLIT) hat sich als potenziell sichere und bequeme Option für die Hyposensibilisierung erwiesen. Laut eines systematischen Reviews mit Metaanalyse kommt es nur in rund 1% der Fälle zu systemischen Reaktionen.

Isotretinoin-Therapie kann in seltenen Fällen Albträume hervorrufen

13.06.2024 Akne Nachrichten

Isotretinoin ist zwar eine hochwirksame Behandlung bei Akne, wird aber mit einer Reihe potenzieller neuropsychiatrischer Nebenwirkungen, einschließlich Stimmungsschwankungen, in Verbindung gebracht. Dermatologen aus den USA berichten aktuell auch von Albträumen, die ihre Patientinnen erlebten.

Krebsentstehung: Wie Viren unser Immunsystem austricksen

11.06.2024 Humane Papillomviren Podcast

Die Erfolge der HPV-Impfung zeigen, wie medizinisch relevant der Zusammenhang zwischen Viren und Krebs ist. Neben humanen Papillomviren spielen noch weitere Viren eine Rolle bei der malignen Transformation von Zellen. Über diese Mechanismen und neue Ansätze, die das Immunsystem auf die richtige Spur bei der Bekämpfung entarteter Zellen führen, sprechen wir in dieser Folge.

Update Dermatologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.