Skip to main content
main-content

01.12.2014 | Debate | Ausgabe 1/2014 Open Access

BMC Medical Research Methodology 1/2014

Shame for disrespecting evidence: the personal consequences of insufficient respect for structural equation model testing

Zeitschrift:
BMC Medical Research Methodology > Ausgabe 1/2014
Autor:
Leslie A Hayduk
Wichtige Hinweise

Competing interests

The author declares that he has no competing interests.

Abstract

Background

Inappropriate and unacceptable disregard for structural equation model (SEM) testing can be traced back to: factor-analytic inattention to model testing, misapplication of the Wilkinson task force’s [Am Psychol 54:594-604, 1999] critique of tests, exaggeration of test biases, and uncomfortably-numerous model failures.

Discussion

The arguments for disregarding structural equation model testing are reviewed and found to be misguided or flawed. The fundamental test-supporting observations are: a) that the null hypothesis of the χ2 structural equation model test is not nil, but notable because it contains substantive theory claims and consequences; and b) that the amount of covariance ill fit cannot be trusted to report the seriousness of model misspecifications. All covariance-based fit indices risk failing to expose model problems because the extent of model misspecification does not reliably correspond to the magnitude of covariance ill fit – seriously causally misspecified models can fit, or almost fit.

Summary

The only reasonable research response to evidence of non-chance structural equation model failure is to diagnostically investigate the reasons for failure. Unfortunately, many SEM-based theories and measurement scales will require reassessment if we are to clear the backlogged consequences of previous deficient model testing. Fortunately, it will be easier for researchers to respect evidence pointing toward required reassessments, than to suffer manuscript rejection and shame for disrespecting evidence potentially signaling serious model misspecifications.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2014

BMC Medical Research Methodology 1/2014 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2019 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin - Prüfungswissen für die Fachpflege

    Egal ob Teilnehmer der Fachweiterbildung oder langjähriger Mitarbeiter: Mit diesem Arbeitsbuch können Sie alle Fakten der Intensivmedizin und Anästhesie für die Fachpflege gezielt überprüfen, vertiefen und festigen. Multiple-Choice-Fragen …

    Autor:
    Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise