Skip to main content
main-content

05.05.2015 | Original Article | Ausgabe 4/2016 Open Access

Brain Structure and Function 4/2016

Shared and distinct anatomical correlates of semantic and phonemic fluency revealed by lesion-symptom mapping in patients with ischemic stroke

Zeitschrift:
Brain Structure and Function > Ausgabe 4/2016
Autoren:
J. Matthijs Biesbroek, Martine J. E. van Zandvoort, L. Jaap Kappelle, Birgitta K. Velthuis, Geert Jan Biessels, Albert Postma
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1007/​s00429-015-1033-8) contains supplementary material, which is available to authorized users.
On behalf of the Utrecht VCI study group.

Abstract

Semantic and phonemic fluency tasks are frequently used to test executive functioning, speed and attention, and access to the mental lexicon. In semantic fluency tasks, subjects are required to generate words belonging to a category (e.g., animals) within a limited time window, whereas in phonemic fluency tasks subjects have to generate words starting with a given letter. Anatomical correlates of semantic and phonemic fluency are currently assumed to overlap in left frontal structures, reflecting shared executive processes, and to be distinct in left temporal and right frontal structures, reflecting involvement of distinct memory processes and search strategies. Definite evidence for this assumption is lacking. To further establish the anatomical correlates of semantic and phonemic fluency, we applied assumption-free voxel-based and region-of-interest-based lesion-symptom mapping in 93 patients with ischemic stroke. Fluency was assessed by asking patients to name animals (semantic), and words starting with the letter N and A (phonemic). Our findings indicate that anatomical correlates of semantic and phonemic fluency overlap in the left inferior frontal gyrus and insula, reflecting shared underlying cognitive processes. Phonemic fluency additionally draws on the left rolandic operculum, which might reflect a search through phonological memory, and the middle frontal gyrus. Semantic fluency additionally draws on left medial temporal regions, probably reflecting a search through semantic memory, and the right inferior frontal gyrus, which might reflect the application of a visuospatial mental imagery strategy in semantic fluency. These findings establish shared and distinct anatomical correlates of semantic and phonemic fluency.

Unsere Produktempfehlungen

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

e.Med Neurologie & Psychiatrie

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Neurologie & Psychiatrie erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen der Fachgebiete, den Premium-Inhalten der dazugehörigen Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten Zeitschrift Ihrer Wahl.

e.Med Neurologie

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Neurologie erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen des Fachgebietes, den Premium-Inhalten der neurologischen Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten Neurologie-Zeitschrift Ihrer Wahl.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2016

Brain Structure and Function 4/2016 Zur Ausgabe

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher