Skip to main content
main-content

26.04.2018 | Original Article | Ausgabe 7/2018

Clinical Rheumatology 7/2018

Sharp decline in hydroxychloroquine dosing—analysis of 17,797 initiators from 2007 to 2016

Zeitschrift:
Clinical Rheumatology > Ausgabe 7/2018
Autoren:
Ronald B. Melles, April M. Jorge, Michael F. Marmor, Yuqing Zhang, Hyon K. Choi
Wichtige Hinweise
Ronald B. Melles and April M. Jorge contributed equally to this work.

Abstract

We aimed to assess the impact of ophthalmology weight-based hydroxychloroquine (HCQ) dosing guidelines on prescribing patterns. We examined initial HCQ prescription dosing between 2007 and 2016 and determined independent predictors for HCQ dosing above the previous (2011) recommended ≤ 6.5 mg/kg of ideal body weight (IBW)/day and the latest (2016) recommended ≤ 5.0 mg/kg of actual body weight (ABW)/day using logistic regression. Among 17,797 patients (82% female), the proportion of 400 mg prescribed daily dosing declined sharply from 80% in 2007–2011 to nearly 40% in 2014, whereas the proportions of 200- and 300-mg daily doses showed the opposite trends during the same periods. Accordingly, the risk of HCQ dosing above the guideline recommendations declined by more than 60%. While 36% of normal body mass index (BMI) individuals were classified as dosing above the IBW-based guideline, 66% would have received dosing above the latest ABW-based guideline. The risk of excess dosing was associated with female patients and dermatology prescribers (adjusted odds ratios ≥ 2 according to IBW- or ABW-based guidelines). There has been a sharp decline in HCQ dosing following ophthalmology weight-based guidelines in recent years. While this trend is likely helpful in reducing the risk of retinopathy, its potential impact on HCQ efficacy remains to be clarified.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt bestellen und im ersten Jahr 100€ sparen!Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2018

Clinical Rheumatology 7/2018 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise