Skip to main content
main-content

01.01.2012 | Original Article | Ausgabe 1/2012 Open Access

Brain Structure and Function 1/2012

Short-term effects of unilateral lesion of the primary motor cortex (M1) on ipsilesional hand dexterity in adult macaque monkeys

Zeitschrift:
Brain Structure and Function > Ausgabe 1/2012
Autoren:
Shahid Bashir, Mélanie Kaeser, Alexander Wyss, Adjia Hamadjida, Yu Liu, Jocelyne Bloch, Jean-François Brunet, Abderraouf Belhaj-Saif, Eric M. Rouiller
Wichtige Hinweise
S. Bashir, M. Kaeser, A. Wyss, and A. Hamadjida are equal first authors.

Abstract

Although the arrangement of the corticospinal projection in primates is consistent with a more prominent role of the ipsilateral motor cortex on proximal muscles, rather than on distal muscles involved in manual dexterity, the role played by the primary motor cortex on the control of manual dexterity for the ipsilateral hand remains a matter a debate, either in the normal function or after a lesion. We, therefore, tested the impact of permanent unilateral motor cortex lesion on the manual dexterity of the ipsilateral hand in 11 macaque monkeys, within a time window of 60 days post-lesion. For comparison, unilateral reversible pharmacological inactivation of the motor cortex was produced in an additional monkey. Manual dexterity was assessed quantitatively based on three motor parameters derived from two reach and grasp manual tasks. In contrast to the expected dramatic, complete deficit of manual dexterity of the contralesional hand that persists for several weeks, the impact on the manual dexterity of the ipsilesional hand was generally moderate (but statistically significant) and, when present, lasted less than 20 days. Out of the 11 monkeys, only 3 showed a deficit of the ipsilesional hand for 2 of the 3 motor parameters, and 4 animals had a deficit for only one motor parameter. Four monkeys did not show any deficit. The reversible inactivation experiment yielded results consistent with the permanent lesion data. In conclusion, the primary motor cortex exerts a modest role on ipsilateral manual dexterity, most likely in the form of indirect hand postural control.

Unsere Produktempfehlungen

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

e.Med Neurologie & Psychiatrie

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Neurologie & Psychiatrie erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen der Fachgebiete, den Premium-Inhalten der dazugehörigen Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten Zeitschrift Ihrer Wahl.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

e.Med Neurologie

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Neurologie erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen des Fachgebietes, den Premium-Inhalten der neurologischen Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten Neurologie-Zeitschrift Ihrer Wahl.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2012

Brain Structure and Function 1/2012 Zur Ausgabe


 

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher
Bildnachweise