Skip to main content
main-content
Erschienen in: Pädiatrie 4/2021

19.08.2021 | Sichelzellanämien | Medizin aktuell

Erweiterung des Neugeborenenscreenings

"Die Sichelzellkrankheit ist keine gutartige Erkrankung"

verfasst von: Dr. Dagmar Kraus

Erschienen in: Pädiatrie | Ausgabe 4/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Ab September werden auch in Deutschland alle Babys im Neugeborenenscreening auf die Sichelzellkrankheit getestet. Warum die Reihenuntersuchung auch hierzulande unerlässlich ist, erläutert Dr. Stephan Lobitz, Chefarzt der Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie in Koblenz und Sprecher des GPOH-Konsortiums Sichelzellkrankheit.
Metadaten
Titel
Erweiterung des Neugeborenenscreenings
"Die Sichelzellkrankheit ist keine gutartige Erkrankung"
verfasst von
Dr. Dagmar Kraus
Publikationsdatum
19.08.2021
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pädiatrie / Ausgabe 4/2021
Print ISSN: 1867-2132
Elektronische ISSN: 2196-6443
DOI
https://doi.org/10.1007/s15014-021-3808-0

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2021

Pädiatrie 4/2021 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

Galenus-Preis-Kandidat 2022 – Orphan Drugs

Voxelotor – Pathogenese-orientierte Therapie der Sichelzellkrankheit

Voxelotor, ein von Global Blood Therapeutics entwickelter oraler Hemmer der Hämoglobin-S-Polymerisation in den Erythrozyten, erhöht bei Menschen mit Sichelzellkrankheit die hämatologische Ansprechrate, führt zu einer anhaltenden Verbesserung des Hämoglobinspiegels und zur Reduktion vasookklusiver Krisen.