Skip to main content
main-content

01.07.2013 | Original Article | Ausgabe 7/2013

Pediatric Surgery International 7/2013

Single-incision laparoscopic resection of ovarian masses in children: a preliminary report

Zeitschrift:
Pediatric Surgery International > Ausgabe 7/2013
Autoren:
Elizabeth M. Pontarelli, Claudia Emami, Nam X. Nguyen, Manuel Torres, Dean M. Anselmo

Abstract

Purpose

Ovarian masses in the pediatric population are commonly resected with a three or four port laparoscopic approach. Single-incision laparoscopic (SIL) resection is an alternative approach. However, there is limited experience with this modality in ovarian mass resection.

Methods

We reviewed SIL ovarian mass resections performed by our group from 2010 to 2012. We evaluated patient demographics, surgery statistics, and hospital course.

Results

Six patients were identified with mean age of 14 years. Imaging studies showed cystic masses ranging 4–6 cm in five patients, and 20 cm in one patient. One patient presented with recurrent teratoma. Pathology revealed four benign teratomas, one benign cyst, and one serous cystadenoma. Average operating time was 75 min. All patients had an ovarian-preserving resection. Three patients had cyst spillage, including the one who presented with recurrence (this was the only patient with a subsequent recurrence). Hospital stay averaged 37 h. Narcotic use averaged 9.9 mg of morphine daily. All patients had excellent cosmetic results, and no postoperative complications.

Conclusions

Ovarian cystic mass excision using the SIL approach carries a higher risk of tumor spillage. Although the incidence of malignancy is low, they cannot be conclusively excluded with our current preoperative evaluations. At this time, we recommend SIL resection only for simple cysts with low malignant potential; however, further experience with this procedure will likely improve the risk of tumor spillage in the future.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2013

Pediatric Surgery International 7/2013 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Chirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Pädiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin

Wenn es um pädiatrische Notfälle auf Station oder um schwerst kranke Kinder auf der Intensivstation geht, ist dieses Buch ein verlässlicher Begleiter. Übersichtlich nach Organen eingeteilt, enthält das Kitteltaschenbuch sämtliche essenziellen Themen der Kinderintensivmedizin, von kardiozirkulatorischen bis infektiologischen Erkrankungen.

Autor:
Prof. Dr. Thomas Nicolai

2015 | Buch

Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter

Klinik - Diagnose - Therapie

Das Buch bietet für die 30 häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern einen Diagnose- und Behandlungsfahrplan: Für jede Erkrankung gibt es präzise Texte, zahlreiche typische klinische Farbfotos sowie Tabellen zu Differentialdiagnosen und zum therapeutischen Prozedere. Für alle Ärzte, die Kinder mit Hauterkrankungen behandeln! 

Herausgeber:
Dietrich Abeck, Hansjörg Cremer

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise