Skip to main content
main-content

01.02.2014 | Skapulafraktur | Übersichten | Sonderheft 1/2014

Trauma und Berufskrankheit 1/2014

Skapulafrakturen

Wie viel Frakturdislokation toleriert die Schulter?

Zeitschrift:
Trauma und Berufskrankheit > Sonderheft 1/2014
Autoren:
Dr. M. Königshausen, J. Gessmann, T.A. Schildhauer, D. Seybold

Zusammenfassung

Hintergrund

Skapulafrakturen sind seltene Bruchverletzungen, welche sich prinzipiell in extra- und intraartikuläre Formen unterteilen lassen.

Extraartikuläre Frakturen

Sie können selbst bei deutlicher Dislokation mit guten Ergebnissen noch konservativ behandelt werden. Dabei zeigen sich bei Skapulakorpusfrakturen aufgrund von Ligamentotaxis und dem umgebenden muskulären Weichteilverbund nicht selten gute selbstständige Repositionen in Röntgenverlaufskontrollen nach konservativem Vorgehen.

Intraartikuläre Frakturen

Ihre Therapie ist aufgrund der Gefahr weiterer Komplikationen wie Instabilität und Omarthrose Gegenstand reger Debatten, da die genauen Grenzen der konservativen Therapie bisher nicht einheitlich festgelegt sind. Für die Therapieentscheidung ist nicht nur die Gelenkstufe von Bedeutung, sondern auch die glenohumerale Kongruenz, um Instabilitäten in der Folge zu vermeiden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Alle e.Med Abos bis 30. April 2021 zum halben Preis!

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Sonderheft 1/2014

Trauma und Berufskrankheit 1/2014 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Arthropedia

Arthropedia

Grundlagenwissen der Arthroskopie und Gelenkchirurgie. Erweitert durch Fallbeispiele, DICOM-Daten, Videos und Abbildungen. » Jetzt entdecken

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise