Skip to main content
main-content

12.05.2021 | Skoliose | Originalien | Ausgabe 9/2021

Der Orthopäde 9/2021

Kostendeckung bei komplexen pädiatrischen Wirbelsäulendeformitäten mit präoperativer Halotraktion – ein wirtschaftliches Problem?

Zeitschrift:
Der Orthopäde > Ausgabe 9/2021
Autoren:
Dr. med. N. von Dercks, A. Völker, E. Schumann, N. H. von der Höh, C. E. Heyde

Zusammenfassung

Hintergrund

Wirbelsäuleneingriffe werden durch das DRG-System weitgehend differenziert vergütet. Bei komplexen pädiatrischen Deformitäten mit erhöhtem prä- und postoperativem Aufwand durch besondere Behandlungsansätze ergibt sich die Vermutung, dass die Kosten für die Behandlung nicht in jedem Fall vollständig gedeckt sind.

Methodik

Es wurden alle pädiatrischen Behandlungsfälle mit operativer Versorgung an der Wirbelsäule unserer Klinik von 2018 bis 2020 herangezogen. Die Subgruppe der Patienten mit stationärer präoperativer Halotraktion wurde den übrigen Behandlungsfällen in Hinblick auf ökonomische und demographische Faktoren gegenübergestellt.

Ergebnisse

In 86 Fällen erfolgte eine operative Versorgung ohne, in 6 Fällen mit vorangegangener mehrwöchiger stationärer Halotraktion (Halo-Gruppe). Sowohl im Alter (p = 0,41) als auch im Patient Clinical Complexity Level (PCCL, p = 0,76) unterschieden sich beide Gruppen nicht. Die Verweildauer war in der Halo-Gruppe länger (84,2 ± 40,1 vs. 11,0 ± 6,4 Tage, p = 0,001). Aufgrund der DRG-Gruppierung und Langliegerzuschläge lag der mittlere Erlös pro Fall in der Halo-Gruppe deutlich über den übrigen Behandlungsfällen (63.615 vs. 16.836 €, p = 0,003). Der Deckungsbeitrag über die zuschlagsrelevanten Verweildauertage variiert zwischen −11.394 und 9766 €. Die hohen Zusatzkosten durch die individuell anzufertigenden aufwändigen Hilfsmittel finden sich in der Vergütung jedoch nicht abgebildet

Diskussion

Die pädiatrische Wirbelsäulenchirurgie kann in speziellen Fällen herausfordernd sein. Insbesondere ausgeprägte Deformitäten können zeitlich und technisch erweiterte Maßnahmen erforderlich machen. Die Subgruppe der Patienten, bei denen eine präoperative Halotraktion erforderlich ist, wird im DRG-System nicht ausreichend vergütet.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2021

Der Orthopäde 9/2021 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Orthopäde 12 x pro Jahr für insgesamt 435,00 € im Inland (Abonnementpreis 399,00 € plus Versandkosten 36,00 €) bzw. 474,00 € im Ausland (Abonnementpreis 399,00 € plus Versandkosten 75,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 36,25 € im Inland bzw. 39,50 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-0/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Arthropedia

Arthropedia

Grundlagenwissen der Arthroskopie und Gelenkchirurgie. Erweitert durch Fallbeispiele, DICOM-Daten, Videos und Abbildungen. » Jetzt entdecken

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise