Skip to main content
Erschienen in:

01.02.2022 | Einführung zum Thema

Smartphone-basierte Fundusfotografie: eine zukunftsfähige Lösung?

verfasst von: Dr. med. Maximilian W. M. Wintergerst

Erschienen in: Die Ophthalmologie | Ausgabe 2/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Die Entwicklung von Geräten zur Fundusfotografie vor etwa 100 Jahren ermöglichte erstmals eine über die händische Zeichnung hinausgehende, objektive Befunddokumentation von Erkrankungen des hinteren Augenabschnittes. Dies beflügelte den wissenschaftlichen Diskurs und schaffte die Voraussetzungen für unsere moderne, bildgebungsbasierte Diagnostik und Verlaufsbeobachtung einer Vielzahl ophthalmologischer Erkrankungen. Seit ihrer Entwicklung ist die Durchführung der Fundusfotografie jedoch nur mit hoch spezialisierten Geräten möglich gewesen, was deren Anwendung – zumindest im ressourcenbeschränkten Kontext – oft einschränkte. …
Metadaten
Titel
Smartphone-basierte Fundusfotografie: eine zukunftsfähige Lösung?
verfasst von
Dr. med. Maximilian W. M. Wintergerst
Publikationsdatum
01.02.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Ophthalmologie / Ausgabe 2/2022
Print ISSN: 2731-720X
Elektronische ISSN: 2731-7218
DOI
https://doi.org/10.1007/s00347-021-01567-2

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2022

Die Ophthalmologie 2/2022 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Augenheilkunde

Endokrine Orbitopathie als Ursache einer Diplopie im Senium – Unterschiede zwischen Jung und Alt

Schielen Leitthema

Für diese retrospektive Studie haben wir die Krankenakten von EO-Patienten analysiert, die unser EUGOGO(European Group On Graves’ Orbitopathy)-Zentrum von Januar 2008 bis Dezember 2018 besucht haben. Aus dieser zuvor veröffentlichten Datenbank von …

How to: einen wissenschaftlichen Artikel richtig lesen

Wissenschaft CME-Artikel

Kriterien zur Einordnung der Aussagekraft wissenschaftlicher Artikel werden vorgestellt. Der Fokus liegt auf Forschungsdesign und Methodik, die anhand der klassischen Studie zur prähospitalen Volumentherapie bei Schwerverletzten mit penetrierenden …

Differenzialdiagnose der Vertikaltropie im Senium

Schielen Leitthema

Gemäß der demografischen Entwicklung stellen sich zunehmend ältere Patienten in der augenärztlichen Praxis und Klinik vor, darunter auch solche mit Diplopie. Einige der Patienten geben dabei nicht nur horizontal versetzte Doppelbilder, sondern …

Myasthenie als Ursache einer Vertikaldiplopie im Senium

Diplopie Leitthema

Die Myasthenie ist eine gut verstandene Autoimmunerkrankung der neuromuskulären Synapse, die medikamentös mit sehr guten Erfolgen behandelbar ist und deswegen in der differenzialdiagnostischen Evaluation der Vertikaldiplopie nicht verpasst werden …

Update Augenheilkunde

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.