Skip to main content
main-content

Sonder-Newsletter

Special Cholesterin vom 26.05.2017

01.04.2017 | Lipidstoffwechselstörungen | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 2/2017

CME: Die Säulen der lipidsenkenden Therapie

Patienten mit Diabetes mellitus haben im Vergleich zur Normalbevölkerung deutlich gehäuft Dyslipoproteinämien – ein Hauptrisikofaktor für die Entstehung einer Makroangiopathie. Daher ist frühzeitiges und effektives Gegensteuern wichtig. Wie das gelingt, lesen in unserem "Update Fettstoffwechsel bei Diabetes".

Autoren:
Dr. med. Lisa Ravarani, W. Krone, M. Faust

14.11.2016 | Koronare Herzkrankheit | Übersichten | Ausgabe 1/2017

Neu bewertet: Klinische Bedeutung des HDL-Cholesterins

In Deutschland werden pro Jahr 16–17 Mio. Bestimmungen des HDL-Cholesterins durchgeführt und interpretiert. Aktuelle Daten haben zu einer fundamentalen Neubewertung der klinischen Bedeutung des HDL‑Cholesterins geführt. Die Konsequenzen im Überblick.

Autoren:
W. März, M. E. Kleber, H. Scharnagl, T. Speer, S. Zewinger, A. Ritsch, K. G. Parhofer, A. von Eckardstein, U. Landmesser, U. Laufs
Welches Syndrom steckte dahinter?

Lebensbedrohlich: Oberbauchschmerzen und lipämisches Plasma

Eine deutlich adipöse Typ-2-Diabetikerin stellte sich mit seit zwei Tagen bestehenden progredienten Schmerzen im Epigastrium vor. Ihre extrem hohen Triglyzeridwerte hatten zu einer potenziell lebensbedrohlichen Situation geführt, in die sie immer wieder kommen kann. Es musste schnell gehandelt werden. 

24.04.2017 | DGK-Jahrestagung 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

DGK-Kongress 2017

Was bedeuten die FOURIER-Ergebnisse für die Praxis?

Die FOURIER-Studie sorgt für Furore: Starke LDL-Senkung mit dem PCSK9-Inhibitor schützt vor Herzinfarkt und Schlaganfall. Was dieses Ergebnis für die Praxis bedeutet, erläutert Prof. Gerald Klose, Leiter einer Lipidambulanz in Bremen.

Autor:
Dr. med. Dirk Einecke

04.05.2017 | Demenz | Nachrichten

Kausaler Zusammenhang gesucht

Erst niedrige LDL-Werte, dann Demenz?

Ob niedrige LDL-Spiegel in einem kausalen Zusammenhang mit der Entwicklung einer Demenz oder Morbus Parkinson stehen, untersuchte jetzt eine große Studie. Dabei wurden genetische Varianten berücksichtigt, die den Metabolismus und die Biosynthese des LDL-Cholesterins regulieren.

Autor:
Peter Leiner
Diagnostik und Therapie

CME: Hyperlipidämien im Kindes- und Jugendalter

Störungen des Fettstoffwechsels galten lange Zeit als Domäne der Erwachsenenmedizin. Dabei sind Hyperlipidämien bereits im Kindes- und Jugendalter häufig. Um kardiovaskuläre Folgeschäden zu vermeiden, sollten sie früh diagnostiziert und behandelt werden. Die aktuellen Empfehlungen im Überblick.

25.04.2017 | Pankreaskarzinom | Nachrichten

Antitumor-Wirkung?

Pankreaskarzinom: Statinanwender leben länger

Die Überlebenschancen bei duktalem Adenokarzinom des Pankreas werden möglicherweise durch eine Statintherapie verbessert. 

Autor:
Dr. Beate Schumacher
Kutane Zeichen

Hautmanifestationen beim metabolischen Syndrom

Der Begriff metabolisches Syndrom (MetS ) beschreibt die Häufung mehrerer Faktoren, die das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes mellitus Typ II deutlich erhöhen. Es ist keine dermatologische Diagnose per se, dennoch können einige Hautmanifestationen Hinweise für ein beginnendes MetS liefern.

weitere Sonder-Newsletter

Meistgelesene Artikel

01.04.2017 | Demenz | aktuell | Ausgabe 4/2017

MoCA-Kurzform: Demenzdiagnose in nur 5 Minuten

30.04.2017 | Leitsymptom Rückenschmerzen | FORTBILDUNG | Ausgabe 8/2017

Red flags bei Rückenschmerz

19.05.2017 | Risikofaktoren für Krebserkrankungen | Video-Artikel | Onlineartikel

Krebs: selbst schuld oder einfach nur Pech?

21.05.2017 | Helminthen | Nachrichten

Im Sushi war der Wurm drin

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise