Skip to main content
main-content

29.11.2018 | Sonderbericht | Onlineartikel | Aristo Pharma GmbH

Orale retardierte Opioide der WHO-Stufe III

Hydromorphon gegen Schmerzen: wirkstoffspezifische Besonderheiten

Die Meinung, alle reinen μ-Opioidrezeptor-Agonisten einschließlich des Goldstandards Morphin seien vergleichbar, ist verbreitet. Die verschiedenen Opioide unterscheiden sich jedoch pharmakokinetisch durchaus relevant. Besonders bei älteren und multimorbiden Patienten scheint ein Wirkstoff mit vergleichsweise niedrigem Interaktionsrisiko vorteilhaft zu sein, wie etwa Hydromorphon.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Bildnachweise