Skip to main content
main-content

Sonderberichte AINS

29.11.2018 | Sonderbericht | Onlineartikel

Orale retardierte Opioide der WHO-Stufe III

Hydromorphon gegen Schmerzen: wirkstoffspezifische Besonderheiten

Die Meinung, alle reinen μ-Opioidrezeptor-Agonisten einschließlich des Goldstandards Morphin seien vergleichbar, ist verbreitet. Die verschiedenen Opioide unterscheiden sich jedoch pharmakokinetisch durchaus relevant. Besonders bei älteren und multimorbiden Patienten scheint ein Wirkstoff mit vergleichsweise niedrigem Interaktionsrisiko vorteilhaft zu sein, wie etwa Hydromorphon.

Aristo Pharma GmbH

20.10.2016 | Hepatitisviren | Sonderbericht | Onlineartikel

Hepatitis C: Nierenfunktion vor Beginn der Therapie prüfen!

Eine chronische HCV-Infektion ist ein unabhängiger Risikofaktor für eine Nierenfunktionsstörung.1 Bei fast jedem zehnten HCV-Patienten ist die Nierenfunktion verringert.2 Nicht alle HCV-Regime können hier gleichermaßen eingesetzt werden. Ombitasvir/Paritaprevir/Ritonavir ± Dasabuvir ist laut Leitlinie der DGVS als derzeit einzige Therapieoption bei HCV-Patienten mit schwerer Niereninsuffizienz möglich.3, 4

AbbVie Deutschland GmbH & Co.KG
Bildnachweise