Skip to main content
main-content

01.09.2009 | Original Article | Ausgabe 9/2009

Pediatric Radiology 9/2009

Sonographic findings following appendectomy for uncomplicated appendicitis in children

Zeitschrift:
Pediatric Radiology > Ausgabe 9/2009
Autoren:
Francis Serour, Amir Herman, Michaela Witzling, Arkadi Gorenstein, llan Dalal

Abstract

Background

Little is known about ‘normal’ local sonographic changes occurring in the postoperative period after an uneventful appendectomy.

Objective

To analyse the local changes on US examination occurring after uneventful open (OA) or laparoscopic (LA) appendectomy in children with normal histology and with nonperforated acute appendicitis.

Materials and methods

US was prospectively performed in 82 children (54 boys and 28 girls) aged 1–16 years (mean 11.6±3.2 years), 3 days following LA (n=51, 62%) or OA (n=31, 38%) for nonperforated appendicitis. Multivariate analysis was performed using stepwise logistic regression, with the following starting variables: surgical technique, gender, pathological finding, appendix location, and histology.

Results

Of the 82 patients, 35 (42.7%) had postoperative pathological US findings such as peritoneal fluid, oedematous mesenteric fat and thickening of the bowel wall. While the overall incidence of pathological US findings between OA and LA groups was not significantly different, multivariate logistic regression analysis showed that OA is associated with a reduction by a factor of 0.35 in the odds ratio of postoperative pathological US findings (P=0.007).

Conclusion

Pathological US findings are common in children after appendectomy, particularly after LA. Awareness of these pathological findings might prevent unnecessary postoperative treatment.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2009

Pediatric Radiology 9/2009Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Radiologie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus der Radiologie

2016 | Buch

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder

Dieses einzigartige Buch enthält ca. 1.600 hochwertige radiologische Abbildungen und Fotos iatrogen eingebrachter Fremdmaterialien im Röntgenbild und CT.

Herausgeber:
Dr. med. Daniela Kildal

2011 | Buch

Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Sie finden zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Jennifer Linn, Prof. Dr. med. Martin Wiesmann, Prof. Dr. med. Hartmut Brückmann

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise