Skip to main content
main-content

12.02.2019 | Original Article

Source localization of epileptiform discharges in childhood absence epilepsy using a distributed source model: a standardized, low-resolution, brain electromagnetic tomography (sLORETA) study

Zeitschrift:
Neurological Sciences
Autoren:
Ye-Hwa Jun, Tae-Hoon Eom, Young-Hoon Kim, Seung-Yun Chung, In-Goo Lee, Jung-Min Kim
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s10072-019-03751-4) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Publisher’s note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Localizing the source of epileptiform discharges in generalized epilepsy has been controversial for the past few decades. Recent neuroimaging studies have shown that epileptiform discharges in generalized epilepsy can be localized to a particular region. Childhood absence epilepsy (CAE) is the most common generalized epilepsy in childhood and is considered the prototype of idiopathic generalized epilepsy (IGE). To better understand electrophysiological changes and their development in CAE, we investigated the origin of epileptiform discharges. We performed distributed source localization with standardized, low-resolution, brain electromagnetic tomography (sLORETA). In 16 children with CAE, sLORETA images corresponding to the midpoint of the ascending phase and the negative peak of the spike were obtained from a total of 242 EEG epochs (121 epochs at each timepoint). Maximal current source density (CSD) was mostly located in the frontal lobe (69.4%). At the gyral level, maximal CSD was most commonly in the superior frontal gyrus (39.3%) followed by the middle frontal gyrus (14.0%) and medial frontal gyrus (8.7%). At the hemisphere level, maximal CSD was dominant in the right cerebral hemisphere (63.6%). These results were consistent at the midpoint of the ascending phase and the negative peak of the spike. Our results demonstrated that the major source of epileptiform discharges in CAE was the frontal lobe. These results suggest that the frontal lobe is involved in generating CAE. This finding is consistent with recent studies that have suggested selective cortical involvement, especially in the frontal regions, in IGE.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Nicht verpassen: e.Med bis 13. März 2019 100€ günstiger im ersten Jahr!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
ESM 1 (XLSX 19 kb)
10072_2019_3751_MOESM1_ESM.xlsx
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher
Bildnachweise