Skip to main content
main-content

09.09.2020 | Sozialpädiatrie | Zertifizierte Fortbildung | Sonderheft 1/2020

Kinder und Jugendliche mit Fetalen Alkoholspektrumstörungen
Pädiatrie 1/2020

Mehr Bewusstsein für ein unterschätztes Krankheitsbild

Zeitschrift:
Pädiatrie > Sonderheft 1/2020
Autoren:
PD Dr. med. Mirjam Landgraf, M.Sc. Lisa Ordenewitz, Dr. rer. biol. hum. Dipl.-Psych. Tobias Weinmann, Dr. med. Iris Hannibal, Dr. med. Franziska Kusser, Judith Moder, Dipl.-Psych. Renate Giese, Prof. Dr. med. Prof. h. c. Florian Heinen
zum Fragebogen im Kurs
Mehr als ein Viertel der Schwangeren gibt an, Alkohol zu konsumieren - Fetale Alkoholspektrumstörungen sind die häufigsten chronischen Erkrankungen, die bereits bei Geburt bestehen. Die betroffenen Kinder und Jugendlichen haben mit neurologischen, kognitiven und psychiatrischen Problemen zu kämpfen. Dennoch geht man davon aus, dass die Diagnose häufig übersehen wird. Mit interdisziplinärer Zusammenarbeit und einem frühen Therapiebeginn haben Patienten aber gute Chancen auf ein positives Outcome. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Sonderheft 1/2020

Pädiatrie 1/2020 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise