Skip to main content
main-content

01.03.2012 | Editorial | Ausgabe 2/2012

Psychotherapeut 2/2012

Sozialpolitische Dimensionen therapeutischen Handelns

Zeitschrift:
Psychotherapeut > Ausgabe 2/2012
Autoren:
PD Dr. Ursula Gast, Astrid Riehl-Emde
Wie kaum eine andere klinische Disziplin ist die Psychotherapie von politischen und ökonomischen Kontexten abhängig. Sich dies bewusst zu machen, zudem Gesellschaftsdiagnosen zu stellen und daraus psychosoziale Therapien abzuleiten, war das Anliegen von Horst-Eberhard Richter, der am 19.12.2011 im Alter von 88 Jahren verstarb. Mit seinem Tod hat dieses Themenheft über „Sozialpolitische Dimensionen therapeutischen Handelns“ eine neue Aktualität erhalten. Neu insofern, weil bereits eine Vortragsreihe anlässlich der Lindauer Psychotherapiewochen (LP) 2011, die diesem Heft zugrunde liegt, Richters Botschaft verbunden und verpflichtet war, wie im Weiteren noch gezeigt wird. Richter vertrat Psychoanalyse und Familientherapie nicht nur als „klinische Spezialität“, sondern mischte sich auch ein: mit öffentlichem Engagement, mit kritischen gesellschaftsdiagnostischen und -politischen Kommentaren. Angefangen in den 1960er und 1970er Jahren über die Supervision von Kinderläden oder Sozialprojekten wie in der Gießener Obdachlosensiedlung „Eulenkopf“ bis hin zu seiner Stellungnahme zur Wirtschaftskrise in einem Spiegel-Online-Interview vom 18.08.2009 (www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,643304,00.html; zugegriffen: 21.12.2011), in dem er über die medizinischen Folgen der Angst vor Jobverlust sprach und das Schwinden des sozialen Verantwortungsgefühls als Krankheit des modernen Kapitalismus anprangerte. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2012

Psychotherapeut 2/2012 Zur Ausgabe

CME Weiterbildung · Zertifizierte Fortbildung

Sexualität und Internet

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Psychotherapeut 6x pro Jahr für insgesamt 241 € im Inland (Abonnementpreis 212 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 259 € im Ausland (Abonnementpreis 212 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 20,08€ im Inland bzw. 21,58 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie