Skip to main content
main-content

12.10.2018 | praxis & geld | Ausgabe 5/2018

Datenschutz in der Arztpraxis — Teil 4
ästhetische dermatologie & kosmetologie 5/2018

Speicherung und Aufbewahrung von Patientendaten vs. DSGVO

Zeitschrift:
ästhetische dermatologie & kosmetologie > Ausgabe 5/2018
Autor:
Felix Schiffner
Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hat nicht nur der Ärzteschaft umfassende neue Verpflichtungen auferlegt, sondern auch den Patienten neue Auskunfts- und Löschungsansprüche eingeräumt. Diese Ansprüche stehen nun neben den bisherigen gesetzlichen Regelungen im Raum, sodass zu beleuchten ist, welche Rangordnung unter den Normen besteht. Nur dadurch lässt sich klären, ob die neuen Regelungen der DSGVO die Verpflichtungen der Ärzteschaft auch an dieser Stelle erweitern und was künftig zu beachten ist.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2018

ästhetische dermatologie & kosmetologie 5/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise