Skip to main content
main-content

Spezielle Schmerztherapie

Schulterschmerzen und Muskelatrophien: Das Incisura-Scapulae-Syndrom

In Teil 7 der Serie „Kompressions- und Engpasssyndrome der oberen Extremität“ geht es um das relativ seltene Incisura-Scapulae-Syndrom. Risikofaktoren sind Überkopfsportarten oder auch bestimmte handwerkliche Berufe. Das neuronale Engpasssyndrom hat eine günstige Prognose – sofern es rechtzeitig erkannt wird.

CME: So wirken Opioide, Antidepressiva und Antikonvulsiva auf Sexualhormone

Opioide und Koanalgetika beeinflussen den Hormonhaushalt. Es drohen Nebenwirkungen wie Androgeninsuffizienz oder Hypokortisolismus, die teils dosis- und möglicherweise auch substanzabhängig auftreten. Was bedeutet das für die schmerzmedizinische Praxis? Ein Leitfaden zu Diagnostik und Behandlungsoptionen.

Jetzt kostenlos anmelden!

Das ABC der Tumorschmerztherapie in der Praxis

Tumorschmerzen zu beherrschen, ist notwendig für Betroffene und für die Behandelnden herausfordernd. In diesem interdisziplinären zertifizierten Webinar am 06. Oktober von 17:30 - 19:00 Uhr geht es darum, Tumorschmerz in all seinen Dimensionen zu verstehen, psychosoziale Einflussgrößen zu berücksichtigen, um dann im Schulterschluss zwischen hausärztlichen Versorgern und Schmerzfachleuten das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Zudem gibt es praktische Tipps im Umgang mit administrativen und regulatorischen Hürden. 

Migränekranke vulnerabel gegen neuropsychiatrische Post-COVID Symptome

Eine Migräneerkrankung scheint vermehrt mit neuropsychiatrischen Post-COVID-19 Symptomen zusammenzuhängen. Laut einer Metaanalyse ist das Risiko für Angststörungen, Depression, Fatigue und Riechstörungen um bis zu 31 Prozent erhöht. Auch besteht das Risiko, dass Kopfschmerzen in eine Migräne übergehen. Das könnte Rehabilitationsmaßnahmen erfordern. (englischsprachig)

Neuroorthopädische Untersuchung und Schmerzanamnese

CME: Chronischer Rückenschmerz – Den Ursachen auf der Spur

Eine wichtige Schaltstelle für die Versorgung von chronischen Schmerzen ist die Hausarztpraxis. Durch eine fokussierte Anamnese und eine ausreichend gründliche körperliche Untersuchung sollten hier die Ursachen und unterhaltenden Faktoren chronischer Schmerzen erkannt und eine adäquate Therapie eingeleitet werden. So gehen Sie vor.

CME-Fortbildungsartikel

Arzt untersucht Rücken eines Patienten

20.09.2022 | Rückenschmerzen | FB_CME

CME: Chronischer Rückenschmerz – Den Ursachen auf der Spur

Eine wichtige Schaltstelle für die Versorgung von chronischen Schmerzen ist die Hausarztpraxis. Durch eine fokussierte Anamnese und eine ausreichend gründliche körperliche Untersuchung sollten hier die Ursachen und unterhaltenden Faktoren chronischer Schmerzen erkannt und eine adäquate Therapie eingeleitet werden. So gehen Sie vor.

13.09.2022 | Palliativmedizin | CME

Spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV)

Die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) wurde vom Gesetzgeber 2007 im § 37b des SGB V eingeführt als Versorgungsform für Menschen mit einer lebensbegrenzenden Erkrankung und einer erhöhten Versorgungskomplexität. Sie soll nicht …

12.09.2022 | Neuropathischer Schmerz | Zertifizierte Fortbildung

Herpes zoster und die Post-Zoster-Neuralgie

Herpes zoster ist eine durch das Varizella-Zoster-Virus ausgelöste Erkrankung. Nach der Primärinfektion, den Windpocken, residieren Viren latent in den Spinal- und Hirnnervenganglien. Vor allem im Alter oder bei Immunsuppression, aber auch ohne …

09.08.2022 | Schmerzen im Kopf- und Gesichtsbereich | CME

Gesichtsschmerzerkrankungen mit Relevanz für die Mund‑, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Patienten, die unter Gesichtsschmerzen leiden, präsentieren Symptome, die auf den ersten Blick oft schwer einzuordnen sind, da klinisch kein dentales Korrelat als Fokus diagnostiziert werden kann. Die International Classification of Orofacial Pain bietet einen Überblick über die Gesichtsschmerzerkrankungen. In diesem Fortbildungsbeitrag geben wir Ihnen neben einer generellen Einteilung Informationen an die Hand, die Sie bei der Erkennung, Unterscheidung und weiteren Therapie einzelner Gesichtsschmerzerkrankungen unterstützen werden.

weitere anzeigen

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Spezifisch

Kasuistiken

Farbduplexsonographie der rechten ACI im Längsschnitt

10.08.2022 | Neurologische Notfälle | Der neurologische Notfall

Kopfschmerzen, Doppelbilder und Halsschwellung – Ihre Diagnose?

Eine 84-jährige Patientin leidet seit kurzem an Kopfschmerzen und sieht doppelt. Seit mehreren Monaten schmerzt zudem ihr rechter Halsbereich und ist geschwollen. Zunächst deuten die Gefäßwandverdickungen auf ein TIPIC-Syndrom. Tage später fällt im Ultraschall jedoch eine Veränderung der Temporalarterie auf, die zur richtigen Diagnose führt.

Röntgenaufnahme des SCS-Systems

23.05.2022 | Spinalanästhesie | Kasuistiken

Spinalanästhesie + Neurostimulator: So geht die Gleichung auf

Offenbar kommt ein 82-Jähriger mit seinem implantierten Rückenmarkstimulator so gut zurecht, dass er ihn bei den Vorgesprächen zur Knie-TEP völlig vergisst. Der Plan lautet, den Mann unter Spinalanästhesie zu operieren. Erst kurz vor dem Eingriff wird klar, worauf man sich einlässt. Durch die dann folgende sorgfältige Vorbereitung geht der Plan dennoch auf.

Ultraschalllängsschnitt der Fossa olecrani

15.10.2021 | Osteomalazie | Kasuistiken

Patient mit chronisch progredienten Knochenschmerzen – Ihre Diagnose?

Berichtet wird der Fall eines 82-jährigen Mannes mit Knochenschmerzen, die im Laufe von fünf bis sechs Jahren kontinuierlich zunahmen. Es bestand eine Osteomalazie bei Hypophosphatämie. Die Ursache für diesen Befund fand sich aber erst in der erweiterten Diagnostik.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Illustration: Virus im Gehirn

Open Access 01.12.2022 | COVID-19 | Research

Migränekranke vulnerabel gegen neuropsychiatrische Post-COVID Symptome

Eine Migräneerkrankung scheint vermehrt mit neuropsychiatrischen Post-COVID-19 Symptomen zusammenzuhängen. Laut einer Metaanalyse ist das Risiko für Angststörungen, Depression, Fatigue und Riechstörungen um bis zu 31 Prozent erhöht. Auch besteht das Risiko, dass Kopfschmerzen in eine Migräne übergehen. Das könnte Rehabilitationsmaßnahmen erfordern. (englischsprachig)

verfasst von:
Rehab Magdy, Alaa Elmazny, Shaimaa H. Soliman, Eman H. Elsebaie, Sara H. Ali, Ali M. Abdel Fattah, Mahmoud Hassan, Ahmed Yassien, Noha A. Mahfouz, Radwa M. Elsayed, Wael Fathy, Hoda M. Abdel-Hamid, Jehan Mohamed, Mona Hussein
Anatomische Normvarianten der Incisura scapulae

12.09.2022 | Muskuloskelettaler Schmerz | Fortbildung

Schulterschmerzen und Muskelatrophien: Das Incisura-Scapulae-Syndrom

Kompressions- und Engpasssyndrome der oberen Extremität - Teil 7

In Teil 7 der Serie „Kompressions- und Engpasssyndrome der oberen Extremität“ geht es um das relativ seltene Incisura-Scapulae-Syndrom. Risikofaktoren sind Überkopfsportarten oder auch bestimmte handwerkliche Berufe. Das neuronale Engpasssyndrom hat eine günstige Prognose – sofern es rechtzeitig erkannt wird.

verfasst von:
Dr. med. Heinrich Binsfeld

12.09.2022 | Opioide | DGS

Stellenwert von Cannabinoiden in der Schmerztherapie

Erste, zweite oder dritte Wahl?

Nach den aktuellen Empfehlungen sollten Cannabinoide erst dann verordnet werden, wenn Standardtherapien versagen. Die tägliche Praxis sieht jedoch oft anders aus - mit gutem Grund.

verfasst von:
Dr. med. Johannes Horlemann

Open Access 12.09.2022 | Aortenaneurysma | Leitthema

Internistische Differenzialdiagnosen bei akuten Rückenschmerzen

Eine internistische Perspektive zu den möglichen Ursachen von akuten Rückenschmerzen

Die Mehrheit der Patienten mit akuten Rückenschmerzen weist keine schwerwiegende, zugrunde liegende Erkrankung auf. Viele internistische Erkrankungen können sich jedoch mit akuten oder chronischen Rückenschmerzen manifestieren. In der Beurteilung …

verfasst von:
Nicolas F. Thalmann, Caroline Rimensberger, Manuel R. Blum, Fabian D. Liechti, Maria M. Wertli

Open Access 02.09.2022 | Rückenschmerzen | Leitthema

Multiprofessioneller Behandlungsansatz bei chronischen Rückenschmerzen

Internationale Leitlinien empfehlen bei anhaltenden Rückenschmerzen bereits frühzeitig die Einbindung verschiedener Professionen und Disziplinen. Damit in Verbindung werden häufig Begriffe wie multiprofessionelle oder interprofessionelle …

verfasst von:
PD Dr. med. Tobias Manigold, Brigitte E. Gantschnig, Konrad Streitberger

Open Access 31.08.2022 | Spondyloarthritiden | Leitthema

Chronische Rückenschmerzen bei axialer Spondyloarthritis

Aktuelle diagnostische Herausforderungen und therapeutische Möglichkeiten

In der Primärdiagnostik von akuten Rückenschmerzen dürfte man sich zunächst am Vorliegen von Warnhinweisen für akute und äußerst schwerwiegende Probleme wie Rückenmark- oder Cauda-equina-Kompression, Knochenmetastasen, epiduralem Abszess oder …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Burkhard Möller

Open Access 29.08.2022 | Opioide | Originalien

Praxis der perioperativen Prävention von Phantomschmerz: eine deutschlandweite Umfrage

Die Therapie postoperativer Schmerzen sowie die Prävention einer Chronifizierung sind für viele Patientinnen und Patienten unzureichend, führen zu Einschränkungen der Lebensqualität und stellen ein globales Gesundheitsproblem dar [ 5 , 21 , 24 ].

verfasst von:
Dr. med. Jan D. Wandrey, Michael Schäfer, Joachim Erlenwein, Sascha Tafelski

01.08.2022 | Osteoporose | Aus unserem Fach

Zunehmende Immobilisation und Rückenschmerzen

Fortbildung mit dem "Facharzt-Training"

Eine gute Facharztprüfung ist zu schaffen - nach optimaler Vorbereitung etwa mit dem "Facharzt-Training" von Springer Medizin, das sich im Übrigen auch als ein guter Check für erfahrene Orthopäden und Unfallchirurgen eignet, den aktuellen …

verfasst von:
PD Dr. med. T. Helfen
Weibliche Brust

Open Access 20.07.2022 | Erkrankungen der Brust | Gynäkologie aktuell

Die Mammareduktionsplastik – doch mehr als eine rein plastische Operation?

Ergebnisse einer Studie an der Frauenklinik des Universitätsklinikums Essen

Im Rahmen der Mammahyperplasie stellt sich ein vielfältiges Beschwerdebild dar, neben den körperlichen Beschwerden sind Patientinnen häufig auch psychisch belastet. Eine Studie untersuchte die Effekte der Mammareduktionsplastik auf z.B. Rückenschmerzen, muskuläre Verspannungen sowie Selbstbewusstsein und Wohlbefinden. Die Ergebnisse sind eindeutig.

verfasst von:
PD Dr. med. Oliver Hoffmann, Nina Groth, Stefanos Ioannis Moukas, Klaus Rainer Kimmig, Ann-Kathrin Bittner

19.07.2022 | Dyspnoe | Fortbildung

Was tun bei schwerer Dyspnoe?

Neben den kausalen Behandlungsmöglichkeiten von Dyspnoe besteht bei therapierefraktärer Atemnot die Möglichkeit einer medikamentösen Symptomlinderung, vorrangig mit Opioiden. Der Einsatz von Opioiden gegen Atemnot wird allerdings sehr kontrovers diskutiert und bedarf großer Sorgfalt.

verfasst von:
PD Dr. med. Gudrun Kreye
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2021 | Chronisches Schmerzsyndrom | OriginalPaper | Buchkapitel

Einleitung

Über 2 Mio. leiden in Deutschland durch chronische Schmerzen an körperlichen, psychischen und sozialen Beeinträchtigungen. Schmerzkranke haben fast immer eine lange Vorgeschichte – mit verschiedensten medizinischen und chirurgischen Maßnahmen …

2021 | Chronisches Schmerzsyndrom | OriginalPaper | Buchkapitel

Materialien

Zahlreiche Hinweise auf Bücher, Filme, CDs, Apps und Internetlinks dienen dazu, die Inhalte weiter zu vertiefen. Zum Buch gehört eine ausführliche Internetseite mit Zusatzmaterialien und Übungen zum Anhören.

2021 | Chronisches Schmerzsyndrom | OriginalPaper | Buchkapitel

Behandlung chronischer Schmerzen

Üblicherweise ist eine Behandlung aus einer Kombination von medikamentösen, physiotherapeutischen und psychologischen Verfahren erforderlich. Sowohl die aktuellen medizinischen als auch die psychologischen Behandlungsstandards werden leicht …

2021 | Chronisches Schmerzsyndrom | OriginalPaper | Buchkapitel

Unterschiedliche Schmerzerkrankungen

Es werden verschiedenen Schmerzerkrankungen unterschieden, die unterschiedlicher Behandlung bedürfen. Bei Schmerzen infolge körperlicher Schädigung, z. B. Arthrose, lernen die Betroffenen, aktiv auf Ihre Krankheit Einfluss zu nehmen bzw. trotz der …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Passend zum Thema

ANZEIGE

Erfolgreiche Opioidrotation von Hydromorphon zu Oxycodon OD

Der Fall zeigt, wie ein komplexes chronisches Schmerzsyndrom nach multiplen operativen Eingriffen (u.a. TEP), begleitet von starker Depression und Schlafstörungen, durch eine Therapieoptimierung zu einer deutlichen Verbesserung der Schmerzsymptomatik und der Lebensqualität führen kann.

ANZEIGE

Kasuistik - Chronische Schmerzstörung nach Gürtelrose im Gesicht

Eine Schmerztherapie bei Herpes Zoster sollte wegen des Chronifizierungsrisikos nicht zu zögerlich angesetzt werden. Dieser Fall zeigt, wie starke neuropathische Schmerzen wirksam und Compliance-fördernd mit Oxycodon-Präparaten behandelt werden können, die über 24 Stunden retardiert sind.

ANZEIGE

Schmerztherapie erleichtern - Auf 1x im Leben

Wie Sie bei starken chronischen Schmerzen die Therapie Ihrer Patienten mit Hilfe von ultraretardierten oralen Opioiden praxisrelevant optimieren und die Compliance sowie Lebensqualität Ihrer Patienten effektiv verbessern können, das erfahren Sie anschaulich in den folgenden Beiträgen.