Skip to main content
main-content

12.06.2016 | Spondylitis ankylosans | Leitlinie kompakt | Nachrichten

Update

Leitlinie berücksichtigt neue Therapieoptionen der Ankylosierenden Spondylitis

Autor:
Dr. Wiebke Kathmann
Mit der Zulassung der neuen Therapieprinzips der Interleukin 17A-Inhibition für die Therapie der Ankylosierenden Spondylitis war ein Leitlinien-Update erwartet worden. Prof. Dr. Désirée van der Heijde, Leiden, Niederlande, stellt es beim EULAR in London vor.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Passend zum Thema

ANZEIGE

Verzicht auf eine effektive Krankheitskontrolle muss nicht sein

Vielfach treten chronisch-entzündliche Erkrankungen bei Frauen bereits im gebärfähigen Alter auf. Dank der verbesserten Therapiemöglichkeiten für diese Erkrankungen fühlen sich nun mehr und mehr betroffene Frauen einer Geburt und dem Familienleben gewachsen.

ANZEIGE

Das Spektrum der Therapieoptionen für die TNF-α-Inhibition wächst

Biologika, wie zum Beispiel TNF-α-Antagonisten, die ihre antientzündliche Wirkung durch TNF-α-Inhibition entfalten, haben das therapeutische Spektrum in der Dermatologie nachhaltig erweitert.

ANZEIGE

Biologika in der Therapie bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen

Die Behandlung von chronisch-entzündlichen Erkrankungen mit Biologika erfolgt in den meisten Fällen, wenn das Ansprechen auf Basistherapeutika unzureichend ist oder diese zu Nebenwirkungen führt. Erfahren Sie mehr zu Wirkstoff, aktueller Studienlage sowie dazu, welche Empfehlungen Sie Ihren Patienten geben können.

Bildnachweise