Skip to main content
main-content

Spondyloarthritiden

Artikel aus unseren Fachzeitschriften zum Thema

30.08.2019 | Rheumatoide Arthritis | Schwerpunkt: Monoklonale Antikörper | Ausgabe 10/2019

Dank Biologika deutlich günstigere Erkrankungsverläufe gesehen

Obwohl eine Heilung bei rheumatologischen Autoimmunerkrankungen noch immer nicht möglich ist, sind durch den frühen Einsatz von Biologika heute günstigere Erkrankungsverläufe mit geringen Langzeiteinschränkungen erreichbar. Diese Arbeit stellt die einzelnen Medikamente vor.

Autor:
Prof. Dr. U. Wagner

01.08.2019 | Psoriasis vulgaris | Fortbildung | Ausgabe 8/2019

Verräterische Karotiden

Das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse bei Patienten mit Psoriasis oder Psoriasis-Arthritis lässt sich möglicherweise mit einer Sonografie der Arteria carotis besser einschätzen, wie eine Studie nahelegt.

Autor:
Peter Leiner

01.06.2019 | Spondylitis ankylosans | aktuell | Ausgabe 3/2019

Breite Datenbasis für die IL-17A-Inhibition bei ankylosierender Spondylitis

01.06.2019 | Psoriasis-Arthritis | aktuell | Ausgabe 3/2019

Psoriasis-Arthritis – Remission ist ein realistisches Ziel

18.04.2019 | Schmerzen an der Wirbelsäule | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2019

Axiale Spondyloarthritis: Am Anfang steht der entzündliche Rückenschmerz

Die axiale Spondyloarthritis ist eine Erkrankung, deren Vollbild über Jahrzehnte als Spondylitis ankylosans (Morbus Bechterew) bekannt war. Charakteristisch sind entzündliche Schmerzen der Wirbelsäule, Bewegungseinschränkungen sowie strukturelle …

Autor:
Dr. med. Dieter Schöffel

01.04.2019 | Psoriasis vulgaris | Übersichten | Ausgabe 5/2019

Gastrointestinale Beschwerden unter Apremilast

Charakterisierung und Management

Apremilast ist ein oraler Inhibitor der Phosphodiesterase-4 (PDE4), der zur Zweitlinientherapie der Psoriasis und Psoriasisarthritis zugelassen ist. In dieser Expertenempfehlung sind die verfügbaren Daten zu gastrointestinalen Beschwerden und Übelkeit unter Apremilast zusammengefasst und es wird ein Algorithmus zum Vorgehen bei Auftreten dieser Nebenwirkungen vorgestellt.

Autoren:
Dr. Andreas Pinter, PD Dr. Florian Beigel, Prof. Dr. Andreas Körber, Prof. Dr. Bernhard Homey, Prof. Dr. Stefan Beissert, PD Dr. Sascha Gerdes, Prof. Dr. Petra Staubach-Renz, Prof. Dr. Marc-Alexander Radtke, Prof. Dr. Rotraut Mössner

25.03.2019 | Entzündlich-rheumatische Erkrankungen | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Sonderheft 1/2019

Hat Ihr Patient einen Morbus Bechterew?

Zwar wird in einer Allgemeinarztpraxis der Anteil der Patienten mit Morbus Bechterew innerhalb der dort vorstelligen Rückenschmerzpatienten auf nur 1–5% geschätzt, dennoch gilt es, diese wichtige Differenzialdiagnose im Hinterkopf zu behalten.

Autoren:
Dr. med. univ. Angelika Knünz, Prof. Dr. med. Hendrik Schulze-Koops

05.12.2018 | Psoriasis vulgaris | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 6/2018

Psoriasis und Komorbidität

Bei Patienten mit Psoriasis schränken häufig komorbide Störungen die Lebensqualität zusätzlich ein. Dazu tragen auch Stigmatisierung und Unverständnis gegenüber den Betroffenen bei. Ursache dafür sind vor allem die Äußerlich sichtbaren …

Autor:
M.A. PD Dr. med. Arnd Jacobi

16.11.2018 | Psoriasis vulgaris | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 6/2018

CME: Wie sicher sind die neuesten Biologika bei Psoriasis vulgaris?

Die Nebenwirkungen von TNFα-Inhibitoren sind den Anwendern und Fachgruppen durch ihren weltweiten Einsatz über viele Jahre in diversen Indikationen gut bekannt. Doch wie sieht es mit möglichen unerwünschten Wirkungen der neuen IL-17- und IL-23-Inhibitoren aus?

Autoren:
Dr. med. Peter Weisenseel, Dr. med. Marian Anderko

14.09.2018 | Psoriasis vulgaris | Literatur kompakt | Ausgabe 5/2018

Gewichtsreduktion wichtigste Kointervention bei Psoriasis und Psoriasisarthritis

Mit einer therapiebegleitenden Kostumstellung kann der Schweregrad einer Psoriasis beziehungsweise Psoriasisarthritis reduziert werden. Die National Psoriasis Foundation hat jetzt Ernährungsempfehlungen für diese Patientengruppe veröffentlicht.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

13.08.2018 | Psoriasis-Arthritis | Rheuma | Ausgabe 7-8/2018

Psoriasis-Arthritis: Rasche Therapie ist entscheidend

Die Therapielandschaft hat sich bei Psoriasis-Arthritis in den vergangenen Jahren zum Positiven verändert. Inzwischen steht eine Vielzahl wirksamer Medikamente zur Verfügung.

Autor:
Christina Ott

12.07.2018 | Psoriasis-Arthritis | Leitthema | Ausgabe 9/2018

Neue molekulare Mechanismen in der Pathophysiologie der Psoriasisarthritis

Die komplexe Pathogenese der Psoriasisarthritis (PsA) ist weiterhin nur teilweise geklärt. In den letzten Jahren kam es jedoch v. a. mit Bezug auf Entzündungsvorgänge der Enthesen zu einem stark verbesserten Verständnis dieser Erkrankung. Der …

Autoren:
D. Simon, E. Kampylafka, PhD PD. Dr. A. J. Hueber

30.01.2018 | Internistische Arzneimitteltherapie | Empfehlungen und Stellungnahmen von Fachgesellschaften | Ausgabe 1/2018

Update: Neufassung der Stellungnahme der DGRh zu Biosimilars

Die Behandlung von rheumatischen Erkrankungen mit Biologika hat für die betroffenen Patienten zu erheblichen Fortschritten geführt. Allerdings sind die Substanzen hochpreisig – das hat den Einsatz in vielen Ländern begrenzt. Der Einsatz von Biosimilars könnte das ändern.

Autoren:
Prof. Dr. J. Braun, H. M. Lorenz, U. Müller-Ladner, Prof. Dr. M. Schneider, H. Schulze-Koops, Ch. Specker, A. Strangfeld, U. Wagner, T. Dörner

05.07.2017 | Psoriasis-Arthritis | Leitthema | Ausgabe 6/2017

Psoriasisarthritis: Medikamente der (nahen) Zukunft

Medikamente der (nahen) Zukunft

Auf Grundlage eines besseren pathophysiologischen Verständnisses für die Psoriasisarthritis befinden sich vielversprechende neue Therapiekonzepte in der Entwicklung. Diese Übersicht stellt eine Auswahl von Medikamenten vor, die voraussichtlich in der (nahen) Zukunft zur Verfügung stehen werden. 

Autoren:
Dr. D. Redelstein, M. Fleck

29.06.2017 | Psoriasis-Arthritis | Leitthema | Ausgabe 6/2017

Differenzialdiagnose: Psoriasis versus Psoriasisarthritis

Haut und Gelenke nimmt diese Übersicht zum differenzialdiagnostischen Spektrum der Psoriasis und Psoriasisarthritis fachübergreifend in den Blick: Für den Rheumatologen kann eine erste Einschätzung von Haut- und Nagelveränderungen nützlich sein. Für den Dermatologen ist es hilfreich, die klinischen Symptome von entzündlichen Gelenkveränderungen zu erkennen.

Autoren:
PD Dr. S. Gerdes, Prof. Dr. U. Mrowietz, Prof. Dr. U. Wagner

07.06.2017 | Spondyloarthritiden | CME | Ausgabe 7/2017

Spondyloarthritiden

Die Spondyloarthritiden (SpA) sind entzündlich-rheumatische Erkrankungen mit Manifestationen am Achsenskelett, an peripheren Gelenken und Sehnen sowie extraskeletal. In der jüngeren Nomenklatur wird die vorwiegend axiale SpA von der vorwiegend peripheren SpA unterschieden. 

Autor:
Prof. Dr. M. Rudwaleit

26.01.2017 | Spondylitis ankylosans | CME | Ausgabe 2/2017

Entzündliche Wirbelsäulenerkrankungen

Zentrale Bedeutung der Bildgebung

Die Einführung der MRT hat zu einem Paradigmenwechsel in der Diagnostik der axialen Spondyloarthritis geführt, weil die für die Erkrankung charakteristischen entzündlichen Läsionen mit den geeigneten Sequenzen frühzeitig abgebildet werden können. Der Beitrag geht auf die zentrale Bedeutung der Bildgebung ein.

Autoren:
PD Dr. X. Baraliakos, M. Fruth, U. Kiltz, J. Braun

12.01.2017 | Psoriasis-Arthritis | CME | Ausgabe 2/2017

CME: Therapie der Psoriasisarthritis

Übersicht medikamentöser Therapieoptionen und Anwendungsbesonderheiten

Außer internationalen Leitlinien liegen für die Behandlung der Psoriasisarthritis in Deutschland keine Therapieempfehlungen vor. Aus diesem Grund haben wir hier für Sie die gesicherten Punkte, Besonderheiten und zu beachtende Aspekte in der Therapie der Psoriasisarthritis in Deutschland unter Berücksichtigung der verschiedenen Hauptformen der Erkrankung zusammengefasst.

Autoren:
F. Behrens, D. Thaçi, Prof. Dr. J. Wollenhaupt, K. Krüger

15.09.2016 | Tuberkulose | Leitthema | Ausgabe 10/2016 Open Access

Extrathorakale Manifestationen der Tuberkulose

Neben der Lunge kann jedes Organsystem von Tuberkulose (Tb) betroffen sein. Der häufigste extrathorakale Befall betrifft das Abdomen und hier v. a. den Urogenitaltrakt. Auch ZNS und muskuloskelettales System können befallen sein. Wie sich die Tb jeweils präsentiert, zeigt unsere Übersicht.

Autoren:
Dr. D. Kienzl-Palma, H. Prosch

29.09.2015 | Psoriasis-Arthritis | Schwerpunkt_Dermatologie | Ausgabe 9/2015

Psoriasis-Arthritis: Therapiespektrum wächst

Nach drei Jahren aktualisiert die EULAR ihre Empfehlungen zur Psoriasis-Arthritis (PsA). Zahlreiche neue Präparate sind jetzt enthalten. Doch traditionelle DMARDs und TNF-alfa-Blocker dominieren klar.

Autor:
Philipp Grätzel von Grätz

22.09.2015 | Cholelithiasis | Panorama | Ausgabe 5/2015

Erst Gallensteine, dann Psoriasis?

Autor:
Sebastian Lux

01.06.2015 | Psoriasis-Arthritis | Leitthema | Ausgabe 5/2015

Pharmakotherapie der Psoriasisarthritis

Behandlungsempfehlungen vor dem Hintergrund limitierter Evidenzen

Zur Unterstützung bei der Auswahl medikamentöser Behandlungen der Psoriasisarthritis liegen derzeit 2 Versionen von internationalen Therapieempfehlungen vor. Während die GRAPPA-Empfehlung vorwiegend die Darstellung der Behandlungsmöglichkeiten …

Autoren:
M. Köhm, Dr. F. Behrens
Bildnachweise