Skip to main content
Erschienen in:

02.02.2024 | Sport bei Krebspatienten | Supportivtherapie

Ergotherapie in Onkologie und onkologischer Rehabilitation

Patientenindividuelle Behandlung für mehr Lebensqualität und Teilhabe

verfasst von: Dr. med. Timm Dauelsberg, Sabrina Heizmann

Erschienen in: Im Fokus Onkologie | Ausgabe 1/2024

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Die Ergotherapie hat sich in der Behandlung verschiedener häufig vorkommender Folgestörungen im Rahmen einer Krebserkrankung fest etabliert. Krebsbedingte kognitive Dysfunktion, chemoinduzierte Polyneuropathien oder auch krebsassoziierte Fatigue sind nur ein paar Beispiele für Bereiche, in denen ergotherapeutische Maßnahmen den Erkrankten mehr Lebensqualität verschaffen können.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Clark F et al. Occupational therapy for independent-living older adults. A randomized controlled trial. JAMA. 1997;278(16):1321-6 Clark F et al. Occupational therapy for independent-living older adults. A randomized controlled trial. JAMA. 1997;278(16):1321-6
2.
Zurück zum Zitat Wefel JS et al. International Cognition and Cancer Task Force recommendations to harmonise studies of cognitive function in patients with cancer. Lancet Oncol. 2011;12(7):703-8 Wefel JS et al. International Cognition and Cancer Task Force recommendations to harmonise studies of cognitive function in patients with cancer. Lancet Oncol. 2011;12(7):703-8
3.
Zurück zum Zitat Ahles TA, Root JC. Cognitive Effects of Cancer and Cancer Treatments. Annu Rev Clin Psychol. 2018;14:425-51 Ahles TA, Root JC. Cognitive Effects of Cancer and Cancer Treatments. Annu Rev Clin Psychol. 2018;14:425-51
4.
Zurück zum Zitat Janelsins MC et al. Longitudinal Trajectory and Characterization of Cancer-Related Cognitive Impairment in a Nationwide Cohort Study. J Clin Oncol. 2018;36(32):JCO2018786624 Janelsins MC et al. Longitudinal Trajectory and Characterization of Cancer-Related Cognitive Impairment in a Nationwide Cohort Study. J Clin Oncol. 2018;36(32):JCO2018786624
5.
Zurück zum Zitat Berichte zur Reha-Qualitätssicherung der Deutschen Rentenversicherung, Rehabilitand*innenbefragung Somatik stationär - Bericht 2022 (Onkologische Rehafachabteilungen) Berichte zur Reha-Qualitätssicherung der Deutschen Rentenversicherung, Rehabilitand*innenbefragung Somatik stationär - Bericht 2022 (Onkologische Rehafachabteilungen)
6.
Zurück zum Zitat Lange M, Joly F. How to Identify and Manage Cognitive Dysfunction After Breast Cancer Treatment. J Oncol Pract. 2017;13(12):784-90 Lange M, Joly F. How to Identify and Manage Cognitive Dysfunction After Breast Cancer Treatment. J Oncol Pract. 2017;13(12):784-90
7.
Zurück zum Zitat Lange M et al. Cognitive dysfunctions in elderly cancer patients: a new challenge for oncologists. Cancer Treat Rev. 2014;40(6):810-7 Lange M et al. Cognitive dysfunctions in elderly cancer patients: a new challenge for oncologists. Cancer Treat Rev. 2014;40(6):810-7
8.
Zurück zum Zitat Rick O, König V. Krebsbedingte kognitive Dysfunktion. Cancer related cognitive dysfunktion. Die Onkologie. 2022;28(3):231-5 Rick O, König V. Krebsbedingte kognitive Dysfunktion. Cancer related cognitive dysfunktion. Die Onkologie. 2022;28(3):231-5
9.
Zurück zum Zitat Schilling G. Das sogenannte „Chemobrain“. Im Fokus Onkologie. 2023;26(4):52-6 Schilling G. Das sogenannte „Chemobrain“. Im Fokus Onkologie. 2023;26(4):52-6
10.
Zurück zum Zitat Bray VJ et al. Evaluation of a Web-Based Cognitive Rehabilitation Program in Cancer Survivors Reporting Cognitive Symptoms After Chemotherapy. J Clin Oncol. 2017;35(2):217-25 Bray VJ et al. Evaluation of a Web-Based Cognitive Rehabilitation Program in Cancer Survivors Reporting Cognitive Symptoms After Chemotherapy. J Clin Oncol. 2017;35(2):217-25
11.
Zurück zum Zitat Damholdt MF et al. Web-based cognitive training for breast cancer survivors with cognitive complaints-a randomized controlled trial. Psychooncology. 2016;25(11):1293-300 Damholdt MF et al. Web-based cognitive training for breast cancer survivors with cognitive complaints-a randomized controlled trial. Psychooncology. 2016;25(11):1293-300
12.
Zurück zum Zitat Campbell KL et al. The Effect of Exercise on Cancer-Related Cognitive Impairment and Applications for Physical Therapy: Systematic Review of Randomized Controlled Trials. Phys Ther. 2020;100(3):523-42 Campbell KL et al. The Effect of Exercise on Cancer-Related Cognitive Impairment and Applications for Physical Therapy: Systematic Review of Randomized Controlled Trials. Phys Ther. 2020;100(3):523-42
13.
Zurück zum Zitat Johns SA et al. Randomized controlled pilot trial of mindfulness-based stress reduction for breast and colorectal cancer survivors: effects on cancer-related cognitive impairment. J Cancer Surviv. 2016;10(3):437-48 Johns SA et al. Randomized controlled pilot trial of mindfulness-based stress reduction for breast and colorectal cancer survivors: effects on cancer-related cognitive impairment. J Cancer Surviv. 2016;10(3):437-48
14.
Zurück zum Zitat Steimann M. Die sozialmedizinische Bedeutung der Therapie-induzierten Polyneuropathie bei onkologischen Patienten. GMS Onkol Rehabil Sozialmed. 2021;10:Doc03 Steimann M. Die sozialmedizinische Bedeutung der Therapie-induzierten Polyneuropathie bei onkologischen Patienten. GMS Onkol Rehabil Sozialmed. 2021;10:Doc03
15.
Zurück zum Zitat Koeppen S. Tumortherapiebedingte Neuropathie. Onkologe. 2009(2);15:142-9 Koeppen S. Tumortherapiebedingte Neuropathie. Onkologe. 2009(2);15:142-9
16.
Zurück zum Zitat Staff NP et al. Chemotherapy-induced peripheral neuropathy: A current review. Ann Neurol. 2017;81(6):772-81 Staff NP et al. Chemotherapy-induced peripheral neuropathy: A current review. Ann Neurol. 2017;81(6):772-81
17.
Zurück zum Zitat Duong SL et al. Neurotoxicities associated with immune checkpoint inhibitor therapy. J Neurooncol. 2021;152(2):265-77 Duong SL et al. Neurotoxicities associated with immune checkpoint inhibitor therapy. J Neurooncol. 2021;152(2):265-77
18.
Zurück zum Zitat S2k-Leitlinie. Diagnose und nicht interventionelle Therapie neuropathischer Schmerzen. AWMF-Registernr.: 030-114 S2k-Leitlinie. Diagnose und nicht interventionelle Therapie neuropathischer Schmerzen. AWMF-Registernr.: 030-114
19.
Zurück zum Zitat Dauelsberg T. Schmerztherapie in der OnkoReha. Fokus Onkol. 2022;25(6):34-7 Dauelsberg T. Schmerztherapie in der OnkoReha. Fokus Onkol. 2022;25(6):34-7
20.
Zurück zum Zitat S3-Leitlinie. Supportive Therapie bei onkologischen PatientInnen. AWMF-Registernr.: 032/0544OL S3-Leitlinie. Supportive Therapie bei onkologischen PatientInnen. AWMF-Registernr.: 032/0544OL
21.
Zurück zum Zitat Bower JE. Cancer-related fatigue-mechanisms, risk factors, and treatments. Nat Rev Clin Oncol. 2014;11(10):597-609 Bower JE. Cancer-related fatigue-mechanisms, risk factors, and treatments. Nat Rev Clin Oncol. 2014;11(10):597-609
22.
Zurück zum Zitat Curt GA et al. Impact of cancer-related fatigue on the lives of patients: New findings from the Fatigue Coalition. Oncologist. 2000;5(5):353-60 Curt GA et al. Impact of cancer-related fatigue on the lives of patients: New findings from the Fatigue Coalition. Oncologist. 2000;5(5):353-60
23.
Zurück zum Zitat Kreissl S et al. Tumorbedingte Fatigue bei Patienten mit Hodgkin-Lymphom. Forum. 2016;31(4):305-10 Kreissl S et al. Tumorbedingte Fatigue bei Patienten mit Hodgkin-Lymphom. Forum. 2016;31(4):305-10
24.
Zurück zum Zitat Milzer M et al. Krebsassoziierte Fatigue. Forum. 2023;38(3):201-5 Milzer M et al. Krebsassoziierte Fatigue. Forum. 2023;38(3):201-5
25.
Zurück zum Zitat Vockins H. Occupational therapy intervention with patients with breast cancer: A survey. Eur J Cancer Care (Engl). 2004;13(1):45-52 Vockins H. Occupational therapy intervention with patients with breast cancer: A survey. Eur J Cancer Care (Engl). 2004;13(1):45-52
26.
Zurück zum Zitat Casson S et al. The effectiveness of activity pacing interventions for people with chronic fatigue syndrome: a systematic review and meta-analysis. Disabil Rehabil. 2023;45(23):3788-802 Casson S et al. The effectiveness of activity pacing interventions for people with chronic fatigue syndrome: a systematic review and meta-analysis. Disabil Rehabil. 2023;45(23):3788-802
27.
Zurück zum Zitat Dauelsberg T, Rick O. Wann ist die onkologische Rehabilitation sinnvoll? Fokus Onkol. 2020;23(4):81-5 Dauelsberg T, Rick O. Wann ist die onkologische Rehabilitation sinnvoll? Fokus Onkol. 2020;23(4):81-5
28.
Zurück zum Zitat Zamath F, Krefeld A. Arbeitsanforderungen und Fähigkeiten vergleichen. Ergopraxis. 2017;10(5):34-5 Zamath F, Krefeld A. Arbeitsanforderungen und Fähigkeiten vergleichen. Ergopraxis. 2017;10(5):34-5
29.
Zurück zum Zitat Fauser D et al. Medizinisch beruflich orientierte Rehabilitation bei Krebs. Dtsch Arztebl Int. 2019;116:592-9 Fauser D et al. Medizinisch beruflich orientierte Rehabilitation bei Krebs. Dtsch Arztebl Int. 2019;116:592-9
30.
Zurück zum Zitat Walker BA et al. Development of the Occupational Performance Inventory of Sexuality and Intimacy (OPISI): Phase One. Open J Occup Ther. 2020;8(2):1-18 Walker BA et al. Development of the Occupational Performance Inventory of Sexuality and Intimacy (OPISI): Phase One. Open J Occup Ther. 2020;8(2):1-18
Metadaten
Titel
Ergotherapie in Onkologie und onkologischer Rehabilitation
Patientenindividuelle Behandlung für mehr Lebensqualität und Teilhabe
verfasst von
Dr. med. Timm Dauelsberg
Sabrina Heizmann
Publikationsdatum
02.02.2024
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Im Fokus Onkologie / Ausgabe 1/2024
Print ISSN: 1435-7402
Elektronische ISSN: 2192-5674
DOI
https://doi.org/10.1007/s15015-024-3731-7

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2024

Im Fokus Onkologie 1/2024 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Tisotumab-Vedotin verlängert Überleben nach Zervixkarzinom-Rezidiv

13.07.2024 Zervixkarzinom Nachrichten

Für Frauen mit rezidiviertem oder metastasiertem Zervixkarzinom und Versagen der Erstlinientherapie zeichnet sich eine Verbesserung der Behandlungsoptionen ab: Mit dem Antikörper-Wirkstoff-Konjugat Tisotumab-Vedotin überleben sie zwei Monate länger als mit einer Chemotherapie.

Was das Überwachen von Risikopersonen für Pankreaskrebs bringt

12.07.2024 Pankreaskarzinom Nachrichten

Programme zur Überwachung von Hochrisikokandidaten für duktales Adenokarzinom des Pankreas führen womöglich zu früherer Diagnose. Ob sich das auch in einem Überlebensvorteil niederschlägt, hat eine Studie getestet.

Prostatakarzinome der ISUP-Gruppe 1 nicht immer harmlos

11.07.2024 Prostatakarzinom Nachrichten

Nicht bei allen Prostatakarzinomen der Gleason-Graduierungsgruppe 1 kann man davon ausgehen, dass sie benigne sind. In einer Studie aus dem UKE Hamburg hatten auch in dieser Gruppe bestimmte Patienten ein deutlich erhöhtes Risiko für einen ungünstigen Verlauf.

Taugen Risikoscores für Schlaganfall und Blutungen auch bei Krebskranken?

Britische Registerdaten sprechen dafür, dass sich die Blutungsrisikoprädiktion bei Personen mit Vorhofflimmern, die zugleich an Krebs leiden, nicht einfach aus Kohorten ohne Krebs übertragen lässt.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.