Skip to main content
main-content

Aktuelle Schwerpunktthemen

01.05.2021

Ausgabe 5/2021

Osteologie

Bei etwa 6,3 Mio. Bundesbürger*innen besteht aktuell eine Osteoporose, definiert durch niedrige Knochendichte, osteoporotische Fraktur oder eine Osteoporosemedikation. Hiermit einher geht eine Zunahme der Osteosarkopenie, unter der wir das gleichzeitige Vorliegen von Osteoporose und Sarkopenie verstehen. Letztere ist dabei definiert als Verlust von Muskelmasse und Funktion. Aktuelle Umfragen zeigen übereinstimmend, dass die COVID-19-Pandemie gravierende Auswirkungen auf die Betreuung von Patient*innen mit chronischen Erkrankungen hat.

01.04.2021

Ausgabe 4/2021

Weniger ist mehr

Der Schwerpunkt der Ausgabe 04/2021 von Der Internist zeigt für vier Bereiche der Inneren Medizin und für wiederkehrende klinische Präsentationen auf, welcher Nutzen für unsere Patient*innen – und damit indirekt auch für die Solidargemeinschaft der Versicherten – entstehen kann, wenn mit Bedacht weniger statt mehr gemacht wird. Weniger vor allem in der Diagnostik, aber durchaus auch weniger an therapeutischen Prozeduren. Die vier exemplarisch herausgegriffenen Bereiche sind die Hausarztmedizin, die Altersmedizin, die Infektionsmedizin und die Herz-Kreislauf-Medizin.

01.03.2021

Ausgabe 3/2021

Hypertonie

Neben Diabetes ist die Hypertonie eine der häufigsten Erkrankungen. Die Diagnose Hypertonie bedeutet für viele Patient*innen eine lebenslange Indikation medikamentöser Therapie. Für wenige Erkrankungen stehen uns so viele unterschiedliche Arzneimittelstrategien zur Verfügung. In den letzten Jahren haben sich die Themen und Schwerpunkte bezüglich der Hypertonie gewandelt. Daher werden in Ausgabe 03/2021 von Der Internist wesentliche Aspekte der Hypertonie vorgestellt.

Suche in dieser Zeitschrift

CME

Neueste CME-Kurse aus dieser Zeitschrift

04.05.2021 | Gicht | CME-Kurs | Kurs

Gicht

Ursächlich für die Gicht ist die Hyperurikämie. Bei gesicherter Gicht fordern die Leitlinien eine Ursachensuche, diätetische Beratung und zielwertorientierte harnsäuresenkende Therapie. Der CME-Kurs stellt die leitliniengerechte Diagnostik und Therapie kompakt dar.

31.03.2021 | Systemischer Lupus erythematodes | CME-Kurs | Kurs

Systemischer Lupus erythematodes

Die wichtigsten Maßnahmen in Diagnose und Management des systemischen Lupus erythematodes sind in den Empfehlungen der EULAR zum SLE, den von EULAR und der ERA/EDTA entwickelten Empfehlungen zur Lupusnephritis sowie den Klassifikationskriterien von EULAR und ACR enthalten. Der CME-Kurs fasst Kernpunkte dieser Publikationen zusammen. So gemanagt ist der SLE in der Regel sehr gut behandelbar.

02.03.2021 | Divertikulitis | CME-Kurs | Kurs

Divertikel im Gastrointestinaltrakt

Dieser CME-Kurs informiert Sie über Art, Pathogenese und Prävalenz von Divertikeln im Verdauungstrakt und macht Sie mit den geläufigen Divertikelklassifikationen vertraut. Außerdem gibt er Ihnen einen Überblick über das diagnostische Vorgehen bei symptomatischen Divertikeln und das  therapeutischen Vorgehen bei Divertikelkomplikationen.

09.02.2021 | Hepatitiden | CME-Kurs | Kurs

Virushepatitis A–E

Die Hepatitisviren A–E führen als Verursacher akuter und chronischer Leberentzündungen weltweit zu erheblicher Morbidität und Mortalität. Sie unterscheiden sich relevant in biologischen, klinischen und therapeutischen Aspekten. Der CME-Kurs gibt einen aktuellen Überblick über Klinik, rationale Diagnostik, Therapie und Prävention.

21.01.2021 | Koronare Herzerkrankung | CME-Kurs | Kurs

Chronisches Koronarsyndrom – Neuklassifikation der stabilen koronaren Herzkrankheit

Die Europäische Gesellschaft für Kardiologie (ESC) hat 2019 die Leitlinie zur Diagnostik und Therapie des chronischen Koronarsyndroms (CCS) veröffentlicht. Die „stabile koronare Herzkrankheit“ wird damit durch das CCS ersetzt. Dieser CME-Beitrag bietet Ihnen eine Übersicht verschiedener Szenarien, die das CCS umfasst. Zudem werden der diagnostische Pfad zur Abklärung einer möglichen relevanten KHK sowie therapeutische und sekundärpräventive Maßnahmen gemäß der aktuellen Empfehlung der ESC beschrieben.

01.12.2020 | Gastroösophageale Refluxkrankheit | CME-Kurs | Kurs

Gastroösophageale Refluxkrankheit – Update 2021

Der CME-Kurs gibt einen Überblick zum klinischen Spektrum der gastroösophagealen Refluxkrankheit, den diagnostischen Verfahren und den konservativen Therapieoptionen, an erster Stelle Protonenpumpeninhibitoren. Zahlreiche Algorithmen veranschaulichen Diagnosefindung und Therapievorschläge.

Kasuistiken

18.12.2020 | Pankreatitis | Kasuistiken | Ausgabe 5/2021

Seit mehreren Wochen bestehende entzündliche Veränderungen an rechtem Fuß und rechter Hand bei einem 57-jährigen Patienten

Metastatische Fettgewebsnekrosen als Folge entzündlicher oder neoplastischer Pankreaserkrankungen sind selten. Als Ursache wird eine systemische Wirkung von Pankreasenzymen gesehen. Je nach Lokalisation der Fettgewebsnekrosen ist eine Imitation …

16.12.2020 | Diagnostik in der Diabetologie | Kasuistiken | Ausgabe 5/2021

Metabolische Azidose mit überraschender Ursache

Eine 61-Jährige stellte sich mit Übelkeit und persistierendem Erbrechen in der Notaufnahme vor. Anamnestisch war vier Tage zuvor eine Schulteroperation erfolgt. Zwei Tage nach der Op. war eine ausgeprägte Übelkeit aufgetreten, die trotz Gabe von verschiedenen Antiemetika auch zuhause anhielt.

09.12.2020 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Kasuistiken | Ausgabe 4/2021

Seit 3 Wochen bestehende intestinale Beschwerden – Ihre Diagnose ist gefragt

Ein 67-Jähriger stellte sich mit abdominalen Schmerzen, morgendlicher wässriger Diarrhö ohne Blutbeimengung, Kraftlosigkeit und Gewichtsverlust vor. Die Anamnese ergab eine Substitutionsbehandlung nach subtotaler Thyreoidektomie und eine immunsuppressive Therapie bei Arthralgien.

Klinische Studien

13.04.2021 | Antimikrobielle und antivirale Chemotherapie | Klinische Studien | Ausgabe 5/2021 Zur Zeit gratis

Erfolgreich? Antikörpertherapie bei Patienten mit COVID-19

Können frühzeitig intravenös verabreichte neutralisierende Antikörperkonzentrate (LY-CoV555 und REGN-COV2) zur stärkeren Senkung der SARS-CoV-2-Viruslast im Nasenrachenraum führen sowie Hospitalisierungen bzw. Arztkontakte von ambulanten COVID-19-Patienten verringern?

12.02.2021 | Internistische Arzneimitteltherapie | Klinische Studien | Ausgabe 3/2021

Wirksam? Colchicin bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit

LoDoCo2-Studie

Bestätigt die LoDoCo2-Studie frühere Ergebnisse einer antiinflammatorischen Therapie mit Colchicin bei der KHK, sodass nach Zulassung für diese Indikation eine kostengünstige Option zur Therapie von Hochrisikopatienten mit manifester KHK und einem erhöhten inflammatorischen Potenzial besteht?

10.02.2021 | NSCLC | Klinische Studien | Ausgabe 4/2021

Mortalität des Lungenkarzinoms

09.02.2021 | COVID-19 | Klinische Studien | Ausgabe 3/2021 Zur Zeit gratis

Zwei neue Impfstoffe zur Prävention von COVID-19

26.01.2021 | Bariatrische Chirurgie | Klinische Studien | Ausgabe 2/2021

Studie zur Lebenserwartung nach bariatrischer Chirurgie

Swedish Obese Subjects Study

Arzneimitteltherapie / Medizin Aktuell

30.03.2021 | Onkologische Therapie | Arzneimitteltherapie | Ausgabe 5/2021

Multiples Myelom – bald heilbar?

Die Therapie des multiplen Myeloms (MM) befindet sich erneut im Umbruch. In den letzten Jahren haben monoklonale Antikörper die Therapieoptionen entscheidend erweitert. Langzeitremissionen werden immer häufiger erreicht. Es ist zu erwarten, dass das MM mittelfristig heilbar wird.

15.03.2021 | Hyperurikämie und Gicht | CME | Ausgabe 5/2021

CME: Diagnostik und Therapie der Gicht

Ursächlich für die Gicht ist die Hyperurikämie. Bei gesicherter Gicht fordern die Leitlinien eine Ursachensuche, diätetische Beratung und zielwertorientierte harnsäuresenkende Therapie. Der CME-Kurs stellt die leitliniengerechte Diagnostik und Therapie kompakt dar.

12.03.2021 | Osteoporose | Schwerpunkt: Osteologie | Ausgabe 5/2021

Risikoassessment bei Osteoporose

Bewährtes und Neues

Das Frakturrisiko lässt sich nicht allein auf Basis der Knochendichte vorhersagen. Die in den Osteoporose-Leitlinien zur Diagnostik und Therapie genannten Risikofaktoren sind überaus vielfältig und sollten priorisiert eingesetzt werden. Worauf Sie achten müssen, lesen Sie in dieser Übersicht.

12.03.2021 | Osteoporose | Schwerpunkt: Osteologie | Ausgabe 5/2021 Open Access

Langfristige Therapiekonzepte bei Osteoporose klug umgesetzt

Shopping Cart Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier ein Test-Abonnement!

Der Internist OnlineFirst articles

05.05.2021 | Akute lymphatische Leukämie | Schwerpunkt: Zelluläre Immuntherapien in der Onkologie: CAR-T-Zellen

CAR-T-Zell-Therapie bei Kindern und Jugendlichen mit akuter lymphatischer Leukämie

Die akute lymphatische Leukämie (ALL) ist mit einer Inzidenz von 4/100.000 Kindern unter 15 Jahren die häufigste maligne Erkrankung des Kindes- und Jugendalters. In Deutschland erkranken jährlich etwa 550–650 Kinder und Jugendliche. Etwa 10–15 % …

04.05.2021 | Schwerpunkt: Zelluläre Immuntherapien in der Onkologie: CAR-T-Zellen

Ökonomie und Management bei der CAR-T-Zell-Therapie

Status quo und Ausblick

Der Prozess der CAR-T-Zell-Therapie erfordert neben einem optimalen medizinisch-pflegerischen Behandlungsmanagement auch eine effiziente Logistik und Organisation. Der Startpunkt des Prozesses wird durch die Leukapherese definiert und beinhaltet …

03.05.2021 | Multiples Myelom | Schwerpunkt: Zelluläre Immuntherapien in der Onkologie: CAR-T-Zellen Open Access

CAR-T-Zell-Therapie beim multiplen Myelom

Die Behandlung mit CAR-T-Zellen (CAR chimärer Antigenrezeptor) ist eine neuartige Strategie der zellulären Immuntherapie, die das patienteneigene Immunsystem als „Waffe gegen Tumorzellen“ benutzt. Bei Patienten mit multiplem Myelom werden …

29.04.2021 | Schwerpunkt: Zelluläre Immuntherapien in der Onkologie: CAR-T-Zellen

Chimäre Antigenrezeptoren (CAR) – universelle Werkzeuge in der zellulären Immuntherapie

Chimäre Antigenrezeptoren (CAR) sind synthetische Hybride aus Rezeptor- und Signaleinheit, um Immunzellen, insbesondere T‑Zellen, spezifisch gegen definierte Zielstrukturen zu richten. Durch ihre antikörperabgeleitete Bindedomäne sind CAR …

28.04.2021 | Facharzt-Training

22/m mit blauen Flecken und Pünktchen auf den Schienbeinen

Vorbereitung auf die Facharztprüfung: Fall 47
Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback zur Redaktion

Unsere Redakteure freuen sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Zielsetzung der Zeitschrift
Der Internist ist ein international angesehenes Publikationsorgan und widmet sich allen Aspekten der Inneren Medizin. Die Zeitschrift richtet sich an niedergelassene und in der Klinik tätige Internisten sowie an internistisch besonders interessierte Praktiker und Allgemeinmediziner. Im Vordergrund stehen Prävention, diagnostische Vorgehensweisen und Komplikationsmanagement sowie moderne Therapiestrategien.
Umfassende Übersichtsarbeiten zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht gesichertes Wissen mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit - der Leser erhält konkrete Handlungsempfehlungen.
Kasuistiken zeigen interessante Fallbeispiele und ungewöhnliche Krankheits- bzw. Behandlungsverläufe.
Beiträge der Rubrik "CME Zertifizierte Fortbildung" bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

Aims & Scope
Der Internist is an internationally respected journal dealing with all aspects of internal medicine. The journal serves both the scientific exchange and the continuing education of internists working in practical or clinical environments as well as of general practitioners who are particularly interested in internal medicine. The focus is on the topics of prevention, diagnostic approaches, management of complications, and current therapy strategies.
Comprehensive reviews on a specific topical issue focus on providing evidenced based information on diagnostics and therapy.
Case reports feature interesting cases and aim at optimizing diagnostic and therapeutic strategies.
Review articles under the rubric "Continuing Medical Education" present verified results of scientific research and their integration into daily practice.

Review
All articles of Der Internist are reviewed.

Declaration of Helsinki
All manuscripts submitted for publication presenting results from studies on probands or patients must comply with the Declaration of Helsinki.

Weitere Informationen

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise