Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2017 | Industrieforum | Ausgabe 4/2017

HNO Nachrichten 4/2017

Neue Option für tonalen Tinnitus

Zeitschrift:
HNO Nachrichten > Ausgabe 4/2017
Autor:
red
_ Treten tonaler Tinnitus und eine Hörminderung gemeinsam auf, ermöglicht eine neue Therapieform in Signia-Hörgeräten nun Linderung der Beschwerden. Die Signia Tinnitus-Notch-Therapie kommt im Gegensatz zu anderen Therapieansätzen ohne zusätzliches Geräusch aus. Ganz im Gegenteil: Die Klanganteile im Bereich des Tinnitus werden aus der Hörgeräte-Übertragung entfernt (engl. notch = Aussparung). Die erstmalig in Hörgeräten eingesetzte Tinnitus-Notch-Therapie ist völlig in den Alltag integrierbar. Die Tinnitus-Kombi-Instrumente mit Tinnitus-Notch-Therapiefunktion können problemlos den ganzen Tag getragen werden. Man muss sich weder an ein zusätzliches Geräusch gewöhnen noch mehrere Stunden lang speziell gefilterter Musik lauschen. Das Hören wird dabei deutlich verbessert. Als vielversprechend erwies sich diese Therapie sowohl bei Tinnitusbetroffenen mit leichtem Hörverlust als auch mit hochgradigem Hörverlust. Die Hörgeräte werden dazu einfach jeden Tag mindestens acht Stunden getragen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

HNO Nachrichten 4/2017Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.