Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

07.06.2017 | Leitthema | Ausgabe 9/2017 Open Access

Der Chirurg 9/2017

Pathologie der R1-Klassifikation in der viszeralonkologischen Chirurgie

Zeitschrift:
Der Chirurg > Ausgabe 9/2017
Autoren:
M. J. Pollheimer, Univ.-Doz. Dr. C. Langner

Zusammenfassung

Die Residualtumor(R-)Klassifikation beschreibt das Fehlen oder Vorhandensein von Tumorgewebe nach erfolgter Therapie. Die R‑Kategorie eines chirurgischen Resektats spiegelt den Therapieeffekt wider und ist von entscheidender Bedeutung für das weitere therapeutische Vorgehen und das Patientenüberleben. Für die Bestimmung der R‑Kategorie ist eine sorgfältige Analyse aller Resektionsflächen, einschließlich des zirkumferenziellen Resektatrandes, durch den Pathologen notwendig.

Unsere Produktempfehlungen

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Der Chirurg

Print-Titel

DIE Zeitschrift für Allgemein- und ViszeralchirurgieEvidenzbasierte OP-Techniken inkl. VideosMit Rubriken zu: Chirurgie und Recht / Chirurgie und Ökonomie / Chirurgie und Forschung / Journal Club ...

e.Med Chirurgie

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Chirurgie erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen des Fachgebietes Chirurgie, den Premium-Inhalten der chirurgischen Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten chirurgischen Zeitschrift Ihrer Wahl.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2017

Der Chirurg 9/2017Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.