Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

31.05.2017 | Originalien | Ausgabe 10/2017

Der Hautarzt 10/2017

Standarddatensatz für die Evaluation bei Selektivverträgen bei Ulcus cruris

Nationaler Konsensus

Zeitschrift:
Der Hautarzt > Ausgabe 10/2017
Autoren:
M.Sc. Dr. P.H. K. Heyer, S. Milde, J. Schmitt, M. May, J. Helfrich, M. Augustin, Konsensusgruppe
Wichtige Hinweise
Konsensusgruppe: Aschoff R, Bischoff M, Blome C, Bunse J, Debus S, Diener H, Dissemond J, Eberlein T, Eming S, Fansa H, Flesch F, Gaiser F, Gartner S, Gass S, Gerber V, Glau S, Görge T, Göpel L, Großkopf V, Hampel-Kalthoff C, Hartmann B, Herberger K, Hirsch T, Hochlenert D, Horn T, Imkamp U, Janetzko C, Jost JO, Jünger M, Kaufmann R, Kozon V, Lange-Asschenfeldt B, Langer S, Larisch K, Lawall H, Lobmann R, Mauckner P, Mayer A, Münter KC, Nagel R, Nast A, Neubert TR, Niederbichler AD, Peter RU, Protz K, Petzold T, Pohlemann T, Rabe E, Risse A, Schäfer E, Schanz M, Scharffetter-Kochanek K, Schmidt M, Schuster H, Sellmer W, Sindrilaru A, Schmitt J, Storck M, Stücker M, Tigges W, Ulrich C, Valesky E, Vanscheidt W, Van Montfrans C, Waldvogel-Röcker K, Wild T, Zouboulis CC. In Vertretung der folgenden wissenschaftlich-medizinischen Fachgesellschaften, Verbände und Organisationen: Ärztegenossenschaft Niedersachsen-Bremen (ägnw eG), AOK Baden-Württemberg, AOK-Bundesverband, AOK Rheinland/Hamburg, Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC), Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD), Bundesministerium für Gesundheit (BMG), Berufsverband der niedergelassenen Chirurgen (BNC), Deutsche Angestellten-Krankenkasse (DAK), Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG), Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG), Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC), Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV), Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCh), Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin (DGG), Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (DGMKG), Deutsche Gesellschaft für Phlebologie (DGP), Deutsche Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie (DGPW), Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie, Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie (DGT), Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU), Deutsche Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e.V. (DGfW), Deutsche Wundakademie (DWA), Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP), Forum der Wundnetze in Deutschland, Deutscher Wundrat (DWR), Gesellschaft für Fußchirurgie (GFFC), Gesundheitsforen Leipzig GmbH, Initiative chronische Wunden e.V. (ICW), Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), Leitliniengruppe DDG/ AWMF, Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V. (MDS), Österreichische Gesellschaft für vaskuläre Pflege (ÖGVP), Rechtsdepesche, Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), WundD-A-CH, Verein Wunddiagnostik und Wundmanagement Österreich (WDM), Wundforum und AG Wunden der DDG, Wundkompetenznetz Mittlerer Oberrhein, Wundnetz Leverkusen-Köln, Wundzentrum Hamburg e. V.

Zusammenfassung

Hintergrund

Selektivverträge gewinnen in der Versorgungsgestaltung immer mehr an Bedeutung. Bis heute existieren keine konsentierten Standardempfehlungen zu ihrer Evaluation.

Ziel der Arbeit

Vor diesem Hintergrund wurde durch die bundesweite Konsensuskonferenz zur Versorgung von Menschen mit chronischen Wunden eine Empfehlung zur Evaluation von Selektivverträgen bei Patienten mit einem Ulcus cruris (UC) entwickelt und konsentiert.

Material und Methoden

Auf der Basis einer systematischen Literaturrecherche mit anschließender Handrecherche über weitere mögliche Evaluationsindikatoren in der Versorgung von Patienten mit einem UC wurde ein Delphi-gestützter Konsensusprozess durch wissenschaftliche Fachgesellschaften, Berufsverbände, Krankenkassen und Versorgungsnetze durchgeführt.

Ergebnisse

Zur Bewertung von Wirtschaftlichkeit und Qualität der Versorgung wurde in 6 moderierten Präsenzsitzungen und 5 mehrstufigen Online-Umfragen eine Empfehlung zur Evaluation von Selektivverträgen bei Patienten mit einem UC konsentiert. Insgesamt n = 44 Evaluationsindikatoren wurden in die Teilbereiche Struktur‑, Prozess- und Ergebnisqualität untergliedert. Die Ergebnisqualität wurde zudem weiter in die Bereiche klinische, patientenberichtete und kostenbezogene Indikatoren unterteilt.

Diskussion

Die entwickelten und konsentierten Evaluationsindikatoren bilden die Versorgungsqualität bei Patienten mit einem UC ab und können individuell eingesetzt werden, je nach vereinbarten vertragsspezifischen Versorgungszielen. Nach bundesweiter Implementierung dieses Standards wird die Vergleichbarkeit von Selektivverträgen bei Patienten mit einem UC gewährleistet und verstetigt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2017

Der Hautarzt 10/2017Zur Ausgabe

Panorama Dermatologische Praxis

Panorama Dermatologische Praxis

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Sie können nur einmal testen.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.
    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 358,- € im Inland (Abonnementpreis 325,- € plus Versandkosten 33,- €) bzw. 400,- € im Ausland (Abonnementpreis 325,- € plus Versandkosten 75,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 29,83 € im Inland bzw. 33,33 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.