Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.09.2017 | Fortbildung | Ausgabe 4/2017

Sinnvoll oder überflüssig?
CardioVasc 4/2017

Statine bei Herzinsuffizienz

Zeitschrift:
CardioVasc > Ausgabe 4/2017
Autor:
Prof. Dr. med. Georg Ertl
In ca. der Hälfte der Fälle ist die Ursache einer Herzinsuffizienz eine koronare Herzkrankheit (KHK). Statine haben sich bei der Prävention der KHK und ihrer Komplikationen, die zur Herzinsuffizienz führen, bewährt. Weniger überzeugend sind die Ergebnisse für Statine bei Patienten, die schon an einer Herzinsuffizienz leiden. Hier hängt die Entscheidung für oder gegen das Statin vom Stellenwert ab, den der behandelnde Arzt der Prävention der KHK für den weiteren Verlauf unter Berücksichtigung der Herzinsuffizienz und aller Komorbiditäten gibt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

CardioVasc 4/2017Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.