Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.09.2017 | journal club | Ausgabe 5/2017

Idiopathische Lungenfibrose (IPF)
Pneumo News 5/2017

Weniger Hospitalisierung aus respiratorischen Gründen bei IPF mit Pirfenidon

Zeitschrift:
Pneumo News > Ausgabe 5/2017
Autoren:
Prof. Dr. med. Philipp Markart, Prof. Dr. med. Andreas Günther
Hintergrund u. Fragestellung: Respiratorische Hospitalisierungen sind häufige Ereignisse bei Patienten mit Idiopathischer Lungenfibrose (IPF) und mit einer hohen Mortalität assoziiert [ 1, 2, 3]. Es ist daher ein wichtiges Behandlungsziel, diese Ereignisse zu verhindern. Der Einfluss einer Pirfenidontherapie auf die Häufigkeit von Krankenhauseinweisungen ist bisher unklar. In der vorliegenden Studie wurde der Effekt einer Pirfenidontherapie auf die 1-Jahres-Rate nicht elektiver Krankenhauseinweisungen (aus jeglicher Ursache, respiratorischen Gründen, nicht respiratorischen Gründen), sowie auf die Sterblichkeit nach Krankenhauseinweisung untersucht. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2017

Pneumo News 5/2017Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.