Skip to main content
main-content

Zeitschrift

Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie 6/2021
Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie

Ausgabe 6/2021

insite
SUCHEN

Inhaltsverzeichnis (6 Artikel)

Open Access 14.07.2021 | Übergewicht | Originalien

Prävalenz kardiovaskulärer Risikofaktoren bei Polizeivollzugsbeamten in Ausbildung
Ergebnisse einer Querschnittsstudie in Thüringen
S. Koch, L. Werdecker, T. Esch

Open Access 23.08.2021 | Originalien

Hautkrebs durch natürliche UV‑Strahlung
Neue Metrik für die Expositionsermittlung und -bewertung
C. Strehl M.Sc., PD Dr. M. Wittlich

24.08.2021 | Demenz | Originalien

Arbeit in der stationären Demenzpflege
Unterschiede zwischen einer Pflegefachkraft, Pflegeassistenz und Betreuungskraft
Elisabeth Ibenthal M. Sc., Prof. Dr. Claus Backhaus

Open Access 23.09.2021 | Originalien

Wissen über berufsbedingte inhalative Noxen bei Beschäftigten im Gesundheitsdienst und der Wohlfahrtspflege
Dr. Peter Koch, Gabriele Halsen, Lukas Damerau, Albert Nienhaus, Volker Harth, Matthias Augustin, Claudia Terschüren

Open Access 06.07.2021 | Tumormarker | Übersichten: Arbeitsmedizin

Die Knochenmarker BSP, CTX und NTX und deren Publikationscharakteristika im Rahmen einer bibliometrischen Analyse
Prof. Dr. G. M. Oremek, K. Passek, E. Wanke, M. H. Bendels, D. Ohlendorf

Open Access 25.08.2021 | SARS-CoV-2 | Übersichten: Arbeitsmedizin

Prävention und Management von COVID-19-Ausbrüchen auf Handelsschiffen
Technische, organisatorische und persönliche Schutzmaßnahmen zur Risikominimierung in einem besonderen Arbeitsumfeld
Dr. med. Dorothee Dengler, Thomas von Münster, Ann-Christin Kordsmeyer, Lukas Belz, Natascha Mojtahedzadeh, Jan Heidrich, Elisabeth Hewelt, Martin Dirksen-Fischer, Matthias Boldt, Volker Harth, Marcus Oldenburg

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Der einfache Weg sich fortzubilden: Einführung zur Demenz

Ein Verbessertes Verständnis erleichtert den Umgang mit der Krankheit