Skip to main content
main-content

23.11.2016 | Phoniatrie und Pädaudiologie | Ausgabe 4/2017

HNO 4/2017

Stapediusreflexe von Kindern mit und ohne auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen

Zeitschrift:
HNO > Ausgabe 4/2017
Autoren:
Dr. rer. biol. hum. S. Kunze, Dr. med. A. Nickisch, Prof. Dr. med. Dr. h. c. H. von Voss, Prof. V. Mall
Wichtige Hinweise

Redaktion

M. Ptok, Hannover
Die vorliegende Arbeit wurde im Rahmen der Dissertation der Autorin S. Kunze durchgeführt: Kunze S (2011): Richtungshörvermögen und Stapediusreflexe von Kindern mit und ohne Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (Institut für Soziale Pädiatrie und Jugendmedizin der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Abteilung für Phoniatrie-Pädaudiologie-Logopädie im Kinderzentrum München. Ehem. Vorstand und ehem. Ärztlicher Direktor: Univ. Prof. Dr. med. Dr. h. c. Hubertus von Voß).

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Bestimmung von Stapediusreflexschwellen (SRT) zählt zu den objektiven Verfahren, die in der Diagnostik von auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS) gemäß internationaler Konsensusstatements eingesetzt werden. Die Wertigkeit der SRT für die AVWS-Diagnostik ist bislang offen.

Methode

57 Kinder mit nachgewiesener AVWS und 50 gesunde Kinder (Kontrollgruppe) wurden bzgl. Gruppendifferenzen bei den mittleren Stapediusreflexschwellen (Sinustöne oder Bandpassrauschen) überprüft. Zusätzlich wurde untersucht, ob sich Gruppenunterschiede der mittleren Differenz zwischen Reflexschwellen auf Sinustöne und denen auf Bandpassgeräusche erkennen lassen.

Ergebnisse

Weder ipsi- noch kontralateral wurden signifikante, klinisch relevante Gruppendifferenzen (p < 0,050) zwischen den mittleren Stapediusreflexschwellen auf Sinustöne oder Bandpassrauschen festgestellt. Für den prozentualen Anteil nicht ausgelöster Reflexe errechnete sich ein nach Bonferroni-Korrektur signifikanter Gruppenunterschied einzig für die kontralateral linksseitige Reizung mit einem 2‑kHz-Stimulus. Der Gruppenvergleich (Fisher-Test) für die Anzahl der Dissoziationen von ≥20 dB ergab weder ipsi- noch kontralateral signifikante Gruppenunterschiede (p < 0,050).

Schlussfolgerung

Die Bestimmung der Stapediusreflexschwellen scheint keinen entscheidenden Beitrag zur Trennung von Kindern mit AVWS und Kontrollkindern zu leisten, was ihren Einsatz im Rahmen der klinischen Diagnostik von AVWS infrage stellt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

HNO 4/2017 Zur Ausgabe

Update HNO

Update HNO

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 369€ im Inland (Abonnementpreis 335 € plus Versandkosten 34 €) bzw. 410 € im Ausland (Abonnementpreis 335 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 30,75 € im Inland bzw. 34,17 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  4. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise