Skip to main content
main-content

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

8. Stellung und Aufgaben der Behörden

verfasst von: Dr. med. Brigitte Jauernik, Priv. -Doz. Dr. med. Jan Peter Sperhake, Prof. Dr. med. Christian Poets, Dr. med Christine Bartsch

Erschienen in: Der plötzliche Säuglingstod

Verlag: Springer Vienna

Zusammenfassung

In diesem Kapitel wird die Funktion der Behörden im Fall eines plötzlichen Todes eines Säuglings oder Kleinkinds in Österreich, in Deutschland und in der Schweiz erläutert. Die auf unterschiedlichen gesetzlichen Grundlagen beruhenden Aufgaben reichen von der Entgegennahme der Anzeige des Todes, der Verständigung des Totenbeschauarztes, der Registrierung der Todesursache bis zum Eingreifen der Bezirksverwaltungsbehörde oder – ggf. – der Justiz. Somit sind neben den Gesundheits- und Personenstandsbehörden auch Sicherheits- und Justizbehörden in den Ablauf eingebunden. Hinsichtlich der Rechtslage wird auf die in Einzelheiten unterschiedlichen gesetzlichen Vorgaben der Bundesländer und Kantone hingewiesen, die jedoch in ihren groben Zügen innerhalb der Länder übereinstimmen.
Metadaten
Titel
Stellung und Aufgaben der Behörden
verfasst von
Dr. med. Brigitte Jauernik
Priv. -Doz. Dr. med. Jan Peter Sperhake
Prof. Dr. med. Christian Poets
Dr. med Christine Bartsch
Copyright-Jahr
2014
Verlag
Springer Vienna
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-7091-1444-5_8

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.