Skip to main content
main-content

08.02.2018 | Stenosen | Nachrichten

Retrospektive Studie zeigt

Steroidinjektionen möglicherweise hilfreich bei Trachealstenosen

Autor:
Dr. Elke Oberhofer
Bei der Behandlung einer oberen Trachealstenose kann es offenbar hilfreich sein, ein Steroid direkt in die verengte Stelle zu injizieren. Einem Team aus Kalifornien zufolge ist diese Prozedur, allein oder in Kombination mit einer Dilatation, sowohl effizient als auch risikoarm.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise