Skip to main content
main-content

28.08.2014 | Medizin aktuell_Deutscher STI-Kongress 2014 in Berlin | Ausgabe 9/2014

Uro-News 9/2014

STI-Prävention: Ärztinnen informieren an Schulen

Zeitschrift:
Uro-News > Ausgabe 9/2014
Autor:
Urban & Vogel
Sexuell übertragbare Infektionen (STI) sind bei Jugendlichen aufgrund der noch nicht stabil ausgebildeten Sexualbeziehungen besonders häufig. Vor allem in der Altersgruppe der Jugendlichen und jungen Erwachsenen haben zwischen 3 % und 15 % Chlamydien- und HPV-Infektionen. Die mangelnde Kenntnis über Geschlechtskrankheiten geht zusammen mit einem Gefühl von Unverwundbarkeit und Selbstüberschätzung, wodurch das persönliche Risiko für eine Infektion stark zunimmt. Mehr als Dreiviertel der Mädchen über 14 Jahre geben an, sehr gute bis befriedigende Kenntnisse über STI zu besitzen. In Wahrheit ist diese Selbsteinschätzung jedoch meist auf Selbstüberschätzung zu reduzieren. Um mit Faktenwissen auf das Leben als Heranwachsender vorzubereiten und um die Grundlagen der STI-Prävention zu transportieren, engagieren sich derzeit 60 Ärztinnen in Deutschland in einem vielversprechenden Projekt, das auf dem STI-Kongress vorgestellt wurde. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2014

Uro-News 9/2014 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Urologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise