Skip to main content
main-content

07.12.2021 | Störung der Geschlechtsentwicklung | CME-Kurs | Kurs

Varianten der Geschlechtsentwicklung und genitale Fehlbildungen des Mädchens

Zeitschrift:
Der Gynäkologe | Ausgabe 12/2021
Autoren:
Prof. Dr. med. Patricia G. Oppelt, Prof. Dr. med. Paul-Martin Holterhus
Für:
Ärzte
Zertifiziert bis:
08.12.2022
CME-Punkte:
3
Zertifizierende Institution:
Ärztekammer Nordrhein
Anzahl Versuche:
2
Dies ist Ihre Lerneinheit   » zum Artikel
Zusammenfassung
Lernziele
Zertifizierungsinformationen

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
  1. Sie können e.Med Gynäkologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Gynäkologe 12 x pro Jahr für insgesamt 366,00 € im Inland (Abonnementpreis 330,00 € plus Versandkosten 36,00 €) bzw. 405,00 € im Ausland (Abonnementpreis 330,00 € plus Versandkosten 75,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 30,50 € im Inland bzw. 33,75 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-0/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift

07.12.2021 | Störung der Geschlechtsentwicklung | CME-Kurs | Kurs

Varianten der Geschlechtsentwicklung und genitale Fehlbildungen des Mädchens

Als Varianten der Geschlechtsentwicklung werden angeborene Abweichungen von der regulären männlichen bzw. von der regulären weiblichen Differenzierung der Gonaden bzw. des inneren und äußeren Genitale zusammengefasst. Dieser CME-Beitrag hilft Ihnen dabei, die Varianten der Geschlechtsentwicklung (DSD) zu definieren, embryologisch zuordnen und verschiedene DSD-Formen zu unterscheiden.

11.11.2021 | Zervixkarzinom | CME-Kurs | Kurs

Diagnostik und Therapie des Zervixkarzinoms

Die Behandlung des primären Zervixkarzinoms sollte bei großer Sicherheit so wenig Therapiemodalitäten wie möglich beinhalten. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Indikation zu verschiedenen Therapiemodalitäten des Zervixkarzinoms und hilft Ihnen dabei, die Diskussion um die wichtigen operativen Fragestellungen gut nachvollziehen zu können.

14.10.2021 | Ultraschall in der Gynäkologie | CME-Kurs | Kurs

Diagnostik und Therapie von benignen ovariellen Raumforderungen

Ovarialtumoren Sie sind in der Regel asymptomatisch und werden meistens als Zufallsbefund entdeckt. Der CME-Kurs gibt einen Überblick zur Differenzierung zwischen maligne und benigne, laborchemischen Untersuchungen und der Sonographie als bildgebendem Goldstandard.

14.09.2021 | Schwangerenvorsorge | CME-Kurs | Kurs

Fetale Fehlbildungen im ersten Trimester – Was sollte erkannt werden?

Das Ersttrimesterscreening kann mit der frühen Ultraschalldiagnostik eine Beschreibung der normalen Anatomie und die Diagnose bzw. den Ausschluss von Fehlbildungen ermöglichen. Der CME-Kurs gibt anhand zahlreicher Abbildungen einen Überblick über häufige Anomalien, die dabei entdeckt werden können.