Skip to main content
main-content

14.12.2018 | Störungen des Kaliumhaushalts | Sonderbericht | Onlineartikel | Vifor Fresenius Medical Care Renal Pharma und Vifor Pharma Deutschland GmbH

Hyperkaliämie-Therapie beim kardiorenalen Patienten

Patienten mit Herzinsuffizienz, Niereninsuffizienz sowie Diabetes mellitus haben ein erhöhtes Hyperkaliämierisiko. Dieses steigt, wenn sie eine leitliniengerechte Behandlung mit Renin-Angiotensin-Aldosteron-System-Inhibitoren erhalten. Der Kaliumbinder Patiromer kann durch Kaliumspiegel-Senkung eine Fortführung der Therapie ermöglichen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten