Skip to main content
main-content

Störungen durch psychotrope Substanzen

Empfehlungen der Redaktion

01.06.2017 | Cannabinoide | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 6/2017

CME: Psychische und somatische Störungen durch Cannabiskonsum

Cannabis ist weltweit die am häufigsten konsumierte „illegale“ Substanz. Die meisten Folgen seines Konsums sind für die Psyche beschrieben. Es gibt aber auch spezifische somatische Folgen.

16.06.2017 | Psychiatrische Notfälle | CME | Ausgabe 7/2017

CME: Notfälle aufgrund psychischer Störungen

Was sollten Sie bei der Behandlung eines psychiatrischen Notfalls nicht tun? Und wie handeln Sie, wenn Sie während eines Fluges zu Hilfe gezogen werden, weil eine stark erregte und hyperventilierende Patientin das Flugzeug aus purer Angst sofort verlassen möchte?

12.07.2017 | Affektive Störungen | Nachrichten

Zunge abgebissen: War es wirklich nur ein Unfall?

Nach einem Streit kam es zwischen einem Liebespaar zu Handgreiflichkeiten, die in einer obskuren Szene endeten: Die Zunge der Frau war teilweise abgebissen und lag auf dem Küchenboden. Hatte sich die Frau die Zunge selbst amputiert oder war ihr Freund schuld an der schweren Verletzung?

Aktuelle Meldungen

Kommentierte Studienreferate

  • 20.07.2017 | Reizdarm | Kommentierte Studie | Onlineartikel

    Eluxadolin bei Diarrhö-betontem Reizdarmsyndrom

    Hinweise auf Missbrauchspotential bei Opioid-Rezeptor-Modulator?

    Eluxadolin ist eine zukünftige Therapieoption für Patienten mit Diarrhö-prädominantem Reizdarmsyndrom, die kürzlich in den USA zugelassen wurde. Da die Substanz u.a. an µ-Opioidrezeptoren bindet, steht die Frage im Raum, ob ein Missbrauchspotential besteht.

    Autor:
    Prof. Dr. med. M. Storr

Psychiatrie-Update der Woche

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

01.05.2017 | Störungen durch psychotrope Substanzen | Fortbildung | Ausgabe 5/2017

Liquid ecstasy: Wie Sie bei Intoxikation und Entzug behandeln

Gammahydroxybutyrat ist in der Drogen- und Partyszene weit verbreitet. Psychiatrische Kliniken und Rettungsstellen werden daher zunehmend mit Problemen rund um die Substanz konfrontiert. Dieser Artikel informiert über seine Wirkungen sowie die Behandlungsoptionen bei Intoxikation und Entzug.

01.05.2017 | Borderline Typus | Fortbildung | Ausgabe 5/2017

Ein Fall von entzugsbedingtem Delir

Eine 34-Jährige mit Borderline-Persönlichkeitsstörung und multiplem Abhängigkeitssyndrom wird elektiv zur stationären DBT-Behandlung aufgenommen. In der ersten Nacht entwickelt sie vegetative Entzugssymptome. Dann sieht sie Spinnen und Mäuse an der Wand.

01.06.2016 | Störungen durch psychotrope Substanzen | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 6/2016

CME: „Legal Highs“ als Ersatz für verbotene psychoaktive Substanzen

Durch das Verbot der klassischen Rauschdrogen wurde ungewollt ein Markt für legale Alternativen geschaffen. Diese neuen psychoaktiven Drogen – „Legal Highs“ genannt – sind aber in ihren Wirkungen meist kaum erforscht und können bis hin zu Psychosen und Todesfällen führen.

01.04.2016 | Alkohol | aktuell | Ausgabe 4/2016

Rückfallprophylaxe bei Alkoholabhängigkeit

Zum Standard bei der Behandlung der Alkoholabhängigkeit gehört neben dem qualifizierten Entzug auch die Rückfallprophylaxe. Hier bietet sich eine Verhaltenstherapie – eventuell mit medikamentöser Unterstützung – an.

Meistgelesene Artikel

01.09.2017 | Multiple Sklerose | Zertifizierte Fortbildung | Sonderheft 1/2017

CME: Welche Rolle spielt die Ernährung für die Multiple Sklerose?

01.08.2017 | Anorexia nervosa | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 7-8/2017

CME: Welche neuen Behandlungsmethoden gibt es für die Anorexia nervosa?

01.04.2017 | Multiple Sklerose | aktuell | Ausgabe 4/2017

„Ich messe die Vitamin-D-Spiegel bei allen Patienten“

01.05.2017 | Apoplex | journal club | Ausgabe 5/2017

Nach TIA: Was sagt das Schlaganfallrisiko am besten voraus?

Neueste CME-Kurse

Jobbörse | Stellenangebote für Neurologen/Psychiater

Zeitschriften für das Fachgebiet Neurologie/Psychiatrie

Weiterführende Themen

Bildnachweise