Skip to main content
main-content

Stoffwechsel -& Systemerkrankungen

Empfehlungen der Redaktion

14.03.2018 | Amyotrophe Lateralsklerose | Nachrichten

Stephen Hawking: Schwerkrank, Forscher, Medienstar

Obwohl Amytrophe Lateralsklerose ihn an den Rollstuhl fesselte, wurde Stephen Hawking einer der berühmtesten Physiker der Welt. Oder gerade wegen der Krankheit? Jetzt starb der Forscher mit 76 Jahren.

02.11.2017 | Morbus Wilson | Schwerpunkt: Was ist gesichert in der Therapie? | Ausgabe 12/2017

Morbus Wilson früh erkennen und therapieren

Der Morbus Wilson ist ein seltener vererbter Defekt des Kupfermetabolismus. Er ist ein Chamäleon unter den metabolischen Erkrankungen und kann sich in fast jedem Lebensalter manifestieren. Die Lebenserwartung ist von einer rechtzeitigen Diagnosestellung abhängig.

Unordnung im Kopf: wie Sie degenerative Kleinhirnerkrankungen diagnostizieren

Ein Kleinhirnsyndrom imponiert durch Ataxie, Dysarthrie, Dysmetrie, Intentionstremor und Augenbewegungsstörungen. Im MRT sieht man einiges, aber nicht alles. Welche anderen Methoden für die Diagnose hinzugezogen werden können und häufige Differenzialdiagnosen, zeigt unsere Übersicht.

Ausgewählte Artikel aus dem Themengebiet

15.05.2018 | Nukleäre Atrophien | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 5/2018

CME: Vorteil durch frühen Therapiebeginn bei proximaler spinaler Muskelatrophie

Maßgebend für den Therapieerfolg bei der proximalen spinalen Muskelatrophie (SMA) sind die Entdeckung der Erkrankung in einem frühen Stadium und der frühzeitige Einsatz der medikamentösen Behandlung. Folglich erscheint die Einführung eines flächendeckenden Neugeborenenscreenings für die SMA notwendig.

14.03.2018 | Amyotrophe Lateralsklerose | Nachrichten

Stephen Hawking: Schwerkrank, Forscher, Medienstar

Obwohl Amytrophe Lateralsklerose ihn an den Rollstuhl fesselte, wurde Stephen Hawking einer der berühmtesten Physiker der Welt. Oder gerade wegen der Krankheit? Jetzt starb der Forscher mit 76 Jahren.

20.11.2017 | Morbus Wilson | Übersichten | Ausgabe 2/2018

Diagnostik des Morbus Wilson – überhaupt daran denken!

Der Morbus Wilson ist eine seltene vererbte, aber behandelbare Stoffwechselerkrankung, die bei rechtzeitiger Diagnosestellung und suffizienter Therapie eine gute Prognose hat. In dieser Hinsicht sind die Kenntnis dieses seltenen Krankheitsbildes und seine sichere Diagnosestellung unabdingbar.

Neurologie-Update der Woche

Kongressdossiers

Sie haben keine Zeit, Kongresse zu besuchen? Wir berichten über alle wichtigen Kongresse aus der Neurologie/Psychiatrie für Sie!

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

15.05.2018 | Affektive Störungen | journal club | Ausgabe 5/2018

Lässt sich ein sinnvolles Ranking von Antidepressiva erstellen?

Welche vergleichende Wirksamkeit und Akzeptanz haben Antidepressiva in der Akutbehandlung der Majoren Depression Erwachsener? Und: Lässt sich ein sinnvolles Ranking der Antidepressiva nach Wirksamkeit und Akzeptanz erstellen? Was fünf Kommentatoren über die entsprechende Studie denken, lesen Sie hier.

15.05.2018 | Info-Notiz | Ausgabe 5/2018

EHRA-Empfehlungen zum Einsatz von NOAK bei Vorhofflimmern

15.05.2018 | journal club | Ausgabe 5/2018

Was kommt danach?

15.05.2018 | journal club | Ausgabe 5/2018

Erneute Antikoagulation nicht zu früh starten

Neueste CME-Kurse

Sonderberichte

01.05.2018 | Glioblastom | Sonderbericht | Onlineartikel

Tumortherapiefelder

Eine neuartige physikalische Therapie für solide Tumoren

Das Therapieschema der Leitlinien ordnet das Spektrum der verlaufsmodifizierenden Medikamente bei Multipler Sklerose (MS) nach dem Grad der Krankheitsaktivität bei einem Patienten. Neue Therapieansätze haben die Behandlungsmöglichkeiten deutlich erweitert.

Novocure GmbH, München

28.11.2017 | Sonderbericht | Onlineartikel

Refraktäre generalisierte Myasthenia gravis

Welche Bedeutung hat das Komplementsystem?

Myasthenia gravis (MG) ist eine chronische Autoimmunerkrankung der neuromuskulären Erregungsübertragung, die sich in Form einer schnellen Ermüdung der Muskeln bis hin zu einer schweren lebensbedrohlichen Muskelschwäche äußern kann.

Alexion Pharma Germany GmbH

16.11.2017 | Schizophrenie | Sonderbericht | Onlineartikel

Eine Therapieentscheidung mit Perspektive

Lang wirksame Antipsychotika bei Schizophrenie

Bei gesicherter Diagnose einer Schizophrenie werden sowohl zur Akut- als auch zur Langzeittherapie Antipsychotika empfohlen. Alternativ zu oral verabreichten Antipsychotika, können die 1-Monats- oder die 3-Monatsformulierung∗∗ von lang wirksamem Paliperidonpalmitat eingesetzt werden – nicht nur in der Erhaltungstherapie, sondern auch bei Patienten mit einer ersten schizophrenen Episode.

Janssen-Cilag GmbH, Neuss

Jobbörse | Stellenangebote für Neurologen/Psychiater

Zeitschriften für das Fachgebiet Neurologie/Psychiatrie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Neurologie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis
Bildnachweise