Skip to main content
main-content

07.01.2016 | Panorama | Ausgabe 1/2016

Investitionen fehlen
Uro-News 1/2016

Strahlentherapie — Stiefkind der Onkologie

Zeitschrift:
Uro-News > Ausgabe 1/2016
Autor:
Dr. Henrike Ottenjann
_ Bis zu 60 % aller Krebspatienten benötigen im Verlauf ihrer Erkrankung eine Strahlentherapie, sei es kurativ oder palliativ. Schätzungen zufolge könnten im Jahr 2035 mehr als 12 Millionen neu erkrankte Krebspatienten von der Radiatio profitieren. Allerdings hätten weltweit nur 40–60 % der Patienten Zugang zu dieser Therapieform, weil sie oft schlichtweg unterfinanziert sei, betonte Prof. Rifat Atun, Boston, MA/USA, auf dem europäischen Krebskongress 2015. Er präsentierte eine aktuelle Studie der Lancet Oncology Commission, derzufolge der Mangel an Strahlentherapie Millionen Todesfälle zur Folge hat [Atun R et al. Lancet Oncol. 2015;16(10):1153–86]. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2016

Uro-News 1/2016 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Urologie

Meistgelesene Bücher in der Urologie

2016 | Buch

Anogenitale Hautkrankheiten

Erkennen, Befunden, Behandeln

Hautkrankheiten im Bereich Genitale werden werden oft erstmals von einem Facharzt beobachtet, der sich mit anderen genitalen Beschwerden beschäftigt – der Urologe bei Männern oder der Gynäkologe bei Frauen. Dieses Buch schult den Blick für anogenitale Dermatosen und gibt Tipps zur Therapie.

Herausgeber:
Walter Krause, Isaak Effendy

2015 | Buch

Inkontinenz- und Deszensuschirurgie der Frau

Harninkontinenz ist eines der häufigsten Symptome in der Urologie und Gynäkologie. OP-Atlas, unverzichtbarer Ratgeber, kompaktes Nachschlagewerk in einem: Mithilfe dieses Buches werden Sie Spezialist in Sachen Inkontinenz- und Deszensuschirurgie.

Herausgeber:
Rainer Hofmann, Uwe Wagner

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise