Skip to main content
main-content

28.07.2020 | Übersichten | Ausgabe 1/2021

Der Nervenarzt 1/2021

Strukturierte Nachbesprechung von Zwangsmaßnahmen mit Patienten – Überblick und aktueller Stand

Zeitschrift:
Der Nervenarzt > Ausgabe 1/2021
Autoren:
Eva Krieger, Rabea Fischer, Steffen Moritz, Matthias Nagel

Zusammenfassung

Hintergrund

Maßnahmen zur Vermeidung oder Reduktion freiheitsentziehender Maßnahmen (FEM) stehen vermehrt im Fokus des Forschungsinteresses. Strukturierte Nachbesprechungen von Zwangsmaßnahmen mit den betroffenen Patienten werden in Behandlungsleitlinien empfohlen, sind als eine mögliche Intervention hinsichtlich ihrer Wirksamkeit bisher jedoch noch wenig untersucht.

Ziel der Arbeit und Methoden

Der vorliegende Artikel gibt einen Überblick zu strukturierten Nachbesprechungen von Zwangsmaßnahmen und stellt die rechtlichen Grundlagen, die Inhalte verschiedener Behandlungsleitlinien sowie die bisherige Evidenz solcher Maßnahmen kurz dar. Weiterhin werden Herausforderungen der Implementierung diskutiert.

Ergebnisse

Strukturierte Nachbesprechungen von Zwangsmaßnahmen mit Patienten werden in verschiedenen Behandlungsleitlinien empfohlen und auch in den Psychisch-Kranken-Gesetzen der Länder (PsychKG) finden sich je nach Bundesland mehr oder weniger konkrete Hinweise für die Durchführung der Intervention. In welchem Rahmen (z. B. Teilnehmer oder Zeitpunkt) die Nachbesprechung stattfinden kann, wird bisher insgesamt sehr unterschiedlich gehandhabt. Es gibt bisher kaum wissenschaftliche Studien zur Wirksamkeit von Nachbesprechungen als Einzelintervention; diese werden jedoch in einigen komplexen Behandlungskonzepten bereits durchgeführt. Erste Pilotstudien ergaben Hinweise für eine Reduktion von Zwangsmaßnahmen durch Nachbesprechungen. Bisher finden strukturierte Nachbesprechungen jedoch noch nicht routinemäßig statt.

Diskussion

Bei der strukturierten Nachbesprechung von Zwangsmaßnahmen mit Patienten handelt es sich möglicherweise um eine Erfolg versprechende Intervention zur Reduktion von Zwangsmaßnahmen, für die es bisher jedoch noch wenig wissenschaftliche Evidenz gibt. Diese in ein komplexeres therapeutisches Behandlungskonzept einer Station einzubetten, erscheint sinnvoll.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2021

Der Nervenarzt 1/2021 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Nervenarzt 12x pro Jahr für insgesamt 425,00 € im Inland (Abonnementpreis 390,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 465,00 € im Ausland (Abonnementpreis 390,00 € plus Versandkosten 75,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 35,42 € im Inland bzw. 38,75 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  5. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Neurologie

Neurologie

Vorbereitungskurs zur Facharztprüfung Neurologie

  • 64 klinische Fallbeispiele verschiedener Patientenkonstellationen und Themenfelder
  • Typische Prüfungsfragen mit ausführlichen Antworten
  • Zahlreiche Verknüpfungen zu e.Medpedia für relevantes Vertiefungswissen
  • Ergänzt durch aktuelle Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Neurologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise