Skip to main content
main-content

01.03.2018 | Original Article | Ausgabe 5/2018 Open Access

Brain Structure and Function 5/2018

Substance P-expressing excitatory interneurons in the mouse superficial dorsal horn provide a propriospinal input to the lateral spinal nucleus

Zeitschrift:
Brain Structure and Function > Ausgabe 5/2018
Autoren:
Maria Gutierrez-Mecinas, Erika Polgár, Andrew M. Bell, Marine Herau, Andrew J. Todd

Abstract

The superficial dorsal horn (laminae I and II) of the spinal cord contains numerous excitatory and inhibitory interneurons, and recent studies have shown that each of these groups can be divided into several neurochemically distinct populations. Although it has long been known that some neurons in this region have intersegmental (propriospinal) axonal projections, there have been conflicting reports concerning the number of propriospinal cells and the extent of their axons. In addition, little is known about the neurochemical phenotype of propriospinal neurons or about the termination pattern of their axons. In the present study we show, using retrograde tracing, that around a third of lamina I–II neurons in the lumbar enlargement project at least five segments cranially. Substance P-expressing excitatory neurons are over-represented among these cells, accounting for one-third of the propriospinal neurons. In contrast, inhibitory interneurons and excitatory PKCγ neurons are both under-represented among the retrogradely labelled cells. By combining viral vector-mediated Cre-dependent anterograde tracing with immunocytochemistry, we provide evidence that the lateral spinal nucleus (LSN), rather than the superficial dorsal horn, is the main target for axons belonging to propriospinal substance P-expressing neurons. These findings help to resolve the discrepancies between earlier studies and have implications for the role of the LSN in pain mechanisms.

Unsere Produktempfehlungen

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

e.Med Neurologie & Psychiatrie

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Neurologie & Psychiatrie erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen der Fachgebiete, den Premium-Inhalten der dazugehörigen Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten Zeitschrift Ihrer Wahl.

e.Med Neurologie

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Neurologie erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen des Fachgebietes, den Premium-Inhalten der neurologischen Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten Neurologie-Zeitschrift Ihrer Wahl.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2018

Brain Structure and Function 5/2018 Zur Ausgabe

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher