Skip to main content
main-content

Suizid

CME: Suizidalität älterer Menschen – erkennen und behandeln

Ältere Menschen haben im Vergleich zu allen anderen Altersgruppen das höchste Suizidrisiko. Äußerungen, nicht mehr leben zu wollen, finden sich häufig. Die meist multifaktoriellen Hintergründe reichen teilweise weit in die Lebensgeschichte zurück. Eine Suizidprävention sollte dabei auf mehreren Ebenen stattfinden.

Selbstbestimmung, Verfügungen, assistierter Suizid: Das müssen Sie wissen!

An seine Grenzen kommt das Selbstbestimmungsrecht dort, wo die Patientinnen und Patienten ärztliche Maßnahmen einfordern, für die keine medizinische Indikation besteht, die rechtlich verboten sind oder die dem Gewissen von Ärztinnen und Ärzten widersprechen. Letzteres trifft auf den ärztlich assistierten Suizid zu, der zwar rechtlich zulässig ist, zu dessen Durchführung aber niemand verpflichtet werden kann.

Psychotherapie bei älteren Menschen

Hoffnungslosigkeit deutet auf Suizidalität

Hoffnungslosigkeit und hohe Werte für Neurotizismus sind Prädiktoren für persistierende Suizidgedanken bei älteren Menschen. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor.

Die 10 Mythen der palliativen Versorgung werden aufgeklärt

CME: Palliativmedizin – mehr als nur Morphine

Wenn Skeptiker diese Überschrift lesen, werden sie denken: Da muss doch noch ein Fragezeichen dahinter. Palliativmediziner werden dagegen ein Ausrufezeichen vermissen. Selbstverständlich umfasst die Versorgung von Patienten am Lebensende mehr als die Applikation von Morphinen. Die Palliativmedizin hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt.

Suizidalität bei schizophrenen Psychosen: eine aktuelle Übersicht

Einen Suizidversuch in Folge einer Psychose vorherzusagen, ist oftmals nur schwer möglich: Zum einen ist eine Psychose nicht einfühl- und nachvollziehbar, zum anderen spielt sie sich vornehmlich im subjektiven Erleben ab. Die vorliegende Übersicht gibt einen umfangreichen Überblick über die Epidemiologie, Risikofaktoren und Therapie der Suizidalität bei chronischen Psychosen.

CME-Fortbildungsartikel

Älterer Mann sitzt allein in seiner Wohnung

25.02.2022 | Suizid | CME

CME: Suizidalität älterer Menschen – erkennen und behandeln

Ältere Menschen haben im Vergleich zu allen anderen Altersgruppen das höchste Suizidrisiko. Äußerungen, nicht mehr leben zu wollen, finden sich häufig. Die meist multifaktoriellen Hintergründe reichen teilweise weit in die Lebensgeschichte zurück. Eine Suizidprävention sollte dabei auf mehreren Ebenen stattfinden.

16.12.2021 | Suizid | CME

Strangulation – Erhängen

Im 2. Teil der CME-Artikelserie über tödliche Strangulationen werden die Obduktionsbefunde beim Erhängen abgehandelt. Die mehr oder weniger aufrechte Haltung des suspendierten Körpers modifiziert die Verteilung von Totenflecken, hypostatischen …

Ärztin zeigt Patientin im Rollstuhl etwas auf dem Tablet

23.11.2021 | Palliativmedizin | FB_CME

CME: Palliativmedizin – mehr als nur Morphine

Wenn Skeptiker diese Überschrift lesen, werden sie denken: Da muss doch noch ein Fragezeichen dahinter. Palliativmediziner werden dagegen ein Ausrufezeichen vermissen. Selbstverständlich umfasst die Versorgung von Patienten am Lebensende mehr als die Applikation von Morphinen. Die Palliativmedizin hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt.

05.10.2021 | Forensische Begutachtung | CME

Strangulation – Erhängen

Im ersten Teil einer Reihe von CME-Artikeln über das Generalthema „Strangulation“ werden allgemeine Aspekte des Erhängens aus Sicht der rechtsmedizinischen Praxis beleuchtet. Vor dem Hintergrund sinkender Sektionszahlen wird es für künftige …

weitere anzeigen

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

Elektrische Bohrmaschine

Open Access 13.02.2020 | Autopsie | Kasuistiken

Fremdbeigebrachte Verletzungen durch Bohrmaschinen

Ein 47 Jahre alter Mann wurde Opfer seiner in Scheidung lebenden Exfrau, die ihm mit einer ausgeschalteten Bohrmaschine im Schlaf durch das Ohr in den Schädel stach. Der Mann überlebte den Angriff. In einem anderen Fall kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern, wobei der Beschuldigte seinem Opfer zunächst Messerstiche und anschließend Bohrerverletzungen zufügte.

Aufnahme der unter Reanimation erfolgten Clamshell-Thorakotomie.

13.12.2019 | Autopsie | Der besondere Fall im Bild

Grausamer Mord oder notärztliche Versorgung?

Ein 53-jähriger Mann lag leblos auf der Wiese vor seinem Haus. Trotz Reanimationsmaßnahmen konnte vom Notarzt nur noch der Tod attestiert werden. Der Leichnam wurde abgedeckt; der Notarzt verließ den Ereignisort. Die nun eintreffenden Kriminalbeamten stellten beim ersten Blick auf den Leichnam eine großflächige, quere Eröffnung des Brustkorbs fest, die auf sie wie der Versuch einer Leichenzergliederung wirkte.

18.12.2015 | Autopsie | Übersichten

Amussat- und andere typische Zeichen der Strangulation

Es wird über 2 ungewöhnliche Strangulationsfälle junger Männer berichtet. Gemeinsam ist diesen das typische Vorliegen von Strangmarke und Weichteilblutungen. Zudem fanden sich Zerreißungen der Bandstrukturen zwischen Ring- und Schildknorpel sowie vollständige und partielle Rupturen der Karotiden, die nur selten gesehen werden.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Open Access 27.06.2022 | Intoxikationen | Originalien

Intensivmedizinische Versorgung von Patienten mit akuter Intoxikation in Deutschland – ein Rückblick über 20 Jahre

Akute Vergiftungen auf der Intensivstation

Akute Vergiftungen stellen eine häufige Indikation für eine intensivmedizinische Behandlung dar. Der klinische Verlauf betroffener Patienten variiert in Abhängigkeit von der eingenommenen Substanz und deren Dosis sowie klinischer und …

verfasst von:
Kristin Bremen, Theresa H. Wirtz, Jonathan F. Brozat, Samira Abu Jhaisha, Philipp Hohlstein, Maike Pollmanns, Lukas Buendgens, Christian Trautwein, MHBA Prof. Dr. med. Alexander Koch

12.04.2022 | Suizid | Im Fokus

Bedeutung des assistierten Suizids für die Neurologie nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts 2020

Durch die im Februar 2020 festgestellte Verfassungswidrigkeit des Paragrafen § 217 Strafgesetzbuch (StGB), der die „geschäftsmäßige Förderung der Suizidassistenz“ verboten hatte, besteht in Deutschland erneut ein breiter und kontroverser …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Dipl. Psych. F. Erbguth, S. Lorenzl, J. Röther, A. Rogge

07.03.2022 | Suizid | Originalien

Rechtsmedizinische Analyse von Todesfällen Inhaftierter im Einzugsgebiet des Instituts für Rechtsmedizin Gießen

Wenn der Staat die Verantwortung für die Gesundheit übernimmt

Für den Zeitraum von 47 Jahren (1974 bis Januar 2021) wurden alle rechtsmedizinisch bekannt gewordenen Todesfälle Inhaftierter im Einzugsgebiet des Instituts für Rechtsmedizin Gießen (n = 107) bezüglich der Zusammensetzung des Kollektivs sowie Art …

verfasst von:
Franziska Olker, Dr. med. Gabriele Lasczkowski, Reinhard Dettmeyer

Open Access 16.02.2022 | Suizid | Originalien

Todesfälle in Sachsen-Anhalts Justizvollzugsanstalten von 1992 bis 2015

Justizvollzugsanstalten, in denen sich Personen in der staatlichen Obhut einer Straf- oder Untersuchungshaft befinden, aber auch der Maßregelvollzug stellen einen Hochrisikobereich für Gesundheitsgefährdungen und Todesfälle dar [ 29 , 31 ].

verfasst von:
K.-M. Krell, S. Heide, R. Lessig, D. Stiller

Open Access 16.02.2022 | Suizid | Originalien

Todesfälle in der stationären Psychiatrie

Todesfälle in stationärer psychiatrischer Behandlung sind wesentlich seltener als in nichtpsychiatrischen Kliniken. In dieser Arbeit wurden 44 Obduktionsfälle des Instituts für Rechtsmedizin Gießen von Verstorbenen in der stationären Psychiatrie …

verfasst von:
E. H. A. Hoffmann, P. Massing, F. Veit, R. Dettmeyer, C. G. Birngruber

04.01.2022 | Suizid | Konzepte - Stellungnahmen - Perspektiven

Einsatzführung bei suizidalen Personen

Unterbringungen nach den Psychisch-Kranken-Gesetzen der Länder (PsychKG) stellen oftmals vermeidbare Eingriffe in die Rechte suizidaler Personen dar. Ein solcher Eingriff ist nur dann gestattet, wenn die suizidale Person eine durch Krankheit oder …

verfasst von:
M.Sc. Alexander Stötefalke, Jurist André Höhle

Open Access 30.12.2021 | Suizid | Leitthema

Warum brauchen wir Leitlinien für Suizidprävention?

Trotz der Relevanz des Themas Suizidalität und gut bekannter Risikofaktoren gibt es bisher keine deutsche Leitlinie zur Suizidalität im Erwachsenenalter. In diesem Beitrag werden zunächst die Geschichte und die Hintergründe der Arbeit mit …

verfasst von:
M. Sc. MHBA Prof. Dr. Barbara Schneider, Andreas Reif, Birgit Wagner, Manfred Wolfersdorf

Open Access 29.12.2021 | Suizid | Leitthema

Suizide im deutschen Strafvollzug: Häufigkeit, Risikofaktoren und Prävention

Gefangene haben ein hohes Suizidrisiko und die höchsten Suizidraten sind bei Untersuchungsgefangenen zu verzeichnen. Suizid ist die häufigste singuläre Todesursache in deutschen Gefängnissen. In diesem narrativen Übersichtsbeitrag werden zunächst …

verfasst von:
PD Dr. Annette Opitz-Welke, Norbert Konrad

Open Access 28.12.2021 | Suizid | Leitthema

Suizide in Deutschland: Ergebnisse der amtlichen Todesursachenstatistik

Die Todesursachenstatistik ist die elementare Basis zur Ermittlung von wichtigen Indikatoren wie Sterbeziffern, verlorenen Lebensjahren und vermeidbaren Sterbefällen sowie deren Veränderungen im Laufe der Zeit. Ihre Ergebnisse fließen in die …

verfasst von:
Torsten Schelhase

Open Access 17.12.2021 | Suizid | Leitthema

Suizid und Suizidbeihilfe aus rechtlicher und ethischer Perspektive

Das Bundesverfassungsgericht hat im Jahr 2020 das Verbot der geschäftsmäßigen Beihilfe zur Selbsttötung für verfassungswidrig und nichtig erklärt. Das Gericht leitet aus dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben …

verfasst von:
LL.M. Prof. Dr. Tanja Henking
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2019 | Psychotherapie | OriginalPaper | Buchkapitel

Trauerreaktion, Krisenintervention, Suizidalität

Im stationären Alltag kommen Krisensituationen häufig vor, seltener, aber doch von erheblicher Relevanz auch in der ambulanten Therapie. Typische Belastungssituationen sind psychosoziale, unerwartete oder einschneidende Lebensereignisse …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Rechtsmedizin

09.06.2022 | Epstein-Barr-Virus | Schwerpunkt: Nichtneoplastische Hämatopathologie

EBV-assoziierte lymphoproliferative Erkrankungen

09.06.2022 | Myelodysplastische Syndrome | Schwerpunkt: Nichtneoplastische Hämatopathologie

Medikamentös induzierte Knochenmarkveränderungen

Open Access 19.05.2022 | Schwerpunkt: Nichtneoplastische Hämatopathologie

Differenzialdiagnose reaktiver Zytopenien