Skip to main content
Erschienen in:

28.11.2016 | Suizid | Leitthema

Einstellungen zu und Erfahrungen mit ärztlich assistiertem Suizid

Eine Umfrage unter Mitgliedern der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin

verfasst von: Dipl.-Psych. Maximiliane Jansky, Birgit Jaspers, Lukas Radbruch, Friedemann Nauck

Erschienen in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz | Ausgabe 1/2017

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Notwendigkeit der Regulierung des ärztlich assistierten Suizids (ÄAS) und sog. Sterbehilfeorganisationen (SO) wurde in Deutschland (D) kontrovers diskutiert. Bevor Ende 2015 im Bundestag über verschiedene Gesetzesentwürfe abgestimmt wurde, wurden durch die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) Einstellungen und Erfahrungen ihrer Mitglieder zu Sterbewünschen und ÄAS erfragt.

Methode

Die Items für die Befragung wurden der Literatur entnommen und in einer Fokusgruppe konsentiert. Literatursuche: 2005–2015 – PubMed: PAS [Title/Abstract] UND survey (alle Länder), graue Literatur. 5152 DGP-Mitglieder wurden eingeladen. Online-/Papierumfrage, quantitativ-deskriptive und qualitativ-inhaltsanalytische Auswertung der durch einen Treuhänder anonymisierten Datenbank (SPSS und MaxQDA).

Ergebnisse

Insgesamt 1811 gültige Fragebögen, Rücklauf 36,9 % (bereinigt); Gender ♂ 33,7 %, ♀ 43,6 %, andere 0,4 %; Ärzte 48,5 %, Pflege 17,8 %, andere Berufe 14,3 %, ca. 20 % fehlende soziodemografische Daten. Mehr als 90 % Zustimmung zu Aussagen wie: „Wunsch nach ÄAS kann ambivalent sein“ oder „… ist eher Wunsch nach Beendigung einer unerträglichen Situation“. Eigene Beteiligung an ÄAS lehnen 56 % der 833 Ärzte grundsätzlich ab, 74,2 % waren darum schon gebeten worden, 3 % hatten ÄAS geleistet. Einem gesetzlichen Verbot von SO stimmten 56 % aller Teilnehmer zu. Mehr als 60 % aus allen Berufsgruppen stimmen zu, dass ÄAS nicht Bestandteil der Palliativmedizin ist.

Schlussfolgerung

Die Teilnehmer zeigen ein breites Spektrum an Einstellungen, das nur teilweise Statements relevanter Gremien unterstützt, z. B. des DGP-Vorstands. Das Thema ist für die in der palliativen Praxis Arbeitenden relevant, da sie mit Sterbewünschen konfrontiert werden.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Bundesgesetzblatt (2015) Gesetz zur Strafbarkeit der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung. § 217 StGB. Sect. Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 49:21077 Bundesgesetzblatt (2015) Gesetz zur Strafbarkeit der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung. § 217 StGB. Sect. Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 49:21077
2.
Zurück zum Zitat Bundesärztekammer (2015) (Muster-)Berufsordnung für die in Deutschland tätigen Ärztinnen und Ärzte. MBO-Ä 1997 – in der Fassung des Beschlusses des 118. Deutschen Ärztetages 2015 in Frankfurt am Main Bundesärztekammer (2015) (Muster-)Berufsordnung für die in Deutschland tätigen Ärztinnen und Ärzte. MBO-Ä 1997 – in der Fassung des Beschlusses des 118. Deutschen Ärztetages 2015 in Frankfurt am Main
3.
Zurück zum Zitat Schildmann J, Winkler E (2015) Ärztlich assistierte Selbsttötung: Umfrage zur ärztlichen Versorgung von Krebspatienten; ethische Überlegungen und Stellungnahme. DGHO, Berlin Schildmann J, Winkler E (2015) Ärztlich assistierte Selbsttötung: Umfrage zur ärztlichen Versorgung von Krebspatienten; ethische Überlegungen und Stellungnahme. DGHO, Berlin
4.
Zurück zum Zitat Nauck F, Ostgathe C, Radbruch L (2014) Ärztlich assistierter Suizid: Hilfe beim Sterben – keine Hilfe zum Sterben. Dtsch Arztebl 111:A67–A71 Nauck F, Ostgathe C, Radbruch L (2014) Ärztlich assistierter Suizid: Hilfe beim Sterben – keine Hilfe zum Sterben. Dtsch Arztebl 111:A67–A71
7.
Zurück zum Zitat Zenz J, Tryba M, Zenz M (2015) Tötung auf Verlangen und assistierter Suizid: Einstellung von Ärzten und Pflegekräften. Schmerz 29:211–216CrossRefPubMed Zenz J, Tryba M, Zenz M (2015) Tötung auf Verlangen und assistierter Suizid: Einstellung von Ärzten und Pflegekräften. Schmerz 29:211–216CrossRefPubMed
8.
Zurück zum Zitat Schildmann J, Dahmen B, Vollmann J (2015) Ärztliche Handlungspraxis am Lebensende. Dtsch Med Wochenschr 140:e1–e6CrossRefPubMed Schildmann J, Dahmen B, Vollmann J (2015) Ärztliche Handlungspraxis am Lebensende. Dtsch Med Wochenschr 140:e1–e6CrossRefPubMed
9.
Zurück zum Zitat Parpa E, Mystakidou K, Tsilika E, Sakkas P, Patiraki E, Pistevou-Gombaki K et al (2010) Attitudes of health care professionals, relatives of advanced cancer patients and public towards euthanasia and physician assisted suicide. Health Policy (New York) 97:160–165CrossRef Parpa E, Mystakidou K, Tsilika E, Sakkas P, Patiraki E, Pistevou-Gombaki K et al (2010) Attitudes of health care professionals, relatives of advanced cancer patients and public towards euthanasia and physician assisted suicide. Health Policy (New York) 97:160–165CrossRef
10.
Zurück zum Zitat Parpa E (2006) The attitudes of greek physicians and lay people on euthanasia and physician-assisted suicide in terminally ill cancer patients. Am J Hosp Palliat Med 23:297–303CrossRef Parpa E (2006) The attitudes of greek physicians and lay people on euthanasia and physician-assisted suicide in terminally ill cancer patients. Am J Hosp Palliat Med 23:297–303CrossRef
11.
Zurück zum Zitat Yun YH, Han KH, Park S, Park BW, Cho C‑H, Kim S et al (2011) Attitudes of cancer patients, family caregivers, oncologists and members of the general public toward critical interventions at the end of life of terminally ill patients. Can Med Assoc J 183:E673–E679CrossRef Yun YH, Han KH, Park S, Park BW, Cho C‑H, Kim S et al (2011) Attitudes of cancer patients, family caregivers, oncologists and members of the general public toward critical interventions at the end of life of terminally ill patients. Can Med Assoc J 183:E673–E679CrossRef
12.
Zurück zum Zitat Brauer S, Bolliger C, Strub J (2015) Swiss physicians’ attitudes to assisted suicide: a qualitative and quantitative empirical study. Swiss Med Wkly 145:w14142PubMed Brauer S, Bolliger C, Strub J (2015) Swiss physicians’ attitudes to assisted suicide: a qualitative and quantitative empirical study. Swiss Med Wkly 145:w14142PubMed
13.
Zurück zum Zitat Institut für Demoskopie (2010) Ärztlich begleiteter Suizid und aktive Sterbehilfe aus Sicht der deutschen Ärzteschaft. Ergebnisse einer Repräsentativbefragung von Krankenhaus- und niedergelassenen Ärzten. Report No.: Umfrage 5265. Institut für Demoskopie, Allensbach Institut für Demoskopie (2010) Ärztlich begleiteter Suizid und aktive Sterbehilfe aus Sicht der deutschen Ärzteschaft. Ergebnisse einer Repräsentativbefragung von Krankenhaus- und niedergelassenen Ärzten. Report No.: Umfrage 5265. Institut für Demoskopie, Allensbach
15.
Zurück zum Zitat Ginn S, Price A, Rayner L, Owen GS, Hayes RD, Hotopf M et al (2011) Senior doctors’ opinions of rational suicide. J Med Ethics 37:723–726CrossRefPubMed Ginn S, Price A, Rayner L, Owen GS, Hayes RD, Hotopf M et al (2011) Senior doctors’ opinions of rational suicide. J Med Ethics 37:723–726CrossRefPubMed
16.
Zurück zum Zitat Deutscher Juristentag e. V. (2006) Beschlüsse des 66. Deutschen Juristentags. Stuttgart, 19. - 22. September, S 12 Deutscher Juristentag e. V. (2006) Beschlüsse des 66. Deutschen Juristentags. Stuttgart, 19. - 22. September, S 12
17.
Zurück zum Zitat Müller-Busch HC, Oduncu FS, Woskanjan S, Klaschik E (2005) Attitudes on euthanasia, physician-assisted suicide and terminal sedation – a survey of the members of the German Association for Palliative Medicine. Med Health Care Philos 7:333–339CrossRef Müller-Busch HC, Oduncu FS, Woskanjan S, Klaschik E (2005) Attitudes on euthanasia, physician-assisted suicide and terminal sedation – a survey of the members of the German Association for Palliative Medicine. Med Health Care Philos 7:333–339CrossRef
18.
Zurück zum Zitat Lindblad A, Lofmark R, Lynoe N (2008) Physician-assisted suicide: a survey of attitudes among Swedish physicians. Scand J Public Health 36:720–727CrossRefPubMed Lindblad A, Lofmark R, Lynoe N (2008) Physician-assisted suicide: a survey of attitudes among Swedish physicians. Scand J Public Health 36:720–727CrossRefPubMed
19.
Zurück zum Zitat Mayring P (2007) Qualitative Inhaltsanalyse: Grundlagen und Techniken. Beltz, WeinheimCrossRef Mayring P (2007) Qualitative Inhaltsanalyse: Grundlagen und Techniken. Beltz, WeinheimCrossRef
20.
Zurück zum Zitat Bendiane MK, Bouhnik A‑D, Galinier A, Favre R, Obadia Y, Peretti-Watel P (2009) French hospital nurses’ opinion about euthanasia and physician-assisted suicide: a national phone survey. J Med Ethics 35:238–244CrossRefPubMed Bendiane MK, Bouhnik A‑D, Galinier A, Favre R, Obadia Y, Peretti-Watel P (2009) French hospital nurses’ opinion about euthanasia and physician-assisted suicide: a national phone survey. J Med Ethics 35:238–244CrossRefPubMed
21.
Zurück zum Zitat Birnbacher D (2015) Ist Sterbefasten eine Form von Suizid? Ethik Med 27:315–324CrossRef Birnbacher D (2015) Ist Sterbefasten eine Form von Suizid? Ethik Med 27:315–324CrossRef
22.
Zurück zum Zitat Bickhardt J (2014) Freiwilliger Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit: Eine ganz eigene Handlungsweise. Dtsch Ärztebl 111:A590–A592 Bickhardt J (2014) Freiwilliger Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit: Eine ganz eigene Handlungsweise. Dtsch Ärztebl 111:A590–A592
23.
Zurück zum Zitat Jox R, Black I, Anneser J, Borasio GD (2016) „Palliative care for patients dying by voluntary stopping of eating and drinking: an ethical analysis“. P268. Abstracts of the 9th World Research Congress of the European Association for Palliative Care (EAPC): Dublin, Ireland, 7–9 June 2016. Palliat Med 30:NP1–NP401CrossRef Jox R, Black I, Anneser J, Borasio GD (2016) „Palliative care for patients dying by voluntary stopping of eating and drinking: an ethical analysis“. P268. Abstracts of the 9th World Research Congress of the European Association for Palliative Care (EAPC): Dublin, Ireland, 7–9 June 2016. Palliat Med 30:NP1–NP401CrossRef
24.
Zurück zum Zitat Mystakidou K, Rosenfeld B, Parpa E, Katsouda E, Tsilika E, Galanos A et al (2005) Desire for death near the end of life: the role of depression, anxiety and pain. Gen Hosp Psychiatry 27:258–262CrossRefPubMed Mystakidou K, Rosenfeld B, Parpa E, Katsouda E, Tsilika E, Galanos A et al (2005) Desire for death near the end of life: the role of depression, anxiety and pain. Gen Hosp Psychiatry 27:258–262CrossRefPubMed
25.
Zurück zum Zitat Rosenfeld B, Breitbart W, Gibson C, Kramer M, Tomarken A, Nelson C et al (2006) Desire for hastened death among patients with advanced AIDS. Psychosomatics 47:504–512CrossRefPubMed Rosenfeld B, Breitbart W, Gibson C, Kramer M, Tomarken A, Nelson C et al (2006) Desire for hastened death among patients with advanced AIDS. Psychosomatics 47:504–512CrossRefPubMed
26.
Zurück zum Zitat O’Mahony S, Goulet J, Kornblith A, Abbatiello G, Clarke B, Kless-Siegel S et al (2005) Desire for hastened death, cancer pain and depression: report of a longitudinal observational study. J Pain Symptom Manage 29:446–457CrossRefPubMed O’Mahony S, Goulet J, Kornblith A, Abbatiello G, Clarke B, Kless-Siegel S et al (2005) Desire for hastened death, cancer pain and depression: report of a longitudinal observational study. J Pain Symptom Manage 29:446–457CrossRefPubMed
27.
Zurück zum Zitat Breitbart W, Rosenfeld B, Gibson C, Kramer M, Li Y, Tomarken A et al (2010) Impact of treatment for depression on desire for hastened death in patients with advanced AIDS. Psychosomatics 51:98–105CrossRefPubMedPubMedCentral Breitbart W, Rosenfeld B, Gibson C, Kramer M, Li Y, Tomarken A et al (2010) Impact of treatment for depression on desire for hastened death in patients with advanced AIDS. Psychosomatics 51:98–105CrossRefPubMedPubMedCentral
28.
Zurück zum Zitat Maitra RT, Harfst A, Bjerre LM, Kochen MM, Becker A (2005) Do German general practitioners support euthanasia?: Results of a nation-wide questionnaire survey. Eur J Gen Pract 11:94–100CrossRefPubMed Maitra RT, Harfst A, Bjerre LM, Kochen MM, Becker A (2005) Do German general practitioners support euthanasia?: Results of a nation-wide questionnaire survey. Eur J Gen Pract 11:94–100CrossRefPubMed
29.
Zurück zum Zitat Gamondi C, Borasio GD, Limoni C, Preston N, Payne S (2014) Legalisation of assisted suicide: a safeguard to euthanasia? Lancet 384:127CrossRefPubMed Gamondi C, Borasio GD, Limoni C, Preston N, Payne S (2014) Legalisation of assisted suicide: a safeguard to euthanasia? Lancet 384:127CrossRefPubMed
30.
Zurück zum Zitat Jaspers B, Radbruch L, Nauck F (2015) Euthanasie, ärztlich assistierter Suizid und Freitodbegleitungen: aktuelle Entwicklungen in den Benelux-Ländern, der Schweiz und Deutschland. In: Niederschlag H, Proft I (Hrsg) Recht auf Sterbehilfe. Politische, rechtliche und ethische Positionen. Matthias Grünewald Verlag, Schwabenverlag, Ostfildern, S 23–26 Jaspers B, Radbruch L, Nauck F (2015) Euthanasie, ärztlich assistierter Suizid und Freitodbegleitungen: aktuelle Entwicklungen in den Benelux-Ländern, der Schweiz und Deutschland. In: Niederschlag H, Proft I (Hrsg) Recht auf Sterbehilfe. Politische, rechtliche und ethische Positionen. Matthias Grünewald Verlag, Schwabenverlag, Ostfildern, S 23–26
32.
Zurück zum Zitat Radbruch L, Leget C, Bahr P, Müller-Busch C, Ellershaw J, de Conno F et al (2015) Euthanasia and physician-assisted suicide: a white paper from the European Association for Palliative Care. Palliat Med 30(2):104–116CrossRefPubMed Radbruch L, Leget C, Bahr P, Müller-Busch C, Ellershaw J, de Conno F et al (2015) Euthanasia and physician-assisted suicide: a white paper from the European Association for Palliative Care. Palliat Med 30(2):104–116CrossRefPubMed
33.
Metadaten
Titel
Einstellungen zu und Erfahrungen mit ärztlich assistiertem Suizid
Eine Umfrage unter Mitgliedern der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin
verfasst von
Dipl.-Psych. Maximiliane Jansky
Birgit Jaspers
Lukas Radbruch
Friedemann Nauck
Publikationsdatum
28.11.2016
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz / Ausgabe 1/2017
Print ISSN: 1436-9990
Elektronische ISSN: 1437-1588
DOI
https://doi.org/10.1007/s00103-016-2476-7

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2017

Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 1/2017 Zur Ausgabe

Aus den Herausgeberinstituten

Veranstaltungshinweis – 20. 03. 2017

Leitlinien kompakt für die Allgemeinmedizin

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Facharzt-Training Allgemeinmedizin

Die ideale Vorbereitung zur anstehenden Prüfung mit den ersten 49 von 100 klinischen Fallbeispielen verschiedener Themenfelder

Mehr erfahren

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Letzter Hausarztkontakt vor Suizid

19.07.2024 Suizid Nachrichten

Einige Menschen, die durch Suizid sterben, werden in den Wochen vorher noch beim Hausarzt vorstellig. Mit welchen Beschwerden und Besonderheiten, hat eine schwedische Studie untersucht. 

Neue Leitlinie für bessere Versorgung Schwangerer

Hypertonie Nachrichten

Etwa sechs bis acht Prozent aller schwangeren Frauen erkranken an einem Bluthochdruck. Eine neue Versorgungsleitlinie soll nun frühere Diagnosen ermöglichen und die Behandlung verbessern.

Herzrhythmusstörungen – neue Verfahren für langfristige Erfolge

16.07.2024 Vorhofflimmern Podcast

Prof. Markus Lerch wirft gemeinsam mit dem Herzspezialisten Prof. Gerd Hasenfuß aus Göttingen einen Blick auf neue Entwicklungen in der Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen. Hören Sie in dieser Folge, warum fast jedes Vorhofflimmern therapiert werden sollte, wieso die Ablationsbehandlung auch bei Herzinsuffizienz gute Effekte zeigt und vor und nach welchen Medikamenten Sie ein EKG schreiben sollten.

Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin

Post-Covid: Auswirkungen auf Blutdruck und Reflexe?

16.07.2024 Post-COVID Nachrichten

Die Nachwirkungen einer COVID-19-Infektion können den ganzen Körper betreffen. Schäden des autonomen Nervensystems sorgen zum Beispiel bei Erkrankten oft für orthostatische Dysregulationen, die erkannt und behandelt werden sollten.

Update Allgemeinmedizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.