Skip to main content
main-content
Erschienen in: Schmerzmedizin 4/2020

21.07.2020 | Suizid | Medizin aktuell

Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu § 217 StGB

Selbstbestimmt bis in den Tod

verfasst von: M.A. Arno Zurstraßen

Erschienen in: Schmerzmedizin | Ausgabe 4/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Das Bundesverfassungsgericht hat am 26. Februar 2020 entschieden, dass das allgemeine Persönlichkeitsrecht auch das Recht auf selbstbestimmtes Sterben umfasst. Es schließt die Freiheit ein, sich das Leben zu nehmen und hierfür Hilfe in Anspruch zu nehmen. Somit wurde der kontroverse § 217 des Strafgesetzbuchs, der die geschäftsmäßige Förderung der Selbsttötung unter Strafe stellt, für nichtig erklärt. Es ist an der Zeit, eine gesellschaftliche Debatte darüber zu führen, wie Sterbewillige in Deutschland aus dem Leben scheiden dürfen.
Metadaten
Titel
Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu § 217 StGB
Selbstbestimmt bis in den Tod
verfasst von
M.A. Arno Zurstraßen
Publikationsdatum
21.07.2020
Verlag
Springer Medizin
Schlagwörter
Suizid
Suizid
Erschienen in
Schmerzmedizin / Ausgabe 4/2020
Print ISSN: 2194-2536
Elektronische ISSN: 2364-1010
DOI
https://doi.org/10.1007/s00940-020-1740-y

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2020

Schmerzmedizin 4/2020 Zur Ausgabe

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.