Skip to main content
main-content

21.11.2017 | Original Paper | Ausgabe 6/2018

Community Mental Health Journal 6/2018

Sun Exposure and Behavioral Activation for Hypovitaminosis D and Depression: A Controlled Pilot Study

Zeitschrift:
Community Mental Health Journal > Ausgabe 6/2018
Autoren:
Justin Thomas, Fatme Al-Anouti

Abstract

Several independent meta-analytic reviews suggest a relationship between vitamin D (VTD) deficiency and depressive symptoms. Theoretically, behavioural withdrawal (staying home, discontinuing outdoor activities etc.) is likely to exacerbate VTD deficiency. This pilot study assessed the efficacy of a modified form of behavioral therapy designed to simultaneously target VTD deficiency and depressive symptoms. College women (N = 114), all citizens of the United Arab Emirates, were screened for depressive symptoms and VTD deficiency. Those participants who were severely VTD deficient and experiencing clinically significant depressive symptoms, were randomly allocated to either a 12-week program of behavioral activation, emphasizing safe-sun exposure (N = 10), or a waiting list control group (N = 10). At time 2 the sun exposure and behavioral activation (SEBA) group showed a significant increases in 25-hydroxyvitamin D and were, on average, no longer VTD deficient, whereas the control group deteriorated in terms of VTD. Similarly positive results were observed for depressive symptoms. Sun exposure and behavioral activation (SEBA) may be an effective approach to improving VTD status and alleviating depressive symptoms.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2018

Community Mental Health Journal 6/2018 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Psychiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2017 | Buch

Pocket Guide Psychopharmaka von A bis Z

Im Pocket Guide finden Sie von A bis Z schnell und übersichtlich die "Erste-Hilfe"-Information rund um alle Psychopharmaka, die Sie auf Station und im Praxisalltag brauchen. Das Pocket-Buch passt bestens in die Kitteltasche. Auf eine ausführliche Darstellung der Störungen wurde bewusst verzichtet.

Autoren:
Prof. Dr. med. Otto Benkert, Prof. Dr. med. I.-G. Anghelescu, Prof. Dr. med. G. Gründer, Prof. Dr. med. P. Heiser, Prof. Dr. rer. Nat. C. Hiemke, Prof. Dr. med. H. Himmerich, Prof. Dr. med. F. Kiefer, Prof. Dr. med. C. Lange-Asschenfeldt, Prof. Dr. med., Dr. rer. nat., Dipl.-Psych. M.J. Müller, Dr. med., Dipl.-Kfm. M. Paulzen, Dr. med. F. Regen, Prof. Dr. med. A. Steiger, Prof. Dr. med. F. Weber

2016 | Buch

Klinikmanual Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Dieses Kitteltaschenbuch enthält übersichtlich und systematisch alle notwendigen Informationen zum schnellen Nachschlagen auf Station, in der Ambulanz oder im Konsildienst: Klare Handlungsanweisungen, Therapieempfehlungen und die notwendigen rechtlichen Hintergründe.

Herausgeber:
Prof. Dr. Dr. Frank Schneider