Skip to main content
main-content

21.08.2018 | Übersicht Open Access

Superiore Kapselrekonstruktion: Indikation und klinische Resultate

Zeitschrift:
Obere Extremität
Autoren:
Dr. Fabian Plachel, Marvin Minkus, Markus Scheibel

Zusammenfassung

Die optimale Therapie der irreparablen bzw. partiell reparablen Rotatorenmanschettenruptur wird weiterhin kontrovers diskutiert. In Abhängigkeit von patienten- und pathologiespezifischen Faktoren bestehen sowohl konservative, als auch verschiedene operative Behandlungsoptionen. Das Verfahren der superioren Kapselrekonstruktion („superior capsular reconstruction“, SCR) mit Verwendung eines Auto- oder Allografts stellt hierbei einen relativ neuen Therapieansatz dar, dessen Indikationsgebiet bislang noch nicht abschließend geklärt ist. In diesem Artikel soll ein Überblick über die aktuelle Datenlage, die Indikationsstellung und erste klinische und strukturellen Ergebnisse der SCR gegeben werden.

Unsere Produktempfehlungen

Obere Extremität

Print-Titel

• Spezialisierung auf die obere Extremität
im orthopädisch-traumatologischen Bereich

• Offizielles Organ der DVSE

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen der Fachgebiete, den Premium-Inhalten der dazugehörigen Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten Zeitschrift Ihrer Wahl.

Nicht verpassen: e.Med bis 22. Oktober 100 € günstiger.

Literatur
Über diesen Artikel

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise