Skip to main content
main-content

Supportivtherapie

Empfehlungen der Redaktion

08.11.2018 | Naturheilverfahren und Komplementärmedizin bei Krebspatienten | journal club | Ausgabe 7/2018

Wie wirken sich alternative Behandlungsmethoden auf das Überleben bei Krebs aus?

Patienten mit Brust- und Lungenkrebs oder Kolorektalkarzinom, die statt einer konventionellen Therapie alternative Behandlungen von „nicht medizinischem Personal“ erhalten, haben ein höheres Sterberisiko. Unsere Kommentatoren meinen zu diesem Studienresultat: „Jedes andere Ergebnis wäre unerwartet bis schockierend gewesen.“

10.07.2018 | Psychoonkologie | Allgemeine Onkologie | Ausgabe 7-8/2018

Krebspatienten auch bei ihren Ängsten und Sorgen zur Seite stehen

Angst, Schuldgefühle, Verluste und Überforderung können Krebspatienten und ihre Angehörigen belasten. Wenn Behandler psychosoziale Belastungsfaktoren kennen, hilft das ihnen und den Betroffenen.

16.08.2018 | Supportivtherapie | CME | Ausgabe 5/2018

CME: Supportive Maßnahmen in der Radioonkologie

Nach der Lektüre dieser Übersicht verstehen Sie die grundsätzlichen Eigenschaften häufiger radiogener Nebenwirkungen und können die Prophylaxe und Therapie oft auftretender Nebenwirkungen entsprechend der S3-Leitlinie „Supportive Therapie bei onkologischen PatientInnen – interdisziplinäre Querschnittsleitlinie“ durchführen.

Aktuelle Meldungen

Kommentierte Studienreferate

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

05.11.2018 | Onkologische Rehabilitation | Supportivtherapie | Ausgabe 11/2018

Onkologische Rehabilitation – Basis für die Qualität des Langzeitüberlebens

Immer mehr Patienten überleben auch langfristig ihre Tumorerkrankung. Die Rehabilitation ist heute daher ein aktiver Bestandteil der onkologischen Behandlung. Als dritte Säule stellt sie quasi den Startschuss für Cancer-Survivorship-Care dar.

01.10.2018 | Supportivtherapie | Supportivtherapie | Ausgabe 10/2018

Supportivtherapie im Zeitalter der digitalen Medizin

Viele supportive Optionen im Praxisalltag sind nicht gleichermaßen präsent wie die Möglichkeiten der antiproliferativen Behandlung. Digitale Angebote können womöglich helfen, dies zu ändern. Mithilfe von Apps z. B. ist supportivmedizinisches Wissen schnell und leicht zugänglich.

08.09.2018 | Supportivtherapie | Supportivtherapie | Ausgabe 9/2018

Mind-Body-Medizin in der integrativen Onkologie

Yoga, progressive Muskelrelaxation und Meditation werden zur Mind-Body-Medizin gerechnet. Im Gegensatz zur Konzentration auf die Erkrankung in der Schulmedizin liegt bei der Mind-Body-Medizin der Fokus darauf, Gesundheit zu entwickeln und zu erhalten. Auch Krebspatienten profitieren. Wie und warum?

Onkologie - Update der Woche

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

08.11.2018 | Naturheilverfahren und Komplementärmedizin bei Krebspatienten | journal club | Ausgabe 7/2018

Wie wirken sich alternative Behandlungsmethoden auf das Überleben bei Krebs aus?

Patienten mit Brust- und Lungenkrebs oder Kolorektalkarzinom, die statt einer konventionellen Therapie alternative Behandlungen von „nicht medizinischem Personal“ erhalten, haben ein höheres Sterberisiko. Unsere Kommentatoren meinen zu diesem Studienresultat: „Jedes andere Ergebnis wäre unerwartet bis schockierend gewesen.“

05.11.2018 | Onkologische Rehabilitation | Supportivtherapie | Ausgabe 11/2018

Onkologische Rehabilitation – Basis für die Qualität des Langzeitüberlebens

Immer mehr Patienten überleben auch langfristig ihre Tumorerkrankung. Die Rehabilitation ist heute daher ein aktiver Bestandteil der onkologischen Behandlung. Als dritte Säule stellt sie quasi den Startschuss für Cancer-Survivorship-Care dar.

01.10.2018 | Supportivtherapie | Supportivtherapie | Ausgabe 10/2018

Supportivtherapie im Zeitalter der digitalen Medizin

Viele supportive Optionen im Praxisalltag sind nicht gleichermaßen präsent wie die Möglichkeiten der antiproliferativen Behandlung. Digitale Angebote können womöglich helfen, dies zu ändern. Mithilfe von Apps z. B. ist supportivmedizinisches Wissen schnell und leicht zugänglich.

08.09.2018 | Supportivtherapie | Supportivtherapie | Ausgabe 9/2018

Mind-Body-Medizin in der integrativen Onkologie

Yoga, progressive Muskelrelaxation und Meditation werden zur Mind-Body-Medizin gerechnet. Im Gegensatz zur Konzentration auf die Erkrankung in der Schulmedizin liegt bei der Mind-Body-Medizin der Fokus darauf, Gesundheit zu entwickeln und zu erhalten. Auch Krebspatienten profitieren. Wie und warum?

Neueste CME-Kurse

05.12.2018 | Sonderbericht | Onlineartikel

Antikachektische Wirkung von Dronabinol nutzen

Eine Behandlung mit Cannabinoiden kann bei Patienten mit therapierefraktären neuropathischen Schmerzen einen therapeutischen Durchbruch bringen. In der folgenden Kasuistik einer hochbetagten Patientin mit Postzosterneuralgie hatte Dronabinol über die Schmerzlinderung hinaus günstige Effekte auf die Lebensqualität.

Bionorica ethics GmbH

04.12.2018 | Kolorektales Karzinom | Sonderbericht | Onlineartikel

Sequenztherapie des metastasierten Kolorektalkarzinoms

Neue Therapieoptionen jenseits der zweiten Linie

Das therapeutische Spektrum beim metastasierten Kolorektalkarzinom (mCRC) hat sich deutlich erweitert. Auch nach der ersten und zweiten Therapielinie stehen betroffenen Patienten heute evidenzbasierte Substanzen zur Verfügung, mit denen eine weitere Überlebensverlängerung gelingt. Eine leitliniengerechte Option ist die zytostatisch wirksame Kombination Trifluridin/Tipiracil, für die in Studien ein deutlicher Überlebensbenefit belegt ist.

Servier Deutschland GmbH

14.11.2018 | Onkologie | Sonderbericht | Onlineartikel

Onkologie: Herausforderung klinische Forschung und Nutzenbewertung

Die Onkologie ist im Wandel: Die Vielzahl neuer Behandlungsoptionen ermöglicht immer individuellere Therapien und Sequenzen. Ist der AMNOG-Prozess diesen Herausforderungen gewachsen?

Pfizer GmbH

Jobbörse | Stellenangebote für Onkologen

Zeitschriften für das Fachgebiet Onkologie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise