Skip to main content
main-content

28.04.2016 | Original Paper | Ausgabe 5/2016

Archives of Dermatological Research 5/2016

Systemic and spinal administration of FAAH, MAGL inhibitors and dual FAAH/MAGL inhibitors produce antipruritic effect in mice

Zeitschrift:
Archives of Dermatological Research > Ausgabe 5/2016
Autoren:
Ozgur Yesilyurt, Mutlu Cayirli, Yusuf Serdar Sakin, Melik Seyrek, Ahmet Akar, Ahmet Dogrul

Abstract

The increase of endocannabinoid tonus by inhibiting fatty acid amide hydrolase (FAAH) or monoacylglycerol lipase (MAGL) represents a promising therapeutic approach in a variety of disease to overcome serious central side effects of exocannabinoids. Recent studies reported that systemic administration of FAAH and MAGL inhibitors produce antipruritic action. Dual FAAH/MAGL inhibitors have also been described to get enhanced endocannabinoid therapeutic effect. In this study, we examined and compared dose-related antipruritic effects of systemic (intraperitoneal; ip) or intrathecal (it) administration of selective FAAH inhibitor PF-3845 (5, 10, and 20 mg/kg, i.p.; 1, 5, and 10 µg, i.t.), MAGL inhibitor JZL184 (4, 20, and 40 mg/kg, i.p.; 1, 5, and 10 µg, i.t.) and dual FAAH/MAGL inhibitor JZL195 (2, 5, and 20 mg/kg, i.p.; 1, 5, and 10 µg, i.t.) on serotonin (5-HT)-induced scratching model. Serotonin (25 μg) was injected intradermally in a volume of 50 μl into the rostral part of skin on the back of male Balb-C mice. Both systemic or intrathecal administration of PF-3845, JZL184 or JZL195 produced similar dose-dependent antipruritic effects. Our results suggest that endocannabinoid-degrading enzymes FAAH and MAGL are involved in pruritic process at spinal level. FAAH, MAGL or dual FAAH/MAGL inhibitors have promising antipruritic effects, at least, in part through spinal site of action.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2016

Archives of Dermatological Research 5/2016 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Dermatologie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2015 | Buch

Selbstzahlerleistungen in der Dermatologie und der ästhetischen Medizin

Dieses Buch beschreibt über 50 sinnvolle Selbstzahlerleistungen der dermatologisch-ästhetischen Diagnostik und Therapie. Lernen Sie, wie Sie Ihr Praxisangebot mit bewährten und innovativen Methoden erfolgreich ausbauen, Ihre Umsätze steigern und die Wünsche Ihrer Patienten erfüllen.

Herausgeber:
Bernd Kardorff

2012 | Buch

Häufige Hauttumoren in der Praxis

Warzen, Nävi, Zysten, aktinische Keratosen, malignes Melanom – im ärztlichen Alltag begegnet man einer Vielzahl von Hauttumoren oder tumorartigen Hautveränderungen. Dieses Buch bietet übersichtliche Tabellen zur Schnellorientierung, prägnante Darstellung des klinischen Bildes und Tipps zur angemessenen Therapie.

Autoren:
Prof. Dr. med. habil. Sabine G. Plötz, Prof. Dr. med. Rüdiger Hein, Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise