Skip to main content
main-content

Systemische Sklerodermie

Bräunliche Papeln, Pachydermie und Sklerose mit massivem Pruritus – Ihre Diagnose?

Nahaufnahme der Hautveränderungen

Ein 75-Jähriger stellt sich mit seit ca. 20 Monaten bestehenden Hautveränderungen vor. Sie hätten an den Armen begonnen, seien auf den Stamm übergegangen und verursachten massiven Juckreiz und ein brennendes Gefühl. Als Vorerkrankungen gibt der Patient eine Cholezystektomie an, Medikamente nimmt er nicht regelmäßig ein.

Sklerosierende Hauterkrankungen: Wie diagnostizieren, wie behandeln?

Hände bei Sklerodermie

Sklerosierende Hautveränderungen sind eher Symptom als Diagnose und müssen daher sorgfältig abgeklärt werden. Insbesondere die systemische Sklerodermie als Multiorganerkrankung muss von der zirkumskripten Sklerodermie abgegrenzt werden.

Seltene Erkrankungen an der Haut erkennen: So gelingt es!

15012_2011_5_Fig16_HTML.jpg

Bereits seit der Antike ist bekannt, dass die Haut ein „Signalorgan“ für zahlreiche innere Erkrankungen darstellen kann, sowohl für zahlreiche systemische Autoimmunerkrankungen als auch für seltene Stoffwechselerkrankungen. Der vorliegende Beitrag soll eine kurze Übersicht geben.

Schnelles Handeln gefragt: pulmonale Hypertonie bei rheumatischen Erkrankungen

Echokardiographie

Die pulmonal arterielle Hypertonie (PAH) stellt eine schwere, lebensbedrohliche Komplikation von rheumatologischen Krankheiten dar und erfordert eine invasive Abklärung und die rasche Einleitung einer gezielten PAH-Therapie.

Diagnostik und Therapie von Lungenfibrosen bei rheumatischen Erkrankungen

Thoraxsonographie bei UIP

Rheumatische Erkrankungen treten oft in Begleitung von sekundären Lungenerkrankungen auf, die in der Regel einen großen Einfluss auf die Lebensqualität und Mortalität der Patienten haben. Die richtige Zuordnung der Erkrankung ist auch für den erfahrenen Arzt eine Herausforderung.

CME-Fortbildungsartikel

26.05.2020 | Diagnostik in der Rheumatologie | CME | Ausgabe 5/2020

Antinukleäre Antikörper in der Diagnostik rheumatischer Erkrankungen

Die Testung auf antinukleäre Antikörper (ANA) an humanen Epithelzelllinien (HEp-2) unter Nutzung der indirekten Immunfluoreszenz (IIF) ist von zentraler Bedeutung, wenn Kollagenosen, andere Erkrankungen wie die primär biliäre Cholangitis und …

21.11.2019 | Interstitielle Lungenerkrankungen und Lungenfibrosen | CME | Ausgabe 12/2019

CME: Diagnostik und Therapie bei der systemischen Sklerose

Die systemische Sklerose ist durch eine Vaskulopathie sowie eine Fibrose der Haut und innerer Organe gekennzeichnet. Der CME-Kurs fasst Erkenntnisse zu Pathophysiologie, Klassifikationskriterien und erfolgreichen Therapieoptionen zusammen und geht auf aktuelle Studien ein.

05.08.2019 | Systemische Sklerodermie | CME | Ausgabe 9/2019

Systemische Sklerose – klinisches Bild, Diagnostik und Therapie

Die systemische Sklerose ist eine seltene rheumatische Erkrankung, die durch Haut- und Organfibrose, vaskuläre Veränderungen und das Auftreten spezifischer Autoantikörper charakterisiert ist. Sie zeigt eine hohe Morbidität und Mortalität, weist …

14.05.2019 | Systemische Sklerodermie | CME | Ausgabe 5/2019

CME: Systemische Sklerose – klinisches Bild, Diagnostik und Therapie

Die systemische Sklerose ist eine seltene rheumatische Erkrankung, die durch Haut- und Organfibrose, vaskuläre Veränderungen und das Auftreten spezifischer Autoantikörper charakterisiert ist. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die die Symptome der systemischen Sklerose (SSc) und die Differenzialdiagnosen. 

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

14.07.2020 | Systemische Sklerodermie | Journalclub | Ausgabe 4/2020

ILD und Lungenfunktionsverlust verschlechtern Prognose bei Systemischer Sklerose

Autor:
Dr. med. Julia Wälscher

05.12.2019 | Systemische Sklerodermie | Leitthema | Ausgabe 2/2020

Diagnostische und therapeutische Umbrüche in der Welt der interstitiellen Lungenerkrankungen

In der Welt der interstitiellen Lungenerkrankungen (ILD) tut sich etwas, teilweise kann man von substantiellen Umbrüchen in der Diagnostik und Therapie der ILD sprechen. So ist neben einer Empfehlung zur Durchführung einer bronchoalveolären Lavage …

Autoren:
Dr. med. J. Wälscher, Prof. Dr. M. Kreuter

11.11.2019 | Systemische Sklerodermie | journal club | Ausgabe 7/2019

Neue Wege in der Therapie der SSc-ILD: Was macht Sinn?

Autoren:
Prof. Dr. Michael Kreuter, Anna-Maria Hoffmann-Vold

18.09.2019 | Psoriasis vulgaris | Leitthema | Ausgabe 11/2019

Haut und Rheuma

Hautveränderungen sind bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen häufig und können als visueller Marker auf eine systemische Entzündung hinweisen. Hoch prävalente entzündliche Hauterkrankungen, wie die Psoriasis und die atopische Dermatitis, sind …

Autoren:
Dr. S. Ständer, R. J. Ludwig, D. Thaçi

23.08.2019 | Vorhofflimmern | Schwerpunkt | Ausgabe 3/2019

Rhythmusstörungen bei chronischen Autoimmunerkrankungen

Eine chronische Inflammation im Rahmen von Autoimmunerkrankungen ist mit einer erhöhten Rate an supraventrikulären und ventrikulären Arrhythmien vergesellschaftet, welche mit einer gesteigerten Morbidität und Mortalität assoziiert ist. Die …

Autoren:
Dr. med. Martin Neef, Katharina Berndt, Christian Spies, Ulrich Laufs, Michael Metze

10.07.2019 | Diagnostik in der Rheumatologie | Schwerpunkt: Dermatologie und Innere Medizin | Ausgabe 8/2019

Sklerosierende Hauterkrankungen: Wie diagnostizieren, wie behandeln?

Sklerosierende Hautveränderungen sind eher Symptom als Diagnose und müssen daher sorgfältig abgeklärt werden. Insbesondere die systemische Sklerodermie als Multiorganerkrankung muss von der zirkumskripten Sklerodermie abgegrenzt werden.

Autor:
Prof. Dr. Michael Sticherling

15.06.2019 | Weichteilrheumatische Erkrankungen | Fortbildung | Ausgabe 3/2019

Eine „Wunderwaffe“ zur additiven Schmerzreduktion

Die „multimodale rheumatologische Komplexbehandlung“ (MRKB) bietet im Falle der Schmerzexazerbation und bei ausgeprägter Einschränkung der Funktionalität durch rheumatische, degenerative und/oder weichteilrheumatische Erkrankungen eine …

Autoren:
Dr. med. Philipp Klemm, Ole Hudowenz, Thomas Asendorf, Gabriel Dischereit, Ulf Müller-Ladner, Ingo H. Tarner, Univ.-Prof. Dr. med. Uwe Lange

10.01.2019 | Dermatomyositis | Seltene Erkrankungen | Ausgabe 2/2019

Seltene Erkrankungen an der Haut erkennen: So gelingt es!

Bereits seit der Antike ist bekannt, dass die Haut ein „Signalorgan“ für zahlreiche innere Erkrankungen darstellen kann, sowohl für zahlreiche systemische Autoimmunerkrankungen als auch für seltene Stoffwechselerkrankungen. Der vorliegende Beitrag soll eine kurze Übersicht geben.

Autoren:
Dr. Bruno Gualtieri, Prof. Dr. Michael Hertl

01.10.2018 | Systemische Sklerodermie | Fortbildung | Ausgabe 10/2018

Entzündung, Fibrose, Vaskulopathie symptomatisch therapieren

Das Raynaud-Phänomen (RP) kann sowohl idiopathisch als auch sekundär im Rahmen verschiedener Kollagenosen auftreten. Patienten, die eine systemische Sklerodermie (SSc) entwickeln, leiden zu mehr als 95 % unter einem sekundären RP, das Jahre bis …

Autoren:
PD Dr. med. Pia Moinzadeh, Behrus Darvishan, Doreen Belz, Thomas Krieg

28.09.2018 | Rheumatoide Arthritis | Leitthema | Ausgabe 11/2018

Differenzierte Labordiagnostik rheumatologischer Krankheiten

Die Labordiagnostik rheumatischer Erkrankungen umfasst Untersuchungen zu Diagnosesicherung, Prognoseabschätzung, Beurteilung der Krankheitsaktivität sowie Erkennung und Vermeidung von Komplikationen. Der Nachweis und die klinische Einordnung …

Autor:
Prof. Dr. C. Specker
weitere anzeigen

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise